Aktuelles vom Para Radsport

„Das ist toller Sport, da geht auch die Post ab“

Er ist Olympia-Bronzemedaillengewinner, Weltmeister, seit Jahren ein Gesicht des Bahnradsports – jetzt überzeugte Robert Förstemann im Tandem gemeinsam mit Kai Kruse bei der Para Radsport-WM auf der Bahn im niederländischen Apeldoorn. Eine Eintagsfliege war das nicht. Das Duo will längerfristig zusammenarbeiten – und eine Medaille bei den Paralympics gewinnen.

Das deutsche Tandem: Kai Kruse und Robert Förstemann © Oliver Kremer / sports.pixolli.com
Das deutsche Tandem: Kai Kruse und Robert Förstemann © Oliver Kremer / sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Para Radsport-WM: Harter Kampf mit Bronze belohnt

Es war ein hartes Rennen, doch am Ende ballte Denise Schindler die Faust: Bronze im Scratch Race war für die 33-jährige Olchingerin ein schöner Abschluss der Para Radsport-WM auf der Bahn im niederländischen Apeldoorn. Auch Michael Teuber zeigte eine starke Leistung und fuhr als Vierter nur knapp am Podium vorbei.

Denise Schindler bei der WM in Apeldoorn © Oliver Kremer / sports.pixolli.com
Denise Schindler bei der WM in Apeldoorn © Oliver Kremer / sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Para Radsport-WM: Viermal unter den besten Zehn

Nach dem silbernen Auftakt durch Denise Schindler sind die deutschen Athletinnen und Athleten am zweiten Tag der Para Radsport-WM auf der Bahn ohne Medaille geblieben, landeten im niederländischen Apeldoorn jedoch viermal unter den besten Zehn. Bester Deutscher war Pierre Senska als Sechster, der damit seine tolle Entwicklung erneut unterstrich.

Stefan Nimke und Tim Kleinwächter
Stefan Nimke und Tim Kleinwächter © Oliver Kremer, ports.pixolli.com

Weiterlesen …

Titelverteidigung verpasst, Silber gewonnen

Denise Schindler hat bei den Para Radsport-Weltmeisterschaften auf der Bahn die Titelverteidigung verpasst, dafür jedoch die Silbermedaille gewonnen. Im niederländischen Apeldoorn musste sich die 33-jährige Olchingerin in der Verfolgung über drei Kilometer nur der überraschend starken Paige Greco aus Australien geschlagen geben. Ganz knapp an der Bronzemedaille vorbeigefahren ist nach starker Leistung Pierre Senska.

Denise Schindler
Denise Schindler © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Förstemann startet bei Para Radsport-WM

Der Wechsel ist perfekt: Bahnradsprinter Robert Förstemann (33/SSV Gera) startet bei der Para Radsport-WM am kommenden Samstag in Apeldoorn mit seinem Partner Kai Kruse (27/Schweriner SC) im 1000-Meter-Zeitfahren. Der Olympia-Dritte von London 2012 zeigt sich begeistert: „Ich bin 17 Jahre größtenteils Einzelkämpfer gewesen, jetzt habe ich noch mal eine andere Herausforderung gesucht und freue mich auf diese Aufgabe.“

Robert Förstemann © Picture Alliance
Robert Förstemann © Picture Alliance

Weiterlesen …

„Für meinen Lebenstraum gebe ich alles“

Nach einem intensiven Trainingslager verbrachten Tim Kleinwächter und Stefan Nimke das Wochenende vor der WM in Apeldoorn (Niederlande) noch einmal zu Hause. Es galt, Kraft zu tanken und den Kopf freizubekommen, bevor sich das Duo am Montag auf die Reise ins niederländische Apeldoorn machte. Dort finden vom 14. bis 17. März die Para Radsport-Weltmeisterschaften auf der Bahn statt.

Tim Kleinwächter und Stefan Nimke © DBS/privat
Tim Kleinwächter und Stefan Nimke © DBS/privat

Weiterlesen …

Para Radsport: Schindler fährt Weltrekord

Beim Para Radsport-Weltcup auf der Bahn in Manchester sind die deutschen Athletinnen und Athleten in Topform in das Jahr 2019 gestartet. Allen voran Denise Schindler – Die 33-Jährige fuhr in allen Rennen der Klasse C3 auf das Podest und sicherte sich in der Verfolgung nicht nur Gold, sondern zusätzlich den Weltrekord. Auch Pierre Senska, Erich Winkler und Michael Teuber zeigten sich in guter Form für die anstehende Bahn-WM im März.

Denise Schindler
Denise Schindler © Oliver Kremer / DBS

Weiterlesen …

Para Radsport: Die eigene Bestmarke knacken

Der fünfmalige Paralympics-Sieger Michael Teuber wird im Rahmen des Bahnradsport-Weltcups im Berliner Velodrom am 30. November einen Stunden-Weltrekordversuch unternehmen. „Ich freue mich über diese Bühne für ein Para Radsport-Event und erhoffe mir eine gewisse Signalwirkung für andere Rennfahrer“, so der 50-Jährige, der der bisher der einzige deutsche Paralympics-Sieger auf der Bahn ist. 2004 in Athen siegte er in der 3000-Meter-Einerverfolgung.

Michael Teuber © Christian Teuber

Weiterlesen …

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.