Aktuelles aus dem Bereich Leistungssport

Markus Rehm ärgert sich und schlägt die Hände zusammen
Markus Rehm © Binh Truong / DBS

Der DBS begrüßt, dass nun endlich Bewegung in die Diskussion gekommen ist, ob der unterschenkelamputierte Weitspringer Markus Rehm bei den Olympischen Spielen in Tokio in getrennter Wertung an den Start gehen darf. „Es gibt keine Argumente mehr, eine Olympia-Teilnahme von Markus Rehm zu verwehren“, sagt DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher.

Anas Al Khalifa in seinem grün-weißen Kanuboot auf dem Wasser
Anas Al Khalifa © picture alliance

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat sechs Athletinnen und Athleten bestätigt, die im Refugee Paralympic Team (RPT) bei den Paralympischen Spielen in Tokio starten werden. Darunter ist auch der syrische Geflüchtete Anas Al Khalifa, der seit vier Jahren in Deutschland lebt und auch seit diesem Jahr im deutschen Para Kanu-Team trainiert.

Nikolai Kornhaß und Bundestrainerin
DBS / Oliver Kremer

Nikolai Kornhaß reist nicht als Underdog zu den Paralympics nach Tokio, sondern als Medaillenfavorit. Der Weltranglistenerste seiner Gewichtsklasse im Para Judo spürt den Druck – doch er hat eine Taktik zum Sieg, die bereits vor dem Kampf beginnt. Die Nominierung des Team Deutschland Paralympics für die Spiele in Tokio wird am 19. Juli verkündet. Ab dann gilt es sich zu fokussieren.

Peter Adelfang (APA) und Alexander Steinforth (DSM)
Peter Adelfang (APA) und Alexander Steinforth (DSM) © DSM

Die APA Brands Events Solutions (APA) ist ab sofort offizieller Werbemittelpartner für Team Deutschland und Team Deutschland Paralympics. Der Vertrag, den die Deutsche Sport Marketing als Vermarktungsagentur des DOSB und des DBS mit dem neuen Partner geschlossen hat, umfasst den Zeitraum von drei Olympischen und Paralympischen Spielen (Tokio, Peking und Paris).

Tobias Meyer am Schießstand mit der Pistole
Tobias Meyer © Rudi Krenn

Beim finalen Quotenplatz-Weltcup Lima (Peru) haben die deutschen Para Sportschützen die Erwartungen erfüllt und zwei Quotenplätze für die Paralympischen Spiele in Tokio erkämpft. Erfolgreich für das deutsche Team waren Tobias Meyer mit der Luftpistole und Moritz Möbius  im Liegendschießen mit dem Luftgewehr. Neben dem Quotenplatz erreichte Meyer zudem zwei Podestplätze.

© Ralf Kuckuck / DBS

Bei der 35. Internationalen Deutschen Meisterschaften im Para Schwimmen 2021 (IDM 2021) zeigten sich die deutschen Kaderathlet*innen in sehr guter Form. Die Höhepunkte der vier Wettkampftage in Berlin stellten die Weltrekorde von Elena Krawzow, Gina Böttcher und Taliso Engel sowie zahlreiche Deutsche Rekorde dar.

Die Mannschaft der U22 Rollstuhlbasketballer mit Medaillen und einem Pokal
Rollstuhlbasketball U22 © Augusto Bizzi

Die U22 der deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft im italienischen Lignano Sabbiadoro Silber gewonnen und sich für die Weltmeisterschaft 2022 in Japan qualifiziert. Das Team von Peter Richarz und Günther Mayer unterlag im Finale nur den starken Spaniern mit 34:76.