Aktuelles aus dem Bereich Sportentwicklung

Eine Frau sitzt im Renntollstuhl und fährt über die Tartanbahn. Rainer Schmidt beobachtet sie dabei und lächelt.
Neue Erfahrungen im Rennrollstuhl © DLV

Im Rahmen der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften hat am Vortag der Titelkämpfe, am 2. August 2019, der erste DLV-Inklusionsworkshop in Berlin stattgefunden. In Kooperation mit dem Deutschen Behindertensportverband und mit Unterstützung der Kettler-Stiftung hat der DLV ein weiteres Zeichen in Richtung Inklusion gesetzt.

Das Logo der BSSF 2020 / eine Kombination aus DBS Logo und Logo des Ostseebades Zinnowitz
Bundesseniorensportfest 2020 im Ostseebad Zinnowitz

Die Anmeldephase für das 19. Bundesseniorensportfest des Deutschen Behindertensportverbandes hat begonnen. Das Bundesseniorensportfest findet im nächsten Jahr vom 22. bis 28. März 2020 im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom statt, wo es bereits 2008 mit über 500 Teilnehmer*innen erfolgreich vom Deutschen Behindertensportverband in Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung Zinnowitz ausgerichtet wurde.

Logo Deutscher Leichtathletikverband

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) veranstaltet in Kooperation mit dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) am 2. August 2019 einen ersten DLV-Inklusionsworkshop zum Thema „Inklusion in der Leichtathletik“. Im Berliner Horst-Korber-Sportzentrum sowie in der angrenzenden Rudolf Harbig Halle werden theoretische und praktische Einblicke zur Leichtathletik für Menschen mit und ohne Behinderung von namhaften Referenten und Übungsleitern vermittelt.

Doppelkajak © Uschi Zimmermann

Vom 27.-29. September 2019 findet in Hannover die Fortbildung "Einführung zum Umgang mit Menschen mit Behinderung im Kanusport“ statt. Diese Fortbildung wird in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kanu-Verband, Special Olympics Deutschland und dem Deutschen Behindertensportverband durchgeführt. Ziel dieser Fortbildung ist es, Interessenten für den Kanusport für Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren und Wissen zum Training mit heterogenen Gruppen zu vermitteln.

Robert Bartsch, Felix Streng und Frank Eichholt beim Workshops "Inklusion.leicht.machen"
von links nach rechts: Robert Bartsch, Felix Streng, Frank Eichholt - © Arno S. Schimmelpfennig/ goolkids.de

"Sport ist nicht gleich Inklusion, aber er bietet ideale Möglichkeiten dafür", betonte Star-Gast, Paralympischer Leichtathlet und mehrfacher Goldmedaillengewinner Felix Streng während des ersten Workshops "Inklusion.leicht.machen." vom Förderkreis goolkids. In der Fakultät für Sportwissenschaften in Bamberg kamen am Wochenende rund 50 Teilnehmer zusammen, um sich zu Chancen bei Sport und Inklusion auszutauschen.

Welche Sportarten kann ich in meinem Verein anbieten? Welche Materialen brauche ich dafür und wo kann ich mich als Trainer oder Übungsleiter weiterbilden? All diese und viele weitere Fragen thematisiert das Handbuch Breitensport des Deutschen Behindertensportverbandes mit dem Ziel die Vielfalt des Sporttreibens sowie neue Ideen und Anregungen in die Vereine zu tragen. Schon über 30 Sportarten werden in dem Handbuch vorgestellt – ab heute auch Taekwondo

Rehabilitationssport
Rehabilitationssport © Picture Alliance / DBS

Rund 88 Prozent der Behinderungen in Deutschland werden im Laufe des Lebens erworben. Zu einer der Hauptursachen zählt dabei der Schlaganfall, der jährlich rund 270.000 Menschen in Deutschland trifft. Die zahlreichen Rehabilitationssportangebote des Deutschen Behindertensport­verbandes (DBS) stellen eine ideale Ergänzung zur medizinischen Rehabilitation des Schlaganfalls und einen Einstieg ins lebensbegleitende Sporttreiben dar.

Der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. lädt vom 26. bis 28. Juli zum Fußball-Workshop nach Duisburg ein. Der Workshop richtet sich an Menschen mit und ohne Behinderung, die Fußball spielen oder sich dafür interessieren sowie an Übungsleiterinnen und Übungsleiter und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Einrichtungen, Organisationen und Vereinen.

MIA Logo © DBS

Endlich ist es soweit! Das Forum zum Projekt "MIA – Mehr Inklusion für Alle" des Deutschen Behindertensportverbandes wird veröffentlicht. Unter dem Motto „Von- und miteinander lernen“ können sich alle Interessierten rund um das Thema Inklusion im und durch Sport austauschen, Erfahrungen teilen und Ideen sammeln.