Aktuelles vom Para Radsport

Das deutsche Tandem: Kai Kruse und Robert Förstemann © Oliver Kremer / sports.pixolli.com
Das deutsche Tandem: Kai Kruse und Robert Förstemann © Oliver Kremer / sports.pixolli.com

Gleich am ersten Wettkampftag geht’s rund für Deutschlands Para Radsportler*innen, wenn Denise Schindler am 25. August in der Einerverfolgung auf Medaillenjagd geht. Einen Tag später werden Pierre Senska und Michael Teuber ebenfalls die Einerverfolgung bestreiten, ehe am 28. August mit dem 1000-Meter-Zeitfahren der Höhepunkt für das Tandem Kai Kruse und Robert Förstemann auf dem Programm steht.

Annika Zeyen jubelt auf ihrem Handbike
Annika Zeyen © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Para Radsport: Nach vier Paralympics-Teilnahmen als Rollstuhlbasketballerin und dem Gewinn der Goldmedaille 2012 in London kämpft Annika Zeyen in Tokio erstmals als Individualsportlerin um Medaillen. Die Generalprobe bei der Para Radsport WM in Portugal ist mit drei Medaillen bereits geglückt.

Annika Zeyen freut sich mit der Deutschlandfahne und ihrer Goldmedaille
Annika Zeyen © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Bei den Straßen-Weltmeisterschaften im Para Radsport im portugiesischen Cascais vom 9. bis 13. Juni hat die deutsche Mannschaft fünf Weltmeistertitel und insgesamt 17 Medaillen gewonnen. Am letzten Wettkampftag gewannen Jana Majunke und Annika Zeyen Gold, außerdem holte Angelika Dreock-Käser eine Bronzemedaille.

Pierre Senska jubelt mit der Deutschlandfahne und seiner Goldmedaille
Pierre Senska © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Maike Hausberger und Pierre Senska gewannen die Straßenrennen ihrer Startklassen bei den Weltmeisterschaften im Para Radsport im portugiesischen Cascais. Hausberger verteidigte damit ihren Titel von 2019, für Senska war es bereits der siebte Weltmeistertitel im Straßenrennen. Denise Schindler und Kerstin Brachtendorf gewannen jeweils Silber.

Vico Merklein jubelt mit der Deutschlandfahne
Vico Merklein © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Die Dreiradfahrerin Angelika Dreock-Käser hat bei den Weltmeisterschaften im Para Radsport im portugiesischen Cascais ihren ersten Weltmeistertitel gewonnen. Sie war im Zeitfahren der Klasse T2 der Frauen die Schnellste, ihre Teamkollegin Jana Majunke gewann die Silbermedaille. Bei den Handbikern gewann Annika Zeyen ebenfalls Silber, Vico Merklein holte eine Bronzemedaille.

Maike Hausberger, Denise Schindler, Kerstin Brachtendorf und Michael Teuber beim Jubel mit der Deutschlandfahne
© Oliver Kremer, sports.pixolli.com

An Tag zwei der Para Radsport-WM im portugiesischen Cascais geht die Medaillenjagd des deutschen Teams weiter - gleich fünf Medaillen stehen am Ende des Tages auf der Habenseite. Matthias Schindler und Maike Hausberger gewinnen jeweils Silber, dazu fuhren Kerstin Brachtendorf, Denise Schindler und Michael Teuber jeweils zu Bronze.

Annika Zeyen, Bernd Jeffré und Vico Merklein mit der Deutschlandfahne
Bernd Jeffré, Annika Zeyen, Vico Merklein © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Gleich zu Beginn der Para Radsport-Weltmeisterschaften im portugiesischen Cascais hat die deutsche Mannschaft einen Erfolg verbucht: In einem stark besetzten Rennen belegte die Staffel der Handbiker Annika Zeyen, Bernd Jeffré und Vico Merklein Platz drei und gewann die Bronzemedaille hinter Italien und Spanien.