Aktuelles aus dem Bereich Leistungssport

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Para Tischtennis: 17 Medaillen für das deutsche Team

Die Para-Tischtennis-Nationalmannschaft hat beim internationalen Saisonstart 2019 im italienischen Lignano gleich siebzehn Mal Edelmetall gesammelt. Besonders Valentin Baus, Thomas Schmidberger und Thomas Brüchle zeigten bei den Para Lignano Open eine ansprechende Frühform. Bundestrainer Volker Ziegler hatte in Italien ein großes Aufgebot von 21 Spielerinnen und Spielern am Start, unter ihnen viele etablierte Größen, aber auch einige Newcomer.

Das deutsche Team in Lignano
Das deutsche Team in Lignano © Hannes Doesseler

Weiterlesen …

„Das ist toller Sport, da geht auch die Post ab“

Er ist Olympia-Bronzemedaillengewinner, Weltmeister, seit Jahren ein Gesicht des Bahnradsports – jetzt überzeugte Robert Förstemann im Tandem gemeinsam mit Kai Kruse bei der Para Radsport-WM auf der Bahn im niederländischen Apeldoorn. Eine Eintagsfliege war das nicht. Das Duo will längerfristig zusammenarbeiten – und eine Medaille bei den Paralympics gewinnen.

Das deutsche Tandem: Kai Kruse und Robert Förstemann © Oliver Kremer / sports.pixolli.com
Das deutsche Tandem: Kai Kruse und Robert Förstemann © Oliver Kremer / sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Para Radsport-WM: Harter Kampf mit Bronze belohnt

Es war ein hartes Rennen, doch am Ende ballte Denise Schindler die Faust: Bronze im Scratch Race war für die 33-jährige Olchingerin ein schöner Abschluss der Para Radsport-WM auf der Bahn im niederländischen Apeldoorn. Auch Michael Teuber zeigte eine starke Leistung und fuhr als Vierter nur knapp am Podium vorbei.

Denise Schindler bei der WM in Apeldoorn © Oliver Kremer / sports.pixolli.com
Denise Schindler bei der WM in Apeldoorn © Oliver Kremer / sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Para Radsport-WM: Viermal unter den besten Zehn

Nach dem silbernen Auftakt durch Denise Schindler sind die deutschen Athletinnen und Athleten am zweiten Tag der Para Radsport-WM auf der Bahn ohne Medaille geblieben, landeten im niederländischen Apeldoorn jedoch viermal unter den besten Zehn. Bester Deutscher war Pierre Senska als Sechster, der damit seine tolle Entwicklung erneut unterstrich.

Stefan Nimke und Tim Kleinwächter
Stefan Nimke und Tim Kleinwächter © Oliver Kremer, ports.pixolli.com

Weiterlesen …

Titelverteidigung verpasst, Silber gewonnen

Denise Schindler hat bei den Para Radsport-Weltmeisterschaften auf der Bahn die Titelverteidigung verpasst, dafür jedoch die Silbermedaille gewonnen. Im niederländischen Apeldoorn musste sich die 33-jährige Olchingerin in der Verfolgung über drei Kilometer nur der überraschend starken Paige Greco aus Australien geschlagen geben. Ganz knapp an der Bronzemedaille vorbeigefahren ist nach starker Leistung Pierre Senska.

Denise Schindler
Denise Schindler © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Blindenfußball: Bundesliga-Saison startet am 11. Mai

Bald rollt der rasselnde Ball wieder in der Blindenfußball-Bundesliga. Die Weichen sind gestellt und die Vorbereitungen für den Start in die zwölfte Liga-Saison laufen auf Hochtouren. Los geht es mit einem Stadt-Spieltag am 11. Mai 2019 auf dem Burgplatz in der Kupferstadt Stolberg. Anschließend folgen Spieltage auf den Vereinsanlagen in Marburg, Dortmund und Stuttgart. 

Torschuss beim Blindenfußball
Torschuss beim Blindenfußball © Carsten Kobow / Sepp-Herberger-Stiftung

Weiterlesen …

Zwei deutsche Teams im Champions League Final Four

Die beiden deutschen Aushängeschilder und Top-Teams der Rollstuhlbasketball-Bundesliga, der RSV Lahn Dill und die RSB Thuringia Bulls, haben den Sprung ins Final Four der Champions League geschafft. In den Viertelfinalspielen setzten sich die Mannschaften verdient gegen europäische Größen durch und dürfen weiterhin von der europäischen Krone des Rollstuhlbasketballs träumen.

DRS Pokalfinale RSV Lahn-Dill gegen RSB Thuringia Bulls
RSV Lahn-Dill und RSB Thuringia Bulls © Armin Diekmann

Weiterlesen …

Finalspieltag der Para Eishockey Liga in Berlin

Am 16. März 2019 wird der finale Spieltag der Deutschen Para Eishockey Liga (DPEL) in der Eissporthalle am Glockenturm in Berlin ausgetragen. Akteure von vier Vereinen jagen dann in voller Eishockeymontur auf dem Schlitten einem Puck hinterher. Mit dabei sind auch die Angry Birds, eine Spielgemeinschaft aus Berlin, Dresden und Dachau.

Para-Eishockey in Aktion © Ralf Kuckuck, DBS-Akademie
Para-Eishockey in Aktion © Ralf Kuckuck, DBS-Akademie

Weiterlesen …

Klug und Härtl holen den Gesamtweltcup

Clara Klug vom PSV München ist mit ihrem Begleitläufer Martin Härtl in dieser Para Biathlon-Saison das Maß der Dinge bei den Frauen mit Sehbeeinträchtigung. Das hat sie im letzten Wettkampf des Winters erneut unterstrichen. Über die Sprintdistanz von sechs Kilometer im japanischen Sapporo holte das Team Klug/Härtl den achten Sieg im zehnten Rennen und sicherte sich damit den Gesamtweltcup-Sieg.

Clara Klug und Martin Härtl
Clara Klug und Martin Härtl © Ralf Kuckuck / DBS

Weiterlesen …

Ein ungewohntes Gefühl

Die glorreichen Resultate der Weltmeisterschaften im Februar in Prince George (Kanada) noch in bester Erinnerung, geht es für die deutschen Para Skilangläufer und Para Biathleten seit Dienstagnacht mitteleuropäischer Zeit im japanischen Sapporo ein letztes Mal in diesem Winter um Weltcup-Meriten. Clara Klug (PSV München) und ihrem Guide Martin Härtl ist der Gewinn des Biathlon-Gesamtweltcups praktisch nicht mehr zu nehmen. Über die zehn Kilometer erlebten sie nun aber zuletzt Ungewohntes.

Clara Klug mit Guide Martin Härtl
Clara Klug mit Guide Martin Härtl © Ralf Kuckuck / DBS

Weiterlesen …