Aktuelles vom Blindenfußball

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Tor des Monats: Serdal Celebi mit historischem Treffer

Erstmals in der Geschichte des Tor des Monats in der ARD-Sportschau hat ein Blindenfußballer gewonnen. Gewählt wurde Serdal Celebi vom FC St. Pauli mit seinem sehenswerten Treffer in den Winkel beim Final-Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga. Trotz des Traumtors hatte St. Pauli im Endspiel um die deutsche Meisterschaft mit 1:2 gegen den MTV Stuttgart verloren.

Serdal Celebi
Serdal Celebi © picture alliance

Weiterlesen …

MTV Stuttgart holt sechsten Titel im Blindenfußball

Routine schlägt Jugend, der Rekordmeister besiegt den Titelverteidiger. Der MTV Stuttgart gewann durch einen 2:1-Sieg (1:0) über den FC St. Pauli zum sechsten Mal die Deutsche Meisterschaft im Blindenfußball. „Die Erfahrung hat den Ausschlag gegeben“, sagte Stuttgarts Alexander Fangmann. „Wenn wir zwei Minuten vor der Halbzeit das sechste Teamfoul kassieren, bekommt St. Pauli einen Penalty und gleicht vielleicht aus. Aber wir haben in dieser kritischen Phase einfach sehr ruhig gespielt.“ Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft erzielte beide Tore. Auch auf dem Düsseldorfer Burgplatz lockte das attraktive Spiel viele Zuschauer. Beim Finale war die Tribüne bis auf den letzten Platz besetzt. Über den Tag verfolgten rund 5.000 Zuschauer den Finaltag.

Spieler des MTV Stuttgart
Spieler des MTV Stuttgart © Carsten Kobow, Sepp-Herberger-Stiftung

Weiterlesen …

Blindenfußball-Finale in Düsseldorf

Zwischen Rhein und „Kö“ steigt am Samstag das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft im Blindenfußball. Mitten auf dem Düsseldorfer Burgplatz treten Titelverteidiger FC St. Pauli und Rekordmeister MTV Stuttgart zum Finale (Anstoß 17.15 Uhr) an. Erwartet wird eine hochklassige und hart umkämpfte Partie. Neben dem Final-Spiel können sich die Zuschauer auf die Austragung von zwei weiteren Platzierungsspielen freuen. Die Veranstalter rechnen bei freiem Eintritt und spätsommerlichen 20 Grad über den Tag verteilt mit 5.000 Zuschauern.

St. Pauli
St. Pauli © Carsten Kobow, Sepp-Herberger-Stiftung

Weiterlesen …

Blindenfußball: Stuttgart und St. Pauli stehen im Finale

In Dortmund hat am vergangenen Wochenende der letzte Vorrundenspieltag der Blindenfußball-Bundesliga Saison 2018 stattgefunden. Am Samstag und Sonntag ging es für die sieben Teams um die Qualifikation für die Platzierungsspiele, die beim Final-Spieltag am 25. August in Düsseldorf ausgetragen werden. Der MTV Stuttgart und der FC St. Pauli gewannen jeweils ihre Partien und stehen im Finale um die Deutsche Meisterschaft im Blindenfußball. Das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 endete 0:0-Unentschieden.

Zweikampf an der Bande
Zweikampf an der Bande © Carsten Kobow

Weiterlesen …

Blindenfußball-Bundesliga: 4. Spieltag in Dortmund

Am kommenden Wochenende rollt der rasselnde Ball wieder in der Blindenfußball-Bundesliga. Diesmal sind die sieben DBFL-Teams bei Borussia Dortmund zu Gast. Am Samstag und Sonntag werden im Stadion an der Weiche (Derner Straße 423 b, 44329 Dortmund) die letzten Vorrundenspiele der Saison 2018 ausgetragen. Mit besonderer Spannung wird das Revierderby am Samstag um 15 Uhr erwartet. Dann trifft der Gastgeber auf den FC Schalke 04.

