Aktuelles von der DBSJugend

Ein Kind sitzt im Monoskibob und wird von einem Erwachsenen auf Skiern geschoben
TalentTage © picture alliance / DBS

In 2023 wird es so viele TalentTage der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ) geben wie nie zuvor. Bundesweit sollen 36 solcher Schnupperangebote für junge Menschen mit Behinderung stattfinden. „Das ist die Grundlage für einen neuen Aufschwung im organisierten Behindertensport, um junge Menschen mit Behinderung für den Sport zu begeistern und sie nachhaltig zu fördern“, betont die DBSJ-Vorsitzende Katja Kliewer.

Ehrung von Lars Pickardt mit dem Diskus der Deutschen Sportjugend © DBSJ
Ehrung von Lars Pickardt mit dem Diskus der Deutschen Sportjugend © DBSJ

Im Rahmen der Vollversammlung Leistungssport des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) wurde Lars Pickardt, Ehrenvorsitzender der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ), für seine ehrenamtlichen Verdienste mit dem "Diskus der Deutschen Sportjugend (dsj)" geehrt.

Am 12.11.2022 hat der 3. DBSJ-Workshop zu „Prävention & Intervention sexualisiert Gewalt im organisierten Sport“ mit 24 Teilnehmer*innen digital stattgefunden. Der Referent zeigte auf, wie Verbände, Vereine und jede*r Einzelne gezielt präventiv wirken kann, damit der Sport als Schutzraum dient.

Vom 04. - 06.11.2022 hat in Frankfurt das diesjährige DBSJ-Juniorteam-Seminar mit 17 Teilnehmer*innen, darunter zehn externen jungen Engagierten, mit unterschiedlichen Schwerpunkten stattgefunden.

Vom 28.10. – 02.11.2022 hat in Rostock ein DBSJ-Lehrgang mit 8 Teilnehmer*innen unter der Leitung von Jonas Jagdmann parallel zu einem DBS-Lehrgang stattgefunden. Die Parallelität der beiden Lehrgänge war ein Glücksfall, sodass hier Synergieeffekte genutzt und zwei erfolgreiche Lehrgänge durchgeführt werden konnte.

Neu gewählter Vorstand der Deutschen Sportjugend © dsj

Die Vollversammlung der Deutschen Sportjugend (dsj) fand am letzten Wochenende vom 21.-23.10. in der historischen Stadthalle in Wuppertal statt. Die 216 Delegierten der Mitgliedsorganisationen trafen sich neben dem offiziellen parlamentarischen Teil, vordergründlich zur Wahl des neuen Vorstands sowie zum Austausch und zur Vernetzung.

Die Fortbildung „Internationale Jugendarbeit im Sport - Finanzieren, Organisieren, Gestalten“ richtet sich an alle Sportvereine, -verbände und -organisationen, die internationale Jugendbegegnungen im Sport veranstalten wollen oder dies bereits tun. Eine digitale Zusatzveranstaltung ist am 23. November geplant