Aktuelles vom Para Schwimmen

Para Schwimmen-WM 2019: Medienakkreditierung

Vom 9. bis 15. September finden in London die Para Schwimmen-Weltmeisterschaften statt. Knapp ein Jahr vor den Paralympischen Spielen 2020 in Tokyo kämpfen die weltbesten Para Schwimmer um die begehrten Titel und Medaillen. Bis zum 19. August können Medienvertreter sich für die WM beim Internationalen Paralympischen Komitee akkreditieren.

Hier geht es zum Anmeldeformular.

Para Schwimmer
Para Schwimmen © Picture Alliance / DBS

Sieben Weltrekorde für die deutschen Schwimmer

42 Weltrekorde – das ist die beeindruckende Zahl zum Abschluss der Internationalen Deutschen Meisterschaften (IDM) im Para Schwimmen in Berlin. Auch die deutschen Starterinnen und Starter nutzten das schnelle Berliner Wasser für sich und schwammen zu sieben neuen Weltbestmarken – vier davon gingen auf das Konto von Elena Krawzow.

Elena Krawzow
Elena Krawzow © picture alliance / DBS

Weiterlesen …

Para Schwimmen: Youngster trumpfen auf

Beim vorletzten World-Series Stopp im Para Schwimmer im italienischen Lignano haben die deutschen Starterinnen und Starter eine Woche vor der IDM in Berlin erneut überzeugt. Mit zehn Medaillen, zehn weiteren Medaillen aus Jugend-Finalläufen und drei neuen deutschen Rekorden im Gepäck trat das Team die Heimreise an.

Gina Böttcher
Gina Böttcher © picture alliance / DBS

Weiterlesen …

Internationale Stars bei der IDM Schwimmen 2019

Auch in diesem Jahr treffen sich Topathletinnen und Topathleten sowie Nachwuchsschwimmerinnen und Nachwuchsschwimmer in Berlin zu einer der paralympischen Spitzensportveranstaltungen weltweit: Die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Schwimmen für Menschen mit Behinderung 2019 (IDM Schwimmen 2019) finden vom 6. bis 9. Juni in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark Berlin (SSE Berlin) statt.

Para Schwimmen © Picture Alliance/ dbs
Para Schwimmen © Picture Alliance/ dbs

Weiterlesen …

Erneuter Weltrekord für Krawzow

Sechs Jahre hatte der Weltrekord über 100 Meter Brust in der Startklasse SB12 der Para Schwimmerinnen mit Sehbehinderung Bestand, jetzt geht es Schlag auf Schlag: Erst schnappte sich Elena Krawzow vor zwei Wochen in Eindhoven eine weltweite Bestzeit, am Wochenende entwickelte sich dann ein Fernduell. Die Brasilianerin Maria Carolina Gomes schwamm zunächst in Sao Paolo 1:14,79 Minuten, doch Krawzow konterte nur einen Tag später bei der World Series in Glasgow mit einem Fabel-Weltrekord.

Elena Krawzow
Elena Krawzow © picture alliance / DBS

Weiterlesen …

Para Schwimmen: Kein einfacher Spagat

Bereits mit 17 Jahren Vize-Europameister – dieses Kunststück gelang Para Schwimmer Fabian Brune über 100 Meter Rücken bei seiner EM-Premiere in Dublin 2018. Ende April geht es für den mittlerweile 18-Jährigen, dessen rechte Seite teilweise gelähmt ist, in die neue Saison. Beim Auftakt in Glasgow möchte er da weitermachen, wo er letztes Jahr aufgehört.

Fabian Brune bei der DKM 2018 in Remscheid © DBS/ Picture Alliance
Fabian Brune bei der DKM 2018 in Remscheid © DBS/ Picture Alliance

Weiterlesen …

Traumstart mit Weltrekord-Hattrick

500 Tage vor Beginn der Paralympischen Spiele in Tokio hat Elena Krawzow ein großes Ausrufezeichen gesetzt. Die sehbehinderte Para Schwimmerin stellte beim Swim Cup im niederländischen Eindhoven gleich drei neue Weltrekorde über alle drei Brust-Strecken in der Startklasse SB12 auf, darunter auch über die paralympischen 100 Meter Brust.

Elena Krawzow
Elena Krawzow © Ralf Kuckuck, BSB Berlin

Weiterlesen …

Neuer Austragungsort für die Para Schwimmen-WM

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat den neuen Austragungsort der Weltmeisterschaften im Para Schwimmen bekanntgegeben. Die Wettkämpfe finden nun vom 9. bis 15. September in London statt. Die Suche nach einem neuen Austragungsort war notwendig geworden, da Malaysia die Ausrichtung der WM durch das IPC entzogen wurde. 

Para Schwimmer
Para Schwimmen © Picture Alliance / DBS

Weiterlesen …

Auf den Rückschlag folgten Bestzeiten und Zuversicht

Maike Naomi Schnittger gewann 2016 in Rio Paralympics-Silber, wurde 2017 Doppel-Weltmeisterin und 2018 Europameisterin. Bereits jetzt fiebert sie den Spielen 2020 entgegen. Die finden nämlich ganz in der Nähe ihres Geburtsortes Yokohama in Tokio statt. Dabei lässt sich die sehbehinderte 24-Jährige auch von vermeintlichen Rückschlägen wie einer schweren Fußverletzung auf ihrer „Road to Tokyo“ nicht unterkriegen.

Maike Naomi Schnittger
Maike Naomi Schnittger © Picture Alliance

Weiterlesen …

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.