Aktuelles vom Deutschen Behindertensportverband

Porträt von Fritz Pleitgen im Schwarz-Weiß-Modus
Fritz Pleitgen © picture alliance

Der Deutsche Behindertensportverband trauert um Fritz Pleitgen. Der Journalist und Autor war viele Jahre als Auslandskorrespondent sowie von 1995 bis 2007 als Intendant des Westdeutschen Rundfunks tätig. Rund um den Behindertensport in Deutschland war Pleitgen ein verlässlicher und unermüdlicher Unterstützer.

Markus Rehm © Mika Volkmann

Neue Weltrekorde und immer bessere Leistungen von Para Sportler*innen haben in den vergangenen Monaten für Schlagzeilen gesorgt. Bei den Zuschauer*innen führten diese Leistungen zu Faszination und Anerkennung einerseits, haben aber andererseits auch Diskussionen entfacht, vor allem über die Wirkung von Prothesen auf die sportlichen Leistungen.

Die Geschäftsstelle des DBS und der Verwaltungssitz der Gold-Kraemer-Stiftung
© Gold-Kraemer-Stiftung

Die Gold-Kraemer-Stiftung feiert ihr 50-jähriges Bestehen und lädt aus diesem Anlass zum großen Bürgerfest am 10. September auf dem Gelände des Pferdesport- und Reittherapiezentrums ein. Seit dem Einzug des DBS vor elf Jahren in die Räumlichkeiten der Stiftung in Frechen-Buschbell bei Köln verbindet die beiden eine Partnerschaft im Sinne der Inklusion und Teilhabe.

Die Moderatorin Isabella Kroth und der DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher
Isabella Kroth & Friedhelm Julius Beucher © DBS

50 Jahre nach den damaligen Paralympics, den Weltspielen der Gelähmten in Heidelberg 1972 blickt der Bayerische Rundfunk zurück auf die Entwicklung des Para Sports. Mit dabei sind unter anderem ein Teilnehmer der Spiele in Heidelberg Hennes Lübbering, die mehrfache Paralympics-Siegerin Anna Schaffelhuber und DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher.

Der neue Generalsekretär Stefan Kiefer bekommt von Präsident Friedhelm Julius Beucher ein Geschenkpaket überreicht
Stefan Kiefer und Friedhelm Julius Beucher © DBS

Stefan Kiefer hat die Arbeit als Generalsekretär des Deutschen Behindertensportverbandes aufgenommen. Der 57-jährige gebürtige Norddeutsche tritt die Nachfolge von Torsten Burmester an, der bereits im Februar als Vorstandsvorsitzender zum Deutschen Olympischen Sportbund gewechselt war. Vom Vorgänger gab's den symbolischen Staffelstab und von DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher einige Leckereien und Nervenfutter zum Start.

© dsj

Nach Abschluss des Dialogprozesses “Schutz vor Gewalt im Sport” haben der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Sportjugend (dsj) gemeinsam mit ihren Mitgliedsorganisationen ihre Position zum Zentrum für Safe Sport veröffentlicht.

Ein Mädchen fährt in einem Sitzski auf Rollen
Spaß an der Bewegung beim Camp in Koblenz © Bernd Paetz BSV-RLP

Welche Sportart wäre was für mich? Eine besondere Frage für junge Menschen mit Behinderung, denn sie müssen erst einmal austesten, welche Sportart sie mit ihrer jeweiligen Behinderung ausüben können. Für diesen Zweck hat der Behinderten- und Rehabilitationssport-Verband Rheinland-Pfalz (BSV-RLP) das Kids und Teenie Sportcamp in Koblenz veranstaltet, bei dem Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung 14 verschiedene Sportarten ausprobieren konnten.