Aktuelles vom Fußball CP

Die deutsche Mannschaft bei der Fußball CP WM
Die deutsche Mannschaft bei der Fußball CP WM © Fußball CP

Bei ihrer ersten Teilnahme an einer Weltmeisterschaft ist die deutsche Fußball CP-Nationalmannschaft mit einem hervorragenden zehnten Platz aus Sevilla zurückgekehrt. Das in der Weltrangliste zu Beginn des Turniers an Rang 21 gesetzte deutsche Team steigerte sich damit deutlich und brach zudem einige Rekorde: Der höchste Sieg des Turniers, das schnellste Tor des Turniers und der erste Hattrick des Turniers gingen an die deutsche Auswahl. Weltmeister wurden die starken Russen, vor der Ukraine und Brasilien.

Deutsche Nationalmannschaft WM Fußball CP
Die deutsche Nationalmannschaft © Fritsch

Bei den Fußball CP-Weltmeisterschaften in Sevilla ist die deutsche Mannschaft mit zwei Niederlagen gegen die starken Teams aus Großbritannien und Brasilien in die Gruppenphase gestartet. Doch die Auswahl um Cheftrainer Conny Fritsch ließ sich nicht entmutigen und wahrte sich mit einem Sieg gegen Japan und einem sensationellen 16:1-Erfolg gegen Finnland die Möglichkeit auf die Plätze neun bis zwölf.

Die deutsche Auswahl
Die deutsche Auswahl für Sevilla © Fritsch

Für die deutsche Fußball CP-Nationalmannschaft steht in Form der Weltmeisterschaften das absolute Jahreshighlight vor der Tür. Vom 8. bis 19. Juli kämpfen im spanischen Sevilla die weltbesten Fußballer mit Cerebralparese (CP) um den Titel. Die deutsche Auswahl um Cheftrainer Conny Frank Fritsch trifft in der Gruppenphase auf Japan, England und Brasilien.

Die deutsche Fußball CP-Nationalmannschaft
Die deutsche Fußball CP-Nationalmannschaft © Fußball CP-Nationalmannschaft

Keine leichte Aufgabe erwartet die deutsche Fußball CP-Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften vom 25. Juli bis 5. August im niederländischen Zeist. Das Team von Trainer Conny Fritsch bekommt es in Gruppe A mit den Niederlanden, Irland, Nordirland und Dänemark zu tun.

v.l. Khaled Taha, Ralf Rangnick, Helga Lüngen, Dr. Peter Themann
v.l. Khaled Taha, Ralf Rangnick, Helga Lüngen, Dr. Peter Themann © ZNS - Hannelore Kohl Stiftung

Es ist ein besonderes Turnier und steht seit drei Jahren beispielhaft für gelungene Inklusion in Deutschland: Das Benefiz-Fußballturnier der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung, bei dem die Fußball-Nationalmannschaft der Menschen mit Halbseiten­lähmung (Cerebral Parese) gegen Vertreter der ehemals behandelnden Ärzte, die Nationalmannschaft der Neurologen, antritt.

Cheftrainer Fußball-CP: Conny Fritsch
Cheftrainer Fußball-CP: Conny Fritsch © DBS

Seit der Gründung der Nationalmannschaft für Fußballer mit Cerebralparese (CP) im Jahr 2013 zählte Conny Fritsch als Spieler und Kapitän zum Kader, jetzt wechselt der 34-Jährige vom Spielfeld an die Seitenlinie. Gemeinsam mit Co-Trainer Robert Fritzsche tritt er die Nachfolge von Thomas Pfannkuch und Tina Klose an – die beiden bilden ein junges Gespann mit viel Fußball-Erfahrung.

Fußball Symbolbild
© picture alliance

Fußball ist für alle da! Ob mit Handicap oder ohne, ob Hobbykicker, Freizeitsportler oder einfach Fußballfanatiker – der Fußball-Workshop vom Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. vom 12. bis 14. Mai in Duisburg bietet für jeden die Möglichkeit zur Teilnahme. 

Das Team der deutschen CP-Fußballnationalmannschaft
Das Team der deutschen CP-Fußballnationalmannschaft © Tina Klose

Mit der Europameisterschaft in Portugal 2014 startete die internationale Geschichte des deutschen CP-Fußballs. Vom 23.07-25.07.2016 begann die zweite internationale Mission mit einem Vorbereitungslehrgang am Trainingsstützpunkt in Braunschweig.

Drei CP Fußballer beim Fußball

Bundestrainer Thomas Pfannkuch und sein DBS-Team für Fußballer mit einer Cerebralparese bereiten sich ab dem 23. Juli im niedersächsischen Braunschweig auf das Weltmeisterqualifikationsturnier in Dänemark vor. Vom 26.7. bis zum 7.8.2016 ermöglicht das Turnier eine direkte Qualifikation zu der Weltmeisterschaft 2017 in Argentinien. Das Turnier wartet mit einiger Brisanz auf, denn für die acht weiteren Weltmeisterschaftsstartplätze haben sich 13 Teams beworben. Das deutsche CP-Team wurde mit Iran und Nordirland in eine kniffelige Gruppe gelost. Iran wurde bei den vergangenen Paralympics dritter und gegen Nordirland musste das deutsche Team bei der EM 2014 in Portugal eine Niederlage hinnehmen. Weitere Informationen unter: www.ifcpf.com

Die deutsche Nationalmannschaft Fußball-CP
Die deutsche Nationalmannschaft der CP-Fußballer

Die deutsche Nationalmannschaft für Fußballer mit Cerebralparese (CP) hat Großes vor: Das Team von Cheftrainer Thomas Pfannkuch verfolgt das Ziel, sich beim Qualifikationsturnier in Dänemark einen Startplatz bei den „World Championships" zu sichern, die im kommenden Jahr in Argentinien stattfinden. Ab dem 23. Juli bereiten sich die 14 nominierten Akteure im niedersächsischen Braunschweig auf den Quali-Wettbewerb vor, der vom 29. Juli bis zum 6. August in Vejen (südwestliches Jüdland) ausgetragen wird.

Deutsche CP-Fußballnationalmannschaft
CP-Fußballnationalmannschaft

Am 25.4.2015 traf die deutsche CP-Fußballnationalmannschaft auf das Team aus Dänemark. Beide Teams konnten sich leider nicht für die im Juni stattfindende Weltmeisterschaft in England qualifizieren. Deutschland als Weltranglisten Zwanzigster und Dänemark einen Weltranglistenplatz dahinter, wollen sich über diese Ländervergleiche weiterentwickeln und hoffentlich sehr bald auf der internationalen Bühne eine Rolle spielen.

Das deutsche Team gewann gestern, bei der Fußballeuropameisterschaft der Cerebralparetiker in Maia (Portugal) das entscheidende Spiel um den neunten Tabellenplatz gegen Dänemark 4:1. Der 9. Platz bei dieser Europameisterschaft bringt Deutschland drei wichtige Weltranglisten-punkte für die Weltmeisterschaft im nächsten Jahr in England.

Das deutsche Team gewann gestern, bei der Fußballeuropameisterschaft der Cerebralparetiker in Maia (Portugal) das 4. Länderspiel 5:1 gegen Finnland. Das deutsche Team präsentierte sich von Beginn an hochkonzentriert und sehr entschlossen. Der körperliche Einsatz, die Präsenz auf dem Platz und letztlich der Mut das eigene Spiel umzusetzen, brachte Deutschland einen überlegen Sieg ein.