Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Schon gewusst: Presseschau im Abo

Die Presseschau erscheint in der Regel alle zwei Wochen und informiert über zahlreiche Beiträge und Artikel rund um den Behindertensport, die in anderen Medien veröffentlicht werden. Auch darin spiegelt sich das stetig steigende mediale Interesse wider, welches unseren Athletinnen und Athleten sowie unseren Projekten zuteil wird.

Die Presseschau
Die Presseschau

Weiterlesen …

German Paralympic Media Award 2019

Der größte deutsche Medienpreis im Bereich Behindertensport wird zum 19. Mal verliehen. Mit dem German Paralympic Media Award prämiert die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) die besten Reportagen und Hintergrundberichte sowie Interviews und andere Formen der Berichterstattung über den Sport von Menschen mit Behinderung.

© DGUV

Weiterlesen …

DBS-Newsletter: Alle Infos auf einen Blick

Der DBS-Newsletter informiert Sie monatlich über die gesamte Breite des deutschen Behindertensports – von den Paralympics über die TalentTage der DBSJ bis hin zum Bundesseniorensportfest oder Inklusion im Sport. Seit Juli 2018 erscheint der DBS-Newsletter in einem neuen Design. Sie sind noch nicht angemeldet? Kein Problem – hier können Sie den Newsletter mit nur wenigen Klicks abonnieren.

Der monatliche DBS_Newsletter

Tipps für Medien: Eine Broschüre der Aktion Mensch

Gemeinsam mit dem Projekt Leidmedien.de der Sozialhelden hat die Aktion Mensch eine Broschüre entwickelt, die zu einer Berichterstattung über Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung ohne sprachliche Diskriminierung beitragen soll. Medien haben die Möglichkeit das Bild, das die Gesellschaft von Menschen mit Behinderung hat, zu beeinflussen. Sie können informieren und Gemeinsamkeiten aufzeigen, statt Vorurteile zu prägen oder Schicksale in den Vordergrund zu stellen. Häufig werden Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung als „Opfer“ oder „Helden“ inszeniert. Viele Athletinnen und Athleten – der Paralympics und auch des Breitensports – wünschen sich jedoch, dass ihre Persönlichkeit und die sportlichen Leistungen  und nicht die Behinderung im Fokus steht. Die Broschüre auf deutsch und englisch finden Sie hier.

Titelseite der Broschüre: Tipps für Medien
Tipps für Medien

German Paralympic Media Award 2018

Der größte deutsche Medienpreis im Bereich Behindertensport wird zum 18. Mal verliehen. Mit dem German Paralympic Media Award prämiert die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) die besten Reportagen und Hintergrundberichte sowie Interviews und andere Formen der Berichterstattung über den Sport von Menschen mit Behinderung.

Logo German Paralympics Media Award
© DGUV

Weiterlesen …

German Paralympic Media Award verliehen

Erfreulicher Rekord – für den diesjährigen Paralympic Media Award der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) gab es so viele Bewerbungen wie noch nie. Aus insgesamt 82 Einreichungen wählte die Fachjury die besten Beiträge in den fünf Kategorien Print, Foto, Hörfunk, TV/Film und Online/Social Media aus. Der Sonderpreis ging in diesem Jahr an die mehrfache Paralympicssiegerin und heutige Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Verena Bentele. 

Jury, Preisträger und Nominierte des German Paralympic Media Award 2017
Jury, Preisträger und Nominierte des German Paralympic Media Award 2017 © Tom Maelsa / DGUV

Weiterlesen …

Leichtathletik: Akkreditierung für WM 2017 in London

Ein knappes Jahr nach den Paralympischen Spielen in Rio steht das nächste Highlight in der Leichtathletik an – die Weltmeisterschaften 2017 in London. Vom 14. bis 23. Juli werden 1300 Athleten die Begeisterung ins einmalige Stadion im Queen Elizabeth Park zurückbringen, wo auch die Paralympischen Spiele 2012 stattfanden.

Maria Seifert im Interview
Maria Seifert im Interview © Ralf Kuckuck / DBS

Weiterlesen …

Deutsche Nominierungen für IPC Media Award

Der diesjährige Media Award des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) würdigt die Medienvertreter, die sich der Berichterstattung der Paralympischen Spiele von Rio gewidmet haben. Auch das Nationale Paralympische Komitee (NPC) Germany hat zahlreiche Bewerbungen erhalten und mit einer Fachjury entschieden, welche deutschen Journalisten für den höchsten Medienpreis des IPC nominiert werden. 

Straßen Rennen Rio
Deutsche Nominierung für die Kategorie Foto © Jens Büttner / dpa

Weiterlesen …

Traumquoten bei der Heim-WM in Finsterau

Bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Finsterau waren Deutschlands Athletinnen und Athleten so erfolgreich wie noch nie - und auch die Berichterstattung im Fernsehen war ein großer Erfolg. Die Beiträge in der ARD und im ZDF hatten zusammengefasst über 20 Millionen Zuschauer verfolgt. Den besten Wert hatte, eingebettet ins Wintersportprogramm, der Abschlussbericht in der ARD am letzten WM-Tag mit der Traumquote von 3,84 Millionen Zuschauern. Das entsprach einem Marktanteil von fast 20 Prozent. So fieberten zahlreiche Zuschauer am TV mit - und freuten sich mit den Athletinnen und Athleten über die insgesamt 14 Medaillen.

Ein Kameramann des Bayrischen Rundfunks und Bundestrainer Ralf Rombach
Im Fokus: Bundestrainer Ralf Rombach und die nordische Ski-WM © Ralf Kuckuck / DBS