Aktuelles aus dem Bereich Sportentwicklung

Junge läuft Slalom durch Hütchen
Benedikt, 7 Jahre, ADHS © picture alliance

Bei der Frage nach seinen liebsten Hobbies muss Benedikt Trautvetter nicht lange überlegen. Fußballspielen, Klettern, Turnen und Schwimmen machen ihm besonders Spaß. Aktiv sein, sich auspowern. Beim Spielen und Toben ist der Siebenjährige aus Remscheid in seinem Element. Immer donnerstags steht für ihn nach der Schule sein geliebter Rehasportkurs auf dem Programm.

Nancy Faeser und Prof. Dr. Karl Lauterbach stehend mit Maskottchen
Nancy Faeser und Prof. Dr. Karl Lauterbach © BMI/Henning Schacht

Der Bund hatte sich viel vorgenommen. Nicht weniger als ein ressortübergreifendes Papier, das Bund, Länder, Kommunen sowie organisierten Sport umfasst, sollte der Entwicklungsplan Sport werden. Es wurde nichts daraus. Nach viel Kritik im Vorfeld des 2. Bewegungsgipfels hat der Bund den Entwicklungsplan zurückgezogen und die Enttäuschung war groß.

Kleiner Junge klettert durch bunte Ringe
Teilhabe VEREINfacht © Picture Alliance/ DBS

In vielen Sportgruppen, die mit Unterstützung des Projekts „Teilhabe VEREINfacht“ an den Start gehen, wird bereits gemeinsam geschwitzt und gelacht. Doch es sollen noch mehr werden: Ab sofort können Sportvereine, die ein neues Bewegungsangebot für Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung einrichten wollen, wieder eine Förderung beim Deutschen Behindertensportverband (DBS) beantragen.

Vier Kinder springen Hand in Hand von einem Turnkasten
„Viel vor – Gemeinsam aktiv für Inklusion“ © picture alliance / DBS

Inklusive Begegnungen und Aktivitäten zu schaffen, wird jetzt noch einfacher: mit der neuen Förderaktion „Viel vor – Gemeinsam aktiv für Inklusion“ der Aktion Mensch. Ohne erforderliche Eigenmittel und mit einer vereinfachten Antragstellung bietet das neue Förderangebot viele spannende Möglichkeiten für inklusive Projekte.

Zwei Jungen probieren bei der Auftaktveranstaltung der SportWoche für Alle Rollstuhlbasketball aus
Rollstuhlbasketball © picture alliance / DBS

Die „SportWoche für Alle“ des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) geht in diesem Jahr in die zweite Runde. Nach der gelungenen Premiere in 2023 sollen in diesem Jahr erneut die Sportangebote für Menschen mit Behinderungen bundesweit sichtbar gemacht und die Türen weit geöffnet werden. Die SportWoche findet vom 21. bis 28. September 2024 statt – und damit weniger als zwei Wochen nach den Paralympischen Spielen in Paris.

Kinder-Rehasport wird beim Projekt Teilhabe VEREINfacht gefördert
Kinder-Rehasport © Picture Alliance / DBS

Ob Biathlon in Kirchzarten, Hula Hoop in Bersenbrück, Volt-Hockey in Flensburg oder Kinder-Rehasport in Dessau-Roßlau – im Förderprojekt "Teilhabe VEREINfacht" des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) geht es sportlich zur Sache. Und vor allem überaus vielfältig. Über 300 neue Sportangebote für Menschen mit Behinderung sowie für chronisch kranke Kinder gehen bereits in diesen Tagen und den kommenden Wochen deutschlandweit an den Start.

Tandem-Fahrer*innen bei der Mut-Tour in Action.
MUT-Tour © MUT-Tour / S. Burger

Ein offener Umgang mit Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen ist immer noch nicht selbstverständlich. Um das zu ändern, sind auf der MUT-TOUR Menschen mit und ohne Depressionserfahrungen in ganz Deutschland unterwegs und machen gemeinsam Sport und Öffentlichkeitsarbeit.