Aktuelles von der Para Leichtathletik

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Neun paralympische Athleten bei der DLV-DM

Rund 1400 Athletinnen und Athleten werden bei den deutschen Meisterschaften des Deutschen Leichtathletik-Verbandes in Nürnberg vom 20. bis 22. Juli erwartet – darunter auch neun Sportlerinnen und Sportler der Deutschen Paralympischen Mannschaft. Für viele Leichtathleten ohne Behinderung ist es die letzte Qualifikationsmöglichkeit für die EM im Olympiastadion (8. bis 12. August), während die Para-Athleten auch auf ihren Sport und die Para Leichtathletik-EM, die vom 20. bis 26. August in Berlin stattfindet, aufmerksam machen wollen.

Johannes Floors
Johannes Floors © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Ein großes Team für die Heim-EM in Berlin

Zahlreiche amtierende Paralympics-Sieger und Weltmeister, hoffnungsvolle Nachwuchstalente und Debütanten sowie drei Lokalmatadoren – mit einem großen Team will Deutschland bei den Para Leichtathletik-Europameisterschaften vom 20. bis 26. August in Berlin möglichst für Furore sorgen. Insgesamt 41 Athletinnen und Athleten gehören zum Aufgebot von Bundestrainer Willi Gernemann für die EM im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark – das sind fast doppelt so viele Sportler wie bei der WM 2017.

Das deutsche Team für die Para-Leichtathletik-Europameisterschaften
Das deutsche Team für die Para-Leichtathletik-Europameisterschaften © Binh Truong

Weiterlesen …

Der Para Panda heißt Max

„Para Panda“, das Maskottchen der Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin hat einen Namen bekommen. In Zusammenarbeit mit der DGUV und der Unfallkasse Berlin hatten Berliner Grundschulen sechs Wochen lang die Möglichkeit, im Klassenverband einen Namen zu finden, der zu Para Panda passt. 

Para Panda Max
Para Panda Max © Binh Truong

Weiterlesen …

Weltrekorde: Markus Rehm und Birgit Kober glänzen

Knapp drei Jahre hatte die Bestmarke von 8,40 Meter Bestand, nun hat Markus Rehm seinen eigenen Weltrekord von Oktober 2015 übertroffen. Bei den Japan Para Championships in Maebashi setzte der unterschenkelamputierte Weitspringer 43 Tage vor den Para Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin mit 8,47 Meter einen neuen Maßstab. Für ein weiteres Ausrufezeichen sorgte Kugelstoßerin Birgit Kober, die bei den deutschen Meisterschaften in Kienbaum mit 11,56 Metern ebenfalls einen Weltrekord aufstellte.

Markus Rehm
Markus Rehm © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Grand Prix: Weltjahresbestleistung für Willing

Für die Organisatoren der Para Leichtathletik-EM war es eine Generalprobe vor dem Highlight vom 20. bis 26. August, für die rund 400 Athletinnen und Athleten war der Grand Prix des IPC im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark eine wichtige Standortbestimmung auf dem Weg zu den Europameisterschaften in Berlin. Insgesamt gab es sechs Weltrekorde, aus deutscher Sicht sorgte Speerwerferin Martina Willing mit Weltjahresbestleistung für ein Ausrufezeichen.

Martina Willing beim Speerwurf
Martina Willing © Ralf Kuckuck/DBS

Weiterlesen …

World Para Athletics Grand Prix in Berlin

Am kommenden Wochenende begrüßt Berlin knapp anderthalb Monate vor den Europameisterschaften der Para-Leichtathleten bereits ein großes internationales Starterfeld zum World Para Athletics Grand Prix. Unter den deutschen Teilnehmern befinden sich auch drei Athleten aus Berlin, die in der Heimatstadt die Norm für die Europameisterschaften erfüllen wollen.

Thomas Ulbricht
Thomas Ulbricht © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Para Leichtathletik-EM: Name für Maskottchen gesucht

Kreativität ist gefragt: Schulklassen, Vereine, Familien oder Freunde können Freikarten für die Para Leichtathletik-EM vom 20. bis 26. August in der Hauptstadt gewinnen. Doch die gibt es nur, wenn ein pfiffiger Name für das EM-Maskottchen ausgedacht wird und sich dieser gegen die anderen Vorschläge durchsetzt. Einsendeschluss ist der 24. Juni 2018.

Das Maskottchen der EM, Para-Panda
Das EM-Maskottchen braucht einen Namen © BSB / Binh Truong

Weiterlesen …