Aktuelles von der DBSJugend

Mira Jeanne Maack beim Brustschwimmen
Mira Jeanne Maack © Ralf Kuckuck / DBS

Mit Silber und Bronze ließ Mira Jeanne Maack bei den Europameisterschaften im Para Schwimmen im Mai aufhorchen – und unterstrich damit ihre hervorragende Entwicklung als jüngste Athletin der deutschen Nationalmannschaft. Auch ein deutscher Rekord gelang ihr. Der Lohn dafür könnte ihre erste Paralympics-Teilnahme in Tokio sein.

Merle Menje im Rennen
Merle Menje © Bartlomiej Zborowski / IPC

Die 16 Jährige Rennrollstuhlfahrerin Merle Menje gewann ihre zweite Goldmedaille - es war das bereits vierte Edelmetall bei ihrer EM-Premiere. Speerwerfer Mathias Mester hat in Polen seinen vierten Europameister-Titel erobert: Mit 36,31 Metern distanzierte er den Kroaten Vladimir Gaspar um 29 Zentimeter und freute sich über Gold.

Alternativprogramm PJL © Picture Alliance/ DBS

Aufgrund der Corona-Pandemie wird es keine internationalen Zuschauer bei den Paralympischen Spielen in Tokio geben. Davon direkt betroffen ist auch das Paralympische Jugendlager. Schnell war allerdings klar, dass ein Alternativprogramm des Jugendlagers in Deutschland stattfinden soll.

Logo der Deutschen Behindertensportjugend

„Es gilt adäquate Sport- und Bewegungsangebote zu schaffen, die zur Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen, insbesondere mit Behinderung oder chronischen Erkrankungen, passen.“ Der DBSJ-Ehrenvorsitzende Lars Pickardt hat im Sportausschuss des Deutschen Bundestages Stellung zum 4. Deutschen Kinder- und Jugendsportbericht genommen.