Aktuelles vom Para Tischtennis

Die Para Tischtennis-Nationalmannschaft
Die Para Tischtennis-Nationalmannschaft © Florian Schwarzbach / DBS

Mit acht Medaillen kehrt die deutsche Para Tischtennis-Nationalmannschaft von den Weltmeisterschaften im spanischen Granada zurück. Valentin Baus und Thomas Schmidberger gewinnen Gold im Einzel. Sandra Mikolaschek und Thomas Brüchle feiern den WM-Titel im Mixed. Als herausragend will Bundestrainer Volker Ziegler die Bilanz aber nicht bezeichnen.

Valentin Baus freut sich im Wettkampf
Valentin Baus © Hannes Doesseler / DBS

Die Einzel-Wettbewerbe bei der Para Tischtennis-WM im spanischen Granada (6. bis 12. November) gehen in die heiße Phase: Valentin Baus (WK 5) gewinnt furios das Halbfinale und zieht ins Finale ein. Drei weitere Deutsche stehen bereits im Halbfinale und haben ebenfalls eine Medaille sicher. In der Wettkampfklasse 3 der Männer kommt es zum internen Duell.

Sandra Mikolaschek und Thomas Brüchle
Sandra Mikolaschek und Thomas Brüchle © Hannes Doesseler

Riesige Freude: Zum Start der Para Tischtennis-Weltmeisterschaften in Granada hat die deutsche Nationalmannschaft in den Doppel- und Mixed-Wettbewerben einen kompletten Medaillensatz gewonnen. Sandra Mikolaschek und Thomas Brüchle haben im Mixed über den WM-Titel gejubelt, Stephanie Grebe und Juliane Wolf sind Vize-Weltmeisterinnen im Doppel und mit Bronze dekorierten sich Thomas Schmidberger und Valentin Baus.

Thomas Schmidberger beim Schlag
Thomas Schmidberger © Mika Volkmann / DBS

Am kommenden Sonntag ist es so weit: 13 Athlet*innen starten vom 6. bis 12. November für die Para Tischtennis-Nationalmannschaft bei der WM im spanischen Granada. Bundestrainer Volker Ziegler hofft auf viele positive Überraschungen – und fordert nach viel Kritik an den WM-Reformen nun Fokus auf das Sportliche.

Valentin Baus beim Schlag
Valentin Baus © Mika Volkmann / DBS

Thomas Schmidberger und Valentin Baus stehen genau da, wo sie immer hinwollten: Die beiden Para Tischtennis-Nationalspieler sind in ihren Wettkampfklassen die Nummer eins der Welt. Zur bevorstehenden WM im spanischen Granada vom 6. bis 12. November reisen beide als Favoriten im Einzel – doch sie träumen auch von einem gemeinsamen Erfolg.

Bundestrainer Volker Ziegler (re.) und das deutsche Team mit Gästen aus der Ukraine, Kroatien und Frankreich.
Volker Ziegler (re.) und das deutsche Team mit Gästen aus der Ukraine, Kroatien und Frankreich © Hannes Doesseler

Bundestrainer Volker Ziegler hat 13 Athletinnen und Athleten für die Weltmeisterschaften im Para Tischtennis in Granada (Spanien) nominiert. Das deutsche Team hofft beim Saisonhöhepunkt vom 6. bis 12. November 2022 auf Erfolge – und auch auf viele Erfahrungen für die jungen Athlet*innen.

Volker Ziegler bei der Verleihung
Volker Ziegler (2.v.l.) © Guido Schiefer

Para Tischtennis-Bundestrainer Volker Ziegler ist vom Verband Deutscher Tischtennis Trainer mit dem Titel Trainer des Jahres ausgezeichnet worden. Ziegler ist damit der erste Trainer aus dem Para Tischtennis, der diese Auszeichnung erhält.