Aktuelles aus dem Bereich Sportentwicklung

Herzsportgruppe in Aktion
Rehabilitationssportgruppe in Aktion © picture alliance / DBS

Nach mehr als einem Jahr Pandemie gibt es immer mehr Erkenntnisse über langandauernde Folgen einer Erkrankung mit dem SARS-CoV-2-Virus. Um die Übungsleiter*innen aus dem Rehabilitationssport über die verschiedenen Auswirkungen einer COVID-19-Erkrankung zu informieren, startete der Deutsche Behindertensportverband (DBS)  eine Web-Seminar-Reihe zum Thema „COVID-19 und Rehabilitationssport“.

Logo des Projekts "Sportabzeichen to go"
Sportabzeichen to go © Special Olympics Hessen/ HBRS / LSB Hessen

Menschen mit und ohne Behinderung für Bewegung zu motivieren, ihnen den Mehrwert des gemeinsamen Sporttreibens aufzuzeigen und Vereinen einen Anstoß zu geben, ein regelmäßiges inklusives Bewegungsangebot zu schaffen.

Das sind die Ziele eines neuen Kooperationsprojektes im hessischen Sport.

Flyer zum Post-Covid-Syndrom Rehabilitationssport
Post-Covid-Syndrom © picture alliance / DBS

Der DBS bietet Materialien und Angebote, um Vereine, Übungsleiter*innen, Teilnehmer*innen und Ärzt*innen auf die Herausforderungen rund um die Corona-Pandemie vorzubereiten und die Möglichkeiten im Rehabilitationssport aufzuzeigen. Auch beim Post-Covid-Syndrom spielt der Rehabilitationssport eine wichtige Rolle.

Digitale Koordinationstagung Sportentwicklung 2021 © DBS

Nachdem die Koordinationstagung der Abteilung Sportentwicklung 2020 corona-bedingt ausfallen musste, wurde Sie dieses Jahr in digitaler Form durchgeführt. Bei der zweitägigen Veranstaltung konnten sich haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen des DBS und der Landes-/Fachverbände zu verschiedenen Themen informieren und austauschen.

DJK Sportverband Köln
© DJK Sportverband Köln

Der DJK Sportverband Köln und die Gold-Kraemer-Stiftung möchten den Inklusiven Sport vor Ort gemeinsam mit Vereinen lebendig werden lassen - Ein inklusiver Sport, der Menschen mit Beeinträchtigung bedarfsgerecht erreicht, einen Gewinn für alle Beteiligten darstellt sowie vor allem effektiv und langfristig im Verein umgesetzt werden kann.

Bewegung gegen Krebs: Zwei Sportler mit Beinamputation machen Sportübungen
Bewegung gegen Krebs © Deutsche Krebshilfe

Vom 1. Juni 2021 bis einschließlich 31. Oktober 2022 sucht der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gemeinsam mit der Stiftung Deutsche Krebshilfe im Rahmen der Initiative „Bewegung gegen Krebs” die kreativsten Sportvereine und deren Lösungen, um in Pandemie-Zeiten fit zu werden oder zu bleiben.