Aktuelles vom Para Schwimmen

Auf den Rückschlag folgten Bestzeiten und Zuversicht

Maike Naomi Schnittger gewann 2016 in Rio Paralympics-Silber, wurde 2017 Doppel-Weltmeisterin und 2018 Europameisterin. Bereits jetzt fiebert sie den Spielen 2020 entgegen. Die finden nämlich ganz in der Nähe ihres Geburtsortes Yokohama in Tokio statt. Dabei lässt sich die sehbehinderte 24-Jährige auch von vermeintlichen Rückschlägen wie einer schweren Fußverletzung auf ihrer „Road to Tokyo“ nicht unterkriegen.

Maike Naomi Schnittger
Maike Naomi Schnittger © Picture Alliance

Weiterlesen …

IPC entzieht Malaysia die WM im Para Schwimmen

Das Internationale Paralympische Komitee hat Malaysia die Ausrichtung der Weltmeisterschaften im Para Schwimmen entzogen. Diesen Entschluss traf das IPC auf einer Sitzung des Governing Boards in London, nachdem Malaysia sich geweigert hatte, israelischen Athletinnen und Athleten die Einreise zur WM zu erlauben. Der Deutsche Behindertensportverband befürwortet die konsequente Entscheidung des IPC. "Malaysia die WM zu entziehen, ist die einzig richtige Antwort auf jegliche Form von Diskriminierung", betont DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher.

Friedhelm Julius Beucher
Friedhelm Julius Beucher © Ralf Kuckuck / DBS

Weiterlesen …

Para Schwimmen-WM: Einreise verweigert

Im Juli soll in Malaysia die Para Schwimmen-Weltmeisterschaften stattfinden. Das Event macht schon ein halbes Jahr vor den ersten Rennen die ersten Schlagzeilen – und nicht gerade erfreuliche. Malaysia weigert sich israelischen Sportlerinnen Sportlern die Einreise zur WM in Kuching zu erlauben. Für DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher ein absolut inakzeptables Verhalten.

Friedhelm Julius Beucher
Friedhelm Julius Beucher © picture alliance / DBS

Weiterlesen …

Fünf weitere Medaillen für die deutschen Schwimmer

Am Abschlusswochenende der Para Schwimmen-Europameisterschaften hat die deutsche Mannschaft sich mit fünf weiteren Medaillen im National Aquatic Centre von Dublin belohnt. Denise Grahl jubelte über ihren dritten EM-Titel nach dem 100 Meter Freistil-Rennen in der Klasse S7 und sicherte sich zudem Silber über 400 Meter Freistil. Die dreifache Europameisterin Elena Krawzow sicherte sich mit Bronze über 100 Meter Freistil und über 100 Meter Schmetterling Medaillen Nummer vier und fünf. Auch die 4x50 Meter Mixed-Staffel jubelte über Bronze.

Das deutsche Schwimm-Team
Das deutsche Schwimm-Team © DBS

Weiterlesen …

Doppelter Goldjubel an Tag fünf

Um drei weitere Medaillen haben die deutschen Schwimmerinnen und Schwimmer ihre Ausbeute bei den Para Schwimmen-Europameisterschaften am fünften Wettkampftag erweitert. Elena Krawzow sicherte sich über 200 Meter Lagen bereits ihren dritten EM-Titel. Auch Denise Grahl jubelte bereits zum zweiten Mal über Gold nach ihrem 50 Meter Freistil-Rennen in der Klasse S7. Das Küken der Mannschaft – Neele Labudda – freute sich zudem über Bronze bei ihrer EM-Premiere.

Elena Krawzow
Elena Krawzow © Oliver Kremer / DBS

Weiterlesen …

„Das ist echt phänomenal“

Mit einem lauten Jubel hat Verena Schott ihre Freude über den EM-Titel herausgelassen. Nach zweimal Bronze bei den Para Schwimmen-Europameisterschaften in Dublin schlug sie am vierten Wettkampftag über 100 Meter Rücken in der Klasse S6 als Erste an. Fabian Brune sicherte sich über die gleiche Distanz Silber bei seiner EM-Premiere. Für die dritte Medaille sorgte Gina Böttcher – sie gewann Bronze über 150 Meter Lagen.

Fabian Brune und Verena Schott
Fabian Brune und Verena Schott © Bernhard von Welck

Weiterlesen …

Auf den Befreiungsschlag folgt das zweite Gold

Da hat sich Elena Krawzow selbst überrascht: Weniger als 24 Stunden nach ihrem Befreiungsschlag mit der ersehnten Goldmedaille über ihre Paradestrecke 100 Meter Brust durfte die 24-Jährige erneut jubeln und schnappte sich bei den Para Schwimmen-Europameisterschaften im National Aquatic Centre in Dublin ihren zweiten Titel – zeitgleich mit der Britin Hannah Russel über 50 Meter Freistil. Außerdem freuten sich Torben Schmidtke über eine überraschende Silbermedaille und Verena Schott über ihre zweite Bronzemedaille – ein kompletter Satz Edelmetall für Deutschland.

Elena Krawzow
Elena Krawzow © Ralf Kuckuck/ DBS

Weiterlesen …

Gold, Debütanten-Medaillen und deutsche Rekorde

Elena Krawzow schlägt an und reißt kurz darauf vor Freude die Arme hoch – Erleichterung pur. Endlich: Nach zwei verkorksten Jahren jubelt die 24-Jährige vom Berliner Schwimmteam auf ihrer Paradedisziplin 100 Meter Brust über die Goldmedaille und hat damit ihren EM-Titel von 2016 verteidigt. Auch darüber hinaus herrschte bei der Para Schwimmen-EM im National Aquatic Centre in Dublin schwarz-rot-goldener Jubel. Insgesamt fünf Medaillen, dreimal Edelmetall für Debütanten und drei deutsche Rekorde geknackt, darunter eine 23 Jahre alte Bestmarke – das Team von Bundestrainerin Ute Schinkitz trumpfte mächtig auf. 

Elena Krawzow
Elena Krawzow © Ralf Kuckuck/ DBS-Akademie

Weiterlesen …

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.