Aktuelles von der Para Leichtathletik

Johannes Floors
Johannes Floors © Binh Truong / DBS

Mit zwei WM-Titeln und zwei neuen Weltrekorden hat Johannes Floors sich zum deutschen Sprint-König von Dubai gekrönt. Über 100 und 400 Meter war der 24-Jährige im Wüstenstaat nicht zu halten und sicherte sich jeweils Gold. Nun ist er für die Wahl „Allianz Sportler des Monats“ des Internationalen Paralympischen Komitees nominiert. Bis zum 16. Dezember kann hier für ihn abgestimmt werden.

Johannes Floors © Binh Truong
Johannes Floors © Binh Truong

Johannes Floors ist mit seinem zweiten Weltrekord bei der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaft der König der Prothesensprinter: Mit exakt einer Sekunde verbessert er seinen eigenen Weltrekord über 400 Meter und holt sein zweites Gold. Léon Schäfer sprintet über 100 Meter zu Silber und kann sich nicht so richtig freuen. Mathias Schulze wird Fünfter im Kugelstoßen und WM-Debütant Felix Krüsemann läuft zu Platz acht über 1500 Meter.

Ali Lacin © Binh Truong
Ali Lacin © Binh Truong

Ali Lacin hat bei seinem WM-Debüt Bronze bei der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) gewonnen. Zuvor war die neue 4x100-Meter-Universalstaffel mit Katrin Müller-Rottgardt und Guide Noel-Philippe Fiener, Johannes Floors, Nele Moos und Alhassane Baldé erst zum Weltrekord gesprintet, dann aber nach fast fünfstündiger Diskussion disqualifiziert worden.

Markus Rehm © Binh Truong
Markus Rehm © Binh Truong

Markus Rehm hat bei der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) abgeliefert und sein fünftes WM-Gold in Folge gewonnen, während sein Teamkollege Felix Streng im letzten Versuch Bronze verlor. Die WM-Debütanten Nele Moos in Bestzeit über 200 und Nicole Nicoleitzik über 100 Meter wurden Siebte, Thomas Ulbricht im Speerwurf Achter. Léon Schäfer zog als Viertschnellster locker ins 100-Meter-Finale ein.

Irmgard Bensusan sprintet über die Bahn
Irmgard Bensusan © Bihn Truong / DBS

Irmgard Bensusan ist die Sprintkönigin der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaft von Dubai (Vereinigte Arabische Emirate): Nach ihrem knappen Sieg über 200 Meter siegt sie auch über 100 Meter. Ihre 17-jährige Leverkusener Teamkollegin Nele Moos wird Siebte über 100 Meter. Phil Grolla landet bei seinem WM-Debüt in einem hochklassigen Starterfeld auf Rang acht über 100 Meter.

Birgit Kober © Binh Truong
Birgit Kober © Binh Truong

Nach drei Goldmedaillen durch die Sprinter hat nun die erste Kugelstoßerin zugeschlagen: Birgit Kober gewinnt bei der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) schon ihr 14. Gold bei internationalen Wettkämpfen. Juliane Mogge wurde im gleichen Wettkampf Vierte und erreichte damit einen Qualifikationsplatz für die Paralympics 2020 in Tokio (Japan) für die deutsche Mannschaft.

Freude bei Johannes Floors und Felix Streng mit der deutschen Flagge © Binh Truong
Freude bei Johannes Floors und Felix Streng © Binh Truong

Nach einem aus deutscher Sicht durchwachsenen Tag bei der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) war der Knall am Abend umso lauter: Johannes Floors sprintete zur Goldmedaille über 100 Meter, Felix Streng holte zeitgleich mit Platz zwei Bronze.