Aktuelles vom Sitzvolleyball

Spielszene beim Sitzvolleyball mit Torben Schiewe
Torben Schiewe in Aktion © Uli Gasper / DBS

Langsam steigt die Anspannung bei Torben Schiewe. Es sind nur noch wenige Tage, bis am 1. Juni 2021 das Qualifikationsturnier der Sitzvolleyballer für die Paralympischen Spiele in Tokio startet. Schiewe ist Zuspieler der deutschen Herren-Nationalmannschaft und wird in Duisburg als solcher eine elementare Rolle im Team einnehmen.

Noch 3 Wochen © Uli Gasper / DBS

In drei Wochen ist es so weit: Sechs Teams kämpfen vom 1. bis 5. Juni in Duisburg um den letzten Startplatz im Herrenfeld des Paralympischen Sitzvolleyballturniers 2020+1 – mit dabei ist auch die deutsche Nationalmannschaft. Um sich beim Heimspiel für Tokio qualifizieren zu können wird das Team von Cheftrainer Merten seine Bestleistung abrufen müssen, denn die Konkurrenz hat es in sich.

Dr. Karl Quade in Rio de Janeiro
Dr. Karl Quade © Oliver Kremer/DBS

Anlässlich des 40. Jahrestages hat der World Para Volley Verband (WPV) ehemalige Standvolleyballer ausgezeichnet, die in der Vergangenheit außergewöhnliche Erfolge erzielt haben. Auch einige deutsche Akteure wurden geehrt - u.a. Dr. Karl Quade. Das deutsche Team dominierte die internationale Konkurrenz besonders in den Achtziger- und Neunzigerjahren.

Ronja Schmölders beim Aufschlag
Ronja Schmölders © Mirjam Schüler

Den Wunsch, Rechtsmedizinerin zu werden, hatte Ronja Schmölders schon früh. Im ZDF lief „Der letzte Zeuge“ und nur der Gerichtsmediziner verstand die Sprache der Toten so gut, dass er sagen konnte, ob es ein Unfall oder Mord war. Sitzvolleyballerin Schmölders, bei der mit 13 Jahren Knochenkrebs diagnostiziert worden war und die seither mit einer Umkehrplastik lebt, war fasziniert, ihr Traumberuf stand fest. Sportlich träumt sie von einer Paralympics-Teilnahme 2024 in Paris.

Spielszene beim Sitzvolleyball
Sitzvolleyball-Herren wollen nach Tokio © Uli Gasper / DBS

Die deutschen Sitzvolleyball-Herren treffen in der Vorrunde des Qualifikationsturniers für Tokio 2021 in Duisburg auf Kasachstan und Kanada. Die zweite Vorrundengruppe bilden die Teams aus der Ukraine, USA, Lettland und Kroatien. Das ergab die Auslosung des Turniers in der Geschäftsstelle des DBS in Frechen. Die Ausgangslage ist klar: Um sich das Paralympics-Ticket zu sichern, muss beim Turnier der erste Platz her.

Volunteer Aufruf Sitzvolleyball 2021
Ralf Kuckuck / DBS

Es geht um das letzte Ticket für die Paralympischen Spiele in Tokio. Vom 1. bis 5. Juni 2021 findet das Qualifikationsturnier Sitzvolleyball der Herren in den Hallen der Sportschule Wedau in Duisburg statt. Sei dabei und unterstütze die Deutsche Nationalmannschaft auf ihrem Weg zu den Paralympics 2021 in Tokio!