Zweikampf im Blindenfußball
Blindenfußball © Carsten Kobow/ Sepp-Herberger-Stiftung

Weiterlesen …

Blindenfußball: Stuttgart gewinnt Spitzenspiel

Am dritten Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga in Gelsenkirchen hat der MTV Stuttgart das Meisterrennen wieder spannend gemacht. Der Rekordchampion setzte sich im Spitzenspiel gegen den FC St. Pauli mit 1:0 durch. Borussia Dortmund erkämpfte sich ein torloses Unentschieden gegen den MTV Stuttgart und verwehrte dem Team aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt dadurch den Sprung an die Tabellenspitze. Der FC Schalke 04 besiegte vor den Augen von Fußball-Weltmeister Olaf Thon den Chemnitzer FC mit 3:1.

Kampf um den Ball beim Blindenfußball
Kampf um den Ball beim Blindenfußball © Sepp-Herberger-Stiftung

Weiterlesen …

Blindenfußball: Treffen mit der DFB-Elf

Dribbeln, kicken, Tore schießen – Für die Weltmeister Thomas Müller und Mathias Ginter kein Problem. Doch wie funktioniert es, wenn man beim Fußball das Tor, den Gegner und Mitspieler gar nicht sieht? Das haben ihnen die beiden Blindenfußball-Nationalspieler Alexander Fangmann und Alican Pektas bei einem Besuch während des Trainingslagers im Tiroler Eppan gezeigt. Die Begegnung der vier Fußballer ist Teil des umfangreichen gesellschaftspolitischen und kulturellen Engagements zur FIFA WM 2018 in Russland.

Thomas Müller und Alexander Fangmann
Thomas Müller und Alexander Fangmann © Rolf Husmann

Weiterlesen …

Blindenfußball-Bundesliga: Erfolgreicher Saisonauftakt

Zehn Jahre Blindenfußball und kein Ende in Sicht. In der 26.000 Einwohner-Stadt Wangen im Allgäu startete die Deutsche Blindenfußball-Bundesliga – Europas einzige nationale Spielserie für blinde Fußballerinnen und Fußballer – in die elfte Saison. Mehr als 2.000 Zuschauer verfolgten den ersten Spieltag von den Banden oder der mobilen Tribüne aus, die meisten verblüfft über die Ballfertigkeit der blinden Akteure.

Torschuss beim Blindenfußball
Torschuss beim Blindenfußball © Carsten Kobow / Sepp-Herberger-Stiftung

Weiterlesen …

Blindenfußball-Bundesliga Saisonauftakt

Am Wochenende fällt für die mittlerweile elfte Blindenfußball-Bundesligasaison in Wangen im Allgäu der Startschuss. Seit dem allerersten Tritt gegen den Rasselball organisiert die DFB-Stiftung Sepp Herberger gemeinsam mit dem Deutschen Behindertensportverband und dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband die europaweit einzigartige Liga für blinde und sehbehinderte Fußballerinnen und Fußballer.

Zweikampf beim Blindenfußball
Zweikampf beim Blindenfußball © Kobow / Sepp-Herberger-Stiftung

Weiterlesen …

Peter Gössmann ist neuer Blindenfußball-Cheftrainer

Peter Gössmann wird neuer Cheftrainer der Blindenfußball-Nationalmannschaft tritt die Nachfolge von Ulrich Pfister an. Damit übernimmt das Amt kein Unbekannter: Der Lehrer der Blindenstudienanstalt (Blista) Marburg hat in den vergangenen Jahren maßgeblich zum Aufbau der Blindenfußball-Abteilung beigetragen. Seit 2006  ist er zudem Trainer des Blindenfußball-Bundesligisten Blista Marburg. Bereits dort war es ihm ein Anliegen, junge Spieler zu formen und zu fördern, um ihnen so den Sprung in die Nationalmannschaft zu ermöglichen. Diese Arbeit möchte er nun als Nationaltrainer fortsetzen.

Trainer Peter Gössmann im Kreis seiner Spieler
Peter Gössmann (M.) ist neuer Cheftrainer der Blindenfußball-Nationalmannschaft © Carsten Kobow

Weiterlesen …