Aktuelles von der Para Leichtathletik

Freude bei Johannes Floors und Felix Streng mit der deutschen Flagge © Binh Truong
Freude bei Johannes Floors und Felix Streng © Binh Truong

Nach einem aus deutscher Sicht durchwachsenen Tag bei der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) war der Knall am Abend umso lauter: Johannes Floors sprintete zur Goldmedaille über 100 Meter, Felix Streng holte zeitgleich mit Platz zwei Bronze.

Leon Schäfer beim Weitsprung
Leon Schäfer © Binh Truong / DBS

Nach der erfolgreichen Vormittagssession bei der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) präsentierte sich das deutsche Team auch am Sonntagabend geschlossen stark: Weltrekordhalter Léon Schäfer wurde im Weitsprung erstmals Weltmeister und feierte die zweite deutsche Goldmedaille.

Niko Kappel beim Kugelstoßen
Niko Kappel © Binh Truong / DBS

Ein rundum erfolgreicher Vormittag für das deutsche Team bei der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate): Erst gelingt Johannes Floors schon im Vorlauf die schnellste 100-Meter-Zeit, die je ein unterschenkelamputierter Athlet gesprintet ist. Anschließend gewinnt Niko Kappel Silber im Kugelstoßen und Francés Herrmann sichert sich mit Platz vier im Speerwurf einen Qualifikations-Slot für die Paralympics 2020 in Tokio (Japan).

Irmgard Bensusan überquer jubelnd die Ziellinie
Irmgard Bensusan © Bihn Truong / DBS

Irmgard Bensusan hat mit ihrem Sieg über 200 Meter die erste Medaille für das deutsche Team bei der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) geholt. Daneben gab es drei sechste Plätze: Für Maria Tietze und Nicole Nicoleitzik über 200 Meter in ihren Klassen, für Nele Moos im Weitsprung.

Johannes Bessell läuft in einer Gruppe bei der WM
Johannes Bessell © Binh Truong / DBS

Die deutsche Para Leichtathletik-Nationalmannschaft ist erfolgreich in die Weltmeisterschaft in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) gestartet. Weitspringer Marcel Böttger sprang bei seinem WM-Debüt mit 6,40 Meter zu einer Bestleistung und Platz acht. Mittelstreckler Johannes Bessell gelang in 4:11,00 Minuten bei seinem ersten WM-Start eine Bestzeit über 1500 Meter.

Das deutsche Team bei der Ankunft in Dubai © Binh Truong / DBS
Das deutsche Team bei der Ankunft in Dubai © Binh Truong / DBS

Es ist das Kräftemessen gut neun Monate vor den Paralympischen Spielen in Tokio: 1400 Athletinnen und Athleten aus über 120 Nationen kämpfen bei der Para Leichtathletik-WM in Dubai vom 7. bis 15. November an neun Wettkampftagen in 178 Medaillenentscheidungen. Bundestrainerin Marion Peters ist mit 29 Sportlerinnen und Sportlern sowie zwei Guides in die Vereinigten Arabischen Emirate gereist.

Irmgard Bensusan © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Irmgard Bensusan hat diese Saison die Weltrekorde über 100 und 200 Meter in ihrer Startklasse verbessert, reist aber dennoch nicht als Favoritin zur Para Leichtathletik-WM nach Dubai. Mit der Niederländerin Marlene van Gansewinkel wird sie sich einen packenden Zweikampf liefern.