Aktuelles von der Leichtathletik

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Para Leichtathletik-EM: Wettkampfplan veröffentlicht

Die Para Leichtathletik-Europameisterschaften vom 20. bis 26. August in Berlin rücken immer näher. Sieben Tage Spitzensport, zehn Wettkampfsessions sowie 650 Athletinnen und Athleten aus 37 Nationen, die in 191 Wettbewerben um die europäischen Titel und Medaillen kämpfen - jetzt hat das Internationale Paralympische Komitee den Zeitplan veröffentlicht.

Kugelstoßer Mathias Schulze
Mathias Schulze © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Para Leichtathletik-EM: Name für Maskottchen gesucht

Kreativität ist gefragt: Berliner Schulen können Freikarten für die Para Leichtathletik-EM vom 20. bis 26. August in der Hauptstadt gewinnen. Doch die gibt es nur, wenn ein pfiffiger Name für das EM-Maskottchen ausgedacht wird und sich gegen die anderen Vorschläge durchsetzt. Einsendeschluss ist der 24. Juni 2018.

Das Maskottchen der EM, Para-Panda
Das EM-Maskottchen braucht einen Namen © BSB / Binh Truong

Weiterlesen …

Noch 100 Tage: „Wir wollen eine geile Show bieten“

Felix Streng war einer der erfolgreichsten Newcomer der Paralympics in Rio de Janeiro. Gold mit der Staffel, dazu Bronze über 100 Meter und im Weitsprung. Die Premiere bei den Spielen hätte kaum erfolgreicher laufen können. Doch nur ein Jahr später verpasste der Leichtathlet des TSV Bayer 04 Leverkusen die WM in London. Eine Entzündung an der Achillessehne und ein Infekt stoppten den Hochveranlagten. Inzwischen ist Felix Streng zurück auf der Bahn – und fiebert der Para Leichtathletik-EM in Berlin in 100 Tagen entgegen.

Felix Streng mit Deutschlandfahne
Felix Streng © Ralf Kuckuck/DBS

Weiterlesen …

Sieg beim Londoner Mini-Marathon

Merle Menja hat beim London-Marathon überraschend die U14-Wertung gewonnen. Bei ihrer Premiere konnte sich die 13-jährige Rollstuhlfahrerin gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und den Mini-Marathon für sich entscheiden. Mit einer starken Leistung unterstrich Merle Menja ihr Talent, während die anderen deutschen Starter Platzierungen unter den besten Zehn verpassten.

Merle Menja
Merle Menja © DBS

Weiterlesen …

Erfolgreicher Saisonauftakt in Dubai und Sharja

Für die Leichtathletik-Nationalmannschaft hat sich die Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate zum Saisonauftakt gelohnt: Drei Europarekorde und einige persönliche Bestleistungen standen am Ende auf der Habenseite des deutschen Teams. Zusätzlich wurden im Rahmen des Grand Prix in Dubai zahlreiche Klassifizierungen für Athleten mit Cerebralparese und mentaler Behinderung durchgeführt.

Das deutsche Leichtathletik-Team UAE 2018
Das deutsche Leichtathletik-Team UAE 2018 © Marion Peters

Weiterlesen …

Erfolgreiche Deutsche Hallenmeisterschaften in Erfurt

In Erfurt fanden am vergangenen Wochenende die Deutschen Hallenmeisterschaften und der Winterwurf der Para Leichtathletik des Deutschen Behindertensportverbandes statt. Am Start waren 150 Athleten in den Startklassen der Junioren, Seniorenklassen, sowie in allen Startgruppen des Behindertensports. Die Bilanz des Wochenendes ist positiv – neben zahlreichen Medaillen stellten die deutschen Para Leichtathleten einige Deutsche Rekorde auf.

60-Meter-Start der Rollstuhlfahrer bei den HDM in Erfurt
60-Meter-Start der Rollstuhlfahrer bei den HDM in Erfurt © Thomas Würthen

Weiterlesen …

Deutsche Hallenmeisterschaften in Erfurt

Das Highlight der Hallensaison für die deutschen Para Leichtathleten steht in Form der Deutschen Hallenmeisterschaften am 24. Februar vor der Tür. 150 Athletinnen und Athleten werden in Erfurt um die begehrten nationalen Titel kämpfen. Mit dabei sind unter anderem die Paralympics-Sieger Sebastian Dietz und Niko Kappel sowie die WM-Medaillengewinner von 2017 Lindy Ave, Katrin Müller-Rottgardt und Martina Willing.

Lindy Ave
Lindy Ave © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Rehm und Streng genießen DM-Kulisse

Eine tolle Kulisse bot sich Markus Rehm und Felix Streng bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Weitspringer ohne Behinderung in Dortmund: Die beiden unterschenkelamputierten Athleten des TSV Bayer 04 Leverkusen sprangen dort außer Wertung mit der nationalen Spitze – zum ersten Mal nahmen gleich zwei Weitspringer mit einer Prothese an einem solchen Wettkampf teil. „Es muss nicht immer um Vor- oder Nachteil einer Prothese gehen“, sagt Jörg Frischmann, Geschäftsführer der Leverkusener Parasportabteilung: „Für die Jungs ist es wichtig, sich mit den anderen zu messen, um sich zu verbessern und gleichzeitig ist es eine tolle Werbung für die Para-Leichtathletik.“

Markus Rehm und Felix Streng
Markus Rehm und Felix Streng © Oliver Heuser

Weiterlesen …