Aktuelles vom Para Snowboard

 
Die drei deutschen Para Snowboarder in La Molina
Die drei deutschen Para Snowboarder in La Molina © Keller

Beim Para Snowboard-Weltcup im spanischen La Molina haben die Starter der noch jungen deutschen Nationalmannschaft weitere wichtige Wettkampferfahrungen gesammelt. Christian Schmiedt schaffte in der Startklasse LL1 im Boardercross in beiden Weltcup-Rennen den Sprung ins Viertelfinale und belohnte sich mit den Plätzen fünf und sechs.

Das deutsche Team © DBS
Das deutsche Team © DBS

Cheftrainer André Stötzer ist zufrieden mit den Leistungen seiner Athleten vom Welt- und Europacup im niederländischen Landgraaf zurückgekehrt. Besonders gefallen hat ihm die tägliche Steigerung seiner Athleten sowohl hinsichtlich der Zeiten als auch der Platzierungen. Das beste Resultat gelang Christian Schmiedt mit einem starken sechsten Platz im Weltcup.

Stefan Lösler
© Allianz, Ralf Kuckuck

„Es ist einfach eine attraktive Sportart, die begeistert und für die Zuschauer sehr interessant ist“, sagt André Stötzer. Der 33-Jährige ist neuer und erster Cheftrainer für Para Snowboard im DBS. Damit Deutschland nach der Teilnahme von Stefan Lösler bei der Premiere in Sotschi vor vier Jahren 2022 in Peking wieder mit Athletinnen und Athleten vertreten sein wird, lädt Stötzer alle Interessierten zu einem Sichtungslehrgang ein.