Aktuelles aus dem Bereich Sportentwicklung

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Handbuch Breitensport: Jeden Monat eine Erweiterung

Welche Sportarten kann ich in meinem Verein anbieten? Welche Materialen brauche ich dafür und wo kann ich mich als Trainer oder Übungsleiter weiterbilden? All diese und viele weitere Fragen thematisiert das Handbuch Breitensport des Deutschen Behindertensportverbandes mit dem Ziel die Vielfalt des Sporttreibens sowie neue Ideen und Anregungen in die Vereine zu tragen. Schon über 30 Sportarten werden in dem Handbuch vorgestellt – Ab sofort folgt für ein Jahr lang jeden Monat eine weitere.

Weiterlesen …

Tagungswochenende Medizin des DBS

Am 25. und 26. Januar 2019 hat an der Deutschen Sporthochschule Köln das alljährliche Tagungswochenende Medizin stattgefunden, an dem mehr als dreißig DBS-Sportärzte und Landessportärzte teilnahmen. Unter anderem befassten sich die Teilnehmenden in diesem Jahr mit der Sportart Fußball CP in Theorie und Praxis.

Weiterlesen …

Seminar Datenschutz

Seit dem 25. Mai 2018 ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) anzuwenden. Es erfolgte in der gesamten EU und damit auch in Deutschland eine umfassende Neugestaltung des Datenschutzes.

Damit sich Sportvereine umfassend über den Datenschutz im Sportverein informieren können, veranstaltet der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt e. V. (BSSA) am Freitag, 15.03.2019 in Halle (Saale) ein Seminar mit dem Referenten Stefan Wagner (Jurist und Vereinspraktiker).

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Ausbildungslehrgang Neurologie

Der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Saarland (BRS) bietet vom 09. bis 16. März 2019 eine Ausbildung im Profil Neurologie zum Erwerb der Übungsleiterlizenz im Rehabilitationssport an. Das Modul mit 90 Lerneinheiten findet in den Räumlichkeiten des Turnvereins Völklingen statt. Teilnehmer/innen aus anderen Landesverbänden sind herzlich willkommen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sterne des Sports: MIA-Modellregion nominiert

Die „Sterne des Sports“ funkeln am 22. Januar 2019 besonders hell in Berlin. Dann werden die „Oscars des Breitensports“ am Pariser Platz an Sportvereine für ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement vergeben. Zur Wahl steht in diesem Jahr unter anderem der Rehasportverein Mühlhausen aus der MIA-Modellregion Unstrut Hainich Kreis. Noch bis zum 21. Januar kann für Marco Pompe und Martina Dorenwendt hier abgestimmt werden. 

Martina Dorenwendt und Marco Pompe
Martina Dorenwendt und Marco Pompe vom Rehasportverein Mühlhausen

Weiterlesen …

Leistungsdefizite trotz Krankenkassenüberschüssen

Laut Bundesministerium für Gesundheit haben sich die Betriebsmittel und Rücklagen der Krankenversicherungen bis Ende September auf einen Wert von rund 21 Milliarden Euro und damit auf mehr als das Vierfache der gesetzlich vorgesehenen Mindestreserve erhöht. Der DBS fordert nun, dass diese Mittel unter anderem zur Sicherstellung von Rehabilitationsmaßnahmen genutzt werden. 

Logo Rehasport
Logo Rehasport

Weiterlesen …

Staffelübergabe im Referat Breitensport/Inklusion

Seit Anfang November ist Kai Labinski als Referent in der Sportentwicklung für die Themen Breitensport und Inklusion tätig und tritt damit die Elternzeitvertretung von Kristine Eberle (geb. Gramkow) beim DBS an. Neben der Leitung des MIA-Projektes wird der 34-jährige unter anderem als Ansprechpartner für das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung und das Bundesseniorensportfest 2020 in Zinnowitz zuständig sein.

Kai Labinski
Kai Labinski © DBS

Weiterlesen …

MUT-TOUR 2019 sucht TeilnehmerInnen

Auch 2019 macht sich die MUT-TOUR wieder auf den Weg quer durch Deutschland, um auf das Thema Depressionen aufmerksam zu machen. Wer im Juni, Juli oder August sieben Tage am Stück Tandem fahren und sich für weniger Angst und Scham im Umgang mit Depression einsetzen möchte, für denjenigen könnte eine MUT-TOUR-Teilnahme genau das Richtige sein. Alle Informationen finden sie hier.

MUT TOUR Teilnehmer
MUT TOUR Teilnehmer © Sebastian Burger

MIA hat gefragt – über Tausende haben geantwortet

Von Landsberg bis Eutin, vom Rheinisch-Bergischen Kreis bis Frankfurt (Oder) – alle Modellregionen des Projektes MIA konnten verschiedene Fragebögen einsetzen, um die Situation vor Ort zu analysieren. Schwerpunkt war dabei die Befragung von Menschen mit Behinderung mit dem Ziel ihnen die Türen zu den Vereinen der Region weiter zu öffnen, damit sie Bewegung, Spiel und Sport ortsnah und vielfältig erleben können. Auch Vorstände, Geschäftsführungen sowie Übungsleiter hatten die Möglichkeit sich zum Thema Inklusion zu äußern.

Frageögen
Die Fragebögen für die unterschiedlichen Zielgruppen © DBS

Weiterlesen …

Neue Wege in der Betreuung von Herzgruppen

Bewegung, Spiel und Sport haben in der Rehabilitation von Herzkranken eine tragende Rolle. Gerade in der ambulanten Versorgung sind Herzgruppen im Rehabilitationssport ein wichtiger Baustein, doch die Angebote sind durch den Ärztemangel bedroht. Der Deutsche Behindertensportverband startete jetzt in zwei Modellregionen sein Projekt, mit dem er neue Wege im Herzsport erproben will.

Herzsportgruppe in Aktion © picture alliance / DBS
Herzsportgruppe in Aktion © picture alliance / DBS

Weiterlesen …