Aktuelles aus dem Bereich Leistungssport

Zwei Spieler klatschen sich nach dem Match ab
© Mika Volkmann

Vom 17. bis 19. Juni wurden die 33. Deutschen Meisterschaften im Rollstuhltennis 2022 ausgetragen. Rund 30 Teilnehmende aus dem ganzen Bundesgebiet kämpften bei hochsommerlichen Temperaturen auf der Anlage des RTHC Bayer Leverkusen um die Titel. Toni Dittmar, Marcus Laudan, John Brendahl und Christian Burg sicherten sich die ersten Plätze.

Johannes Floors kniet neben der Anzeigetafel mit seiner Weltrekordzeit von 20,69 Sekunden
Johannes Floors © Nico Feißt / DBS

Herausragende Leistungen der Para Leichtathletik-Nationalmannschaft bot die Internationale Deutsche Meisterschaft in Regensburg. Highlight war das 200-Meter-Finale der Männer mit einem Weltrekord von Paralympicssieger Johannes Floors sowie zwei deutschen Rekorden.

Der WM Kader der Rollstuhlbasketball-Damen
Die deutsche Nationalmannschaft © Team Germany Rollstuhlbasketball

Damen-Bundestrainer Dirk Paßiwan hat den Nominierungsvorschlag seines 12er-Kaders für die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft vom 16. bis 27. November 2022 in Dubai gemacht. Im Vergleich zur EM im vergangenen Dezember sind drei Plätze verändert.

Taliso Engel beim Brustschwimmen
Taliso Engel © Florian Schwarzbach / DBS

Im Rahmen der bundesweiten Auszeichnung „Eliteschüler*in des Jahres“ werden die besonderen schulischen und sportlichen Leistungen der Nachwuchsathlet*innen an den Eliteschulen des Sports anerkannt und geehrt. Über den Titel „Eliteschüler des Jahres 2021“ durfte sich der Nürnberger Para Schwimmer Taliso Engel freuen. Auf Platz zwei landete die Wasserspringerin Lena Hentschel vor der Judoka Anna Monta Olek.

Siegerehrung des Mixed-Vierers
Der deutsche Mixed-Vierer © DRV/Seyb

Im polnischen Poznan zeigten die deutschen Para Ruder*innen starke Leistungen. Der Weltcup, bei dem sowohl Sportler*innen mit als auch ohne Behinderung in ihren Klassen starteten, hatte es in sich - aber trotz des Windes und der Hitze wussten die Athlet*innen zu überzeugen. Am Ende standen drei Podiumsplatzierungen für das deutsche Team zu Buche.

Marcel Adam mit seiner Medaille
Marcel Adam © Anja Wandschneider

Im kanadischen Ottawa hat die deutsche Para Badminton-Nationalmannschaft um Cheftrainer Christopher Skrzeba an einem Weltranglistenturnier der höchsten Kategorie teilgenommen. Fünf deutsche Athlet*innen nutzen die Möglichkeit sich mit den Weltbesten zu messen. In der Klasse SL4 sicherte sich Marcel Adam den Turniersieg.

Tanja Scholz freut sich lachend im Schwimmbecken über ihren Erfolg
Tanja Scholz © HenschelMedia / DBS

Am siebten und letzten Wettkampftag bei der WM der Para Schwimmer*innen auf Madeira gab es nochmals drei Medaillen für das deutsche Team. Tanja Scholz holte über die 200 Meter Freistil (S4) Gold, Denise Grahl schwamm über 100 Meter Freistil (S7) zu Bronze und auch Josia Topf wurde Dritter auf den 100 Meter Freistil (S3).