Aktuelles vom Para Schwimmen

Elena Krawzow präsentiert stolz ihre Goldmedaille bei der WM 2019
Elena Krawzow bei der WM 2019 © Ralf Kuckuck / DBS

In London 2012 war Elena Krawzow noch das Küken – und gewann Silber. In Rio 2016 wollte die Para Schwimmerin Gold holen – und erlebte mit Platz fünf eine große Enttäuschung und die erste richtige Niederlage ihrer Karriere. Die 27-Jährige kämpfte sich zurück in die Erfolgsspur, doch ihr Weg in 2021 ist bislang steinig. Trotzdem will sie im schwersten Jahr ihrer Karriere in Tokio Bestzeiten schwimmen. Und eine Medaille gewinnen.

© Ralf Kuckuck / DBS

Bei der 35. Internationalen Deutschen Meisterschaften im Para Schwimmen 2021 (IDM 2021) zeigten sich die deutschen Kaderathlet*innen in sehr guter Form. Die Höhepunkte der vier Wettkampftage in Berlin stellten die Weltrekorde von Elena Krawzow, Gina Böttcher und Taliso Engel sowie zahlreiche Deutsche Rekorde dar.

Mira Jeanne Maack beim Brustschwimmen
Mira Jeanne Maack © Ralf Kuckuck / DBS

Mit Silber und Bronze ließ Mira Jeanne Maack bei den Europameisterschaften im Para Schwimmen im Mai aufhorchen – und unterstrich damit ihre hervorragende Entwicklung als jüngste Athletin der deutschen Nationalmannschaft. Auch ein deutscher Rekord gelang ihr. Der Lohn dafür könnte ihre erste Paralympics-Teilnahme in Tokio sein.

Verena Schott im Wasser
Verena Schott © Oliver Kremer / DBS

Auch in diesem Jahr treffen sich Spitzen- und Nachwuchsschwimmer*innen in Berlin bei einem Highlight des Para Sports: Die 35. Internationalen Deutschen Meisterschaften im Para Schwimmen 2021 finden vom 17. bis 20. Juni in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark Berlin (SSE Berlin) statt.

Denise Grahl mit Medaille
Denise Grahl © DBS

Denise Grahl war happy: Am Abschlusstag der Europameisterschaften im Para Schwimmen auf Madeira (Portugal) blieb die 29-Jährige über 100 Meter Freistil bereits im Vorlauf knapp unter der erforderlichen Tokio-Norm und steigerte sich im Finale nochmals deutlich. Der Lohn: Silber. Zudem steuerten Verena Schott und Janina Breuer noch zweimal Bronze hinzu, so dass das deutsche Team mit insgesamt 21 Medaillen im Gepäck die Rückreise antritt.

Denise Grahl im Wasser
Denise Grahl © Ralf Kuckuck / DBS

Die deutschen Schwimmerinnen und Schwimmer sicherten sich in Madeira erneut zwei Medaillen - Denise Grahl über 50 Meter Freistil und Gina Böttcher über 200 Meter Freistil schwammen jeweils auf den Silbermedaillenrang. Nach Tag sechs der EM stehen somit schon 18 Medaillen auf der Habenseite des deutschen Teams.

Denise Grahl im Wasser
Denise Grahl © Ralf Kuckuck / DBS

Bei der Para Schwimm-EM in Madeira zeigten die deutschen Schwimmer*innen erneut gute Leistungen und sicherten sich so weitere Medaillen. Verena Schott gewann über 100 Meter Brust Silber und auch Janina Breuer erreichte Platz zwei über 200 Meter Lagen. Für die dritte deutsche Medaille des Tages sorgte Denise Grahl mit Bronze über 50 Meter Schmetterling.