Aktuelles aus dem Bereich Sportentwicklung

Boris Nicolai © Ralf Kuckuck / DBS-Akademie

Der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) lädt zum Qualifikationsturnier für die 18. Deutschen Boccia-Meisterschaften am 30. April 2022 nach Düsseldorf ein. Die Einladung richtet sich sowohl an Vereine, Einrichtungen und Einzelpersonen, die schon seit längerer Zeit an den Deutschen Boccia-Meisterschaften teilnehmen, als auch an solche, die bisher noch nie daran teilgenommen haben.

Bewegung gegen Krebs: Zwei Sportler mit Beinamputation machen Sportübungen
Bewegung gegen Krebs © Deutsche Krebshilfe

Der Deutsche Behindertensportverband ruft anlässlich des Weltkrebstages erneut zu mehr Bewegung in der Krebsnachsorge auf

© Heinz Ehlers / Inklusives Wassersportzentrum

Ziel ist es, Trainerinnen und Trainer zu motivieren, Sportlerinnen und Sportlern mit Behinderungen den Zugang zum Paddelsport im Verein zu ermöglichen. Sie sollen nach diesem  Lehrgang Impulse setzen für inklusiven Wassersport in den heimischen Vereinen. Die NaturFreunde Wilhelmshaven wollen Anregungen bieten, um Inklusionsprojekte im eigenen Verein umzusetzen.

Boris Nicolai © Ralf Kuckuck / DBS-Akademie

Neues Jahr, neue Sportart? Spannung, Dynamik, Konzentration und Zielvermögen - all das verspricht die Sportart Para Boccia. Der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) bietet erneut ein Online-Seminar zu den Grundlagen des Boccia-Sports an. Das Seminar vermittelt das notwendige Wissen und Rüstzeug, um Boccia kennenzulernen und selbst vor Ort anbieten zu können/zu spielen.

Lehrgangsfoto BBS Baden
© BBS Baden

Mit der Zukunftskampagne „Sport vereint.“ macht sich der Badische Behinderten- und Rehabilitationssportverband (BBS) für Menschen mit geistiger Behinderung (MmgB) stark. Neben der Co-Trainer Ausbildung, die den Fokus auf die Förderung der gleichberechtigten Teilhabe von MmgB in Sportvereinen legt, wird mit der neuen Fortbildung „Stärkung des Selbstbewusstseins und der Selbstverteidigung“ das selbstbewusste Auftreten und die Persönlichkeit der Zielgruppe gestärkt.

© picture alliance / DBS

Mit der neuen BAR-Rahmenvereinbarung sind zum 1. Januar 2022 unter anderem wichtige Neuregelungen für Herzsportgruppen in Kraft getreten. Diese können nun unter gewissen Voraussetzungen ohne die ständige Anwesenheit von verantwortlichen Ärzt*innen durchgeführt werden.