Aktuelles vom Sitzvolleyball

Deutschland gewinnt das Qualiturnier für Tokio 2021
© Ralf Kuckuck / DBS

Großer Jubel bei Deutschlands Sitzvolleyballern: Beim Qualifikationsturnier in Duisburg hat es das deutsche Team geschafft und sich 80 Tage vor der Eröffnungsfeier das letzte Ticket für die Paralympics in Tokio gesichert. In einem spannenden und umkämpften Finale setzte sich Deutschland am Ende verdient mit 3:1 (17:25, 25:13, 25:21 und 25:23) gegen Kasachstan durch.

Deutsches Sitzvolleyball-Team
© Ralf Kuckuck / DBS

Mit einer taktischen und spielerischen Meisterleistung hat die deutsche Sitzvolleyballnationalmannschaft ihr Halbfinale mit 3:0 (25-15/25-18/24-26) gegen die Ukraine gewonnen und steht nun im Endspiel des paralympischen Qualifikationsturniers in Duisburg. Morgen um 16 Uhr hat das deutsche Team die Möglichkeit das begehrte Ticket für Tokio zu lösen.

© Ralf Kuckuck / DBS

Deutschland schlägt die USA und steht im Halbfinale des Sitzvolleyball Qualifikationsturniers in Duisburg. Mit einer überzeugenden Leistung hat die deutsche Sitzvolleyballnationalmannschaft ihr Spiel in der zweiten Gruppenphase gewonnen und steht nun am Freitag im Halbfinale gegen bisher ungeschlagene Mannschaft aus der Ukraine.

Deutschland verliert gegen Kasachstan
© Ralf Kuckuck / DBS

Im zweiten Spiel der ersten Turnierphase hat die deutsche Mannschaft gegen die Mitfavoriten aus Kasachstan in drei umkämpften Sätzen mit 0:3 (24-26/ 19-25/ 20-25) verloren. Das Team von Cheftrainer Michael Merten hat die erste Gruppenphase auf Platz zwei abgeschlossen und spielt morgen gegen das drittplatzierte Team der Gruppe B um den Einzug ins Halbfinale.

Jubel der deutschen Sitzvolleyballer
© Ralf Kuckuck / DBS

Die deutschen Sitzvolleyballer feiern einen gelungenen Einstand in das Qualifikationsturnier für die Paralympischen Spiele. Das Team besiegte die Kanadier mit 3:0 und zeigte bereits im ersten Satz eine überzeugende Dominanz, Kanada erzielte lediglich sieben Punkte. Die beiden weiteren Sätze endeten 25:19 und 25:16.

Spielszene beim Sitzvolleyball mit Torben Schiewe
Torben Schiewe in Aktion © Uli Gasper / DBS

Langsam steigt die Anspannung bei Torben Schiewe. Es sind nur noch wenige Tage, bis am 1. Juni 2021 das Qualifikationsturnier der Sitzvolleyballer für die Paralympischen Spiele in Tokio startet. Schiewe ist Zuspieler der deutschen Herren-Nationalmannschaft und wird in Duisburg als solcher eine elementare Rolle im Team einnehmen.

Noch 3 Wochen © Uli Gasper / DBS

In drei Wochen ist es so weit: Sechs Teams kämpfen vom 1. bis 5. Juni in Duisburg um den letzten Startplatz im Herrenfeld des Paralympischen Sitzvolleyballturniers 2020+1 – mit dabei ist auch die deutsche Nationalmannschaft. Um sich beim Heimspiel für Tokio qualifizieren zu können wird das Team von Cheftrainer Merten seine Bestleistung abrufen müssen, denn die Konkurrenz hat es in sich.