Aktuelles vom Rollstuhltennis

Katharina Krüger
Katharina Krüger © Andreas Joneck

2018 findet das größte deutsche Rollstuhltennis-Turnier, die German Open, schon zum 30. Mal statt. Vom 4. bis zum 8. Juli treffen sich Weltklasse-Spieler auf der Anlage des BTTC Grün-Weiß und kämpfen um die Einzel- und Doppel-Titel des ITF 2 Turniers.

Sabine Ellerbrock
Sabine Ellerbrock

Zwei deutsche Rollstuhltennisspielerinnen sind unter den besten Acht der Welt, die sich für die French Open qualifiziert haben - und nach der Auslosung stand fest: Sabine Ellerbrock und Katharina Krüger treffen direkt im Viertelfinale aufeinander. Im deutschen Duell hat sich Ellerbrock mit 6:2 und 7:5 durchsetzen können, doch im zweiten Satz hatte es lange Zeit nicht so ausgesehen, dass das Match nach zwei Sätzen entschieden sein würde. Krüger lag mit 5:0 vorne und hatte fünf Satzbälle, verlor dann jedoch den Faden und musste sich mit 5:7 geschlagen geben, so dass Ellerbrock ins Halbfinale einzog. Im Doppel spielen die beiden Deutschen Seite an Seite.

Rollstuhltennis-Spielerin Sabine Ellerbrock
Rollstuhltennis-Spielerin Sabine Ellerbrock © privat

Rollstuhltennis-Spielerin Sabine Ellerbrock hat es beim Super Series Turnier im japanischen Lizuka bis ins Finale geschafft. Dort unterlag sie zwar der Weltranglistenersten Yui Kamiji aus Japan, festigte jedoch ihren Platz als Nummer vier der Welt und präsentierte sich wenige Wochen vor dem Grand-Slam-Turnier in Roland Garros in guter Form. Bei den French Open wird mit Katharina Krüger auch eine zweite Deutsche teilnehmen.

Rollstuhltennisspielerin Katharina Krüger
Katharina Krüger © Joneck/DBS

Rollstuhltennisspielerin Katharina Krüger hat das Finale bei den Daegu Open in Südkorea erreicht - und dadurch gleich doppelt Grund zur Freude. Denn die 28-jährige Berlinerin klettert in der Weltrangliste nicht nur auf Position sechs, sondern hat zusätzlich die Qualifikation für die French Open geschafft. Beim Grand-Slam-Turnier in Paris werden somit zwei deutsche Rollstuhltennisspielerinnen antreten: Neben Katharina Krüger ist auch die Bielefelderin Sabine Ellerbrock als Nummer vier der Welt direkt qualifiziert, die das Turnier 2013 gewann.

Sabine Ellerbrock
Sabine Ellerbrock © Hartwig Ellerbrock

Nach einem starken Auftritt bei den Melbourne Wheelchair Open hat Rollstuhltennisspielerin Sabine Ellerbrock im Viertelfinale der Australian Open an ihre Leistung angeknüpft und die Britin Lucy Shuker in einem packenden Match besiegt – doch es war ein hartes Stück Arbeit. Erst nach 2 Stunden und 43 Minuten durfte Ellerbrock jubeln.

Sabine Ellerbrock
Sabine Ellerbrock © privat

In Sydney hat Rollstuhltennisspielerin Sabine Ellerbrock bei einem Turnier der Super Serie einen gelungenen Start in die neue Saison hingelegt. Im Einzelwettbewerb musste sich die Bielefelderin erst im Finale der Nummer eins der Welt, der Japanerin Yui Kamiji, geschlagen geben. Dabei fiel die Entscheidung, in Australien überhaupt zu starten, aufgrund einer erlittenen Bizepsverletzung beim Masters Anfang Dezember und einer mehrwöchigen Pause erst wenige Tage vor dem Abflug.

Sabine Ellerbrock
Sabine Ellerbrock © Hartwig Ellerbrock

Für Rollstuhltennisspielerin Sabine Ellerbrock ist die Saison 2017 beendet. Beim Einzelmasters im englischen Loughborough zog sich die Bielefelderin in ihrem zweiten Gruppenspiel einen Muskelfaserriss im Bizeps des rechten Arms zu und musste schließlich in ihrem dritten Gruppenspiel aufgeben. Auch für die zweite deutsche Starterin Katharina Krüger war das Turnier bereits nach der Vorrunde beendet.

Sabine Ellerbrock und ihre Doppel-Partnerin Kgothatso Montjane (RSA) bei den US Open in New York
Sabine Ellerbrock und ihre Doppel-Partnerin Kgothatso Montjane

Nach dem erfolgreichen ersten Platz bei den Austrian Open hat es für Sabine Ellerbrock und ihre Doppel-Partnerin Kgothatso Montjane (RSA) bei den US Open in New York knapp nicht für den Sieg gereicht. Im Finale traf das Duo auf die beiden Holländerinnen De Groot und Van Koot, die das Match für sich entschieden: mit einem 2:6 im ersten Durchlauf und einem 0:6 im zweiten Satz erspielte das gegnerische Team die entscheidenden Punkte.

Sabine Ellerbrock mit dem Pokal der Austrian Open in der Hand
Sabine Ellerbrock © privat

Bei den Austrian Open im niederösterreichischen Groß-Siegharts hat Rollstuhltennisspielerin Sabine Ellerbrock den ersten Platz erzielt. Trotz Schmerzen im Handgelenk und einer Regenpause im Finale entschied sie das Turnier für sich. Im Doppel verpasste sie mit Katharina Krüger nur knapp den zweiten Titel.