Aktuelles vom Fußball ID

Das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft mit intellektueller Beeinträchtigung bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien am Freitag, den 15. August, ging mit 1:1 Unentschieden aus. Das deutsche Team trat gegen den Gastgeber Brasilien im Corinthians-Stadion von Sao Paulo an und erbrachte eine gute Leistung.   

Aufgrund schlechter Wetterverhältnisse wurde gestern das Fußballspiel -Deutschland gegen Polen- auf Dienstag, den 19. August verschoben. Es wäre das erste Spiel für die deutsche Fußballnationalmannschaft, mit intellektueller Beeinträchtigung, bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien gewesen. 

In sechs Stunden, 11.00 Uhr Ortszeit, beginnt das erste Spiel für die deutsche Fußballnationalmannschaft, mit intellektueller Beeinträchtigung, bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Die deutsche Mannschaft wird im Ulrico Mursa Stadion von Santos das Spiel gegen das sehr starke polnische Team antreten.

Sie ist bei weitem nicht so spektakulär wie die Fußball-Weltmeisterschaft der FIFA, aber sie hat doch besondere Aufmerksamkeit verdient: die Fußball-WM in Brasilien für Fußballspieler mit einer intellektuellen Beeinträchtigung. Das Eröffnungsspiel findet am 13. August in Sao Paulo statt. 

 

Einen Monat nach der FIFA -WM in Brasilien startet am 13. August mit dem Eröffnungsspiel in Sao Paulo die Fußball-WM für Fußballspieler mit einer intellektuellen Behinderung. Roberto Oliveira, der Kapitän der vom Deutschen Behindertensportverband (DBS) entsendeten National-mannschaft um Cheftrainer Jörg Dittwar nimmt zum vierten Mal an einer Fußball-WM teil. 

Das Mitfiebern ist noch nicht vorbei. Einen Monat nach der FIFA WM in Brasilien startet am 13. August mit dem Eröffnungsspiel in Sao Paulo, bei welchem Brasilien und Argentinien aufeinandertreffen werden, die Fußball-WM für Fußballspieler mit einer intellektuellen Behinderung. Klare Favoriten für den WM-Titel sind Saudi Arabien und Frankreich. Der DBS entsendet seine Nationalmannschaft um Cheftrainer Jörg Dittwar.

Gemeinsam präsentierten sich der Deutsche Behindertensportverband, die Gold-Kraemer-Stiftung, die Deutsche FNM ID und das Fußball-Leistungszentrum bei der Vorstellung der neuen Kooperation.

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) und die Gold-Kraemer-Stiftung arbeiten zur Förderung und Entwicklung des Leistungsfußballs für Sportler mit geistiger Behinderung zukünftig eng zusammen. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichneten der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, Friedhelm Julius Beucher und der Vorstandsvorsitzende der Gold-Kraemer-Stiftung, Johannes Ruland. Das von der Stiftung im August 2013 gegründete Fußball-Leistungszentrum Frechen (FLZ) ist nach der Vereinbarung neuer Lehrgangsstandort der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft ID.