Aktuelles aus dem Bereich Sportentwicklung

Priv.-Doz. Dr. med. Roland Thietje © BG Klinikum Hamburg

Dem Vizepräsident Medizin des DBS, Priv.-Doz. Dr. med. Roland Thietje, wurde in Anerkennung seiner Verdienste der Titel „Außerplanmäßiger Professor“ von der Universität zu Lübeck verliehen. Neben seiner Tätigkeit im BG Klinikum Hamburg und seinem Lehrauftrag engagiert sich Thietje neben seinem Ehrenamt beim DBS u.a. als Sprecher des Arbeitskreises Querschnittlähmung der DGUV und Vorstand im Verein Barrierefrei Leben.

Bewegung gegen Krebs: Zwei Sportler mit Beinamputation machen Sportübungen
Bewegung gegen Krebs © Deutsche Krebshilfe

„ICH BIN UND ICH WERDE“ – das ist das Motto des diesjährigen Weltkrebstages. Der von der Welt-Krebsorganisation (UICC) ins Leben gerufene Welttag jährt sich am 4. Februar 2021 zum 21. Mal. Ziel ist es, die Krebsprävention und -früherkennung sowie aktuelle Entwicklungen in den Themengebieten Diagnose, Therapie und Nachsorge von Krebserkrankungen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.

MUT-TOUR 2019 © Andreas Stenzel

Bei der MUT-TOUR setzen sich Menschen mit und ohne Depressionserfahrung seit 2012 mit ihren persönlichen Geschichten für mehr Wissen und Mut im Umgang mit psychischen Erkrankungen ein. Für 2021 werden Teilnehmer*innen mit und ohne Depressionserfahrung für Öffentlichkeitsarbeit im Internet und der echten Welt gesucht.

Logos vom Forschungsinstitut für Inklusion durch Sport und Bewegung (FIBS) und vom DJK Sportverband Köln e.V.
© Forschungsinstitut für Inklusion durch Sport und Bewegung (FIBS) & DJK Sportverband Köln e.V.

Das Projekt „Veranstaltungen für Alle- Der Barriere-Check durch inklusive Prüfer*innen-Teams“ wird vom DJK Sportverband Köln e.V. durchgeführt und durch das Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport (FIBS) wissenschaftlich begleitet. In einer Projektlaufzeit von drei Jahren (2020-2023) sollen nachhaltige Strukturen zur Barrierefreiheit auf öffentlichen Veranstaltungen geschaffen werden. Gefördert wird das Projekt von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW.

Ehrenamtliche helfen Kind mit Prothese
© Mika Volkmann

Der Deutsche Behindertensportverband begrüßt das vom Bundestag beschlossene Jahressteuergesetz, dem der Bundesrat heute zugestimmt hat. Die Änderungen betreffen auch die Stärkung von Vereinen und Ehrenamtlichen. So wird die sogenannte Übungsleiterpauschale ab 2021 von 2.400 auf 3.000 Euro und die Ehrenamtspauschale von 720 auf 840 Euro erhöht.

Logo Rehasportgruppe
Rehasportgruppe

Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) verlängern die Sonderregelungen im ärztlich verordneten Rehabilitationssport. Mit den nun mitgeteilten Sonderregelungen im ärztlich verordneten Rehabilitationssport, haben sowohl die Rehabilitationssportler*innen als auch die Vereine Handlungssicherheit im weiteren Umgang mit dem Rehabilitationssport während der andauernden behördlichen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie.