Aktuelles von der Leichtathletik

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Drei Tage voll Jubel und Tränen

Es ging um alles bei den 38. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik der Menschen mit Behinderung in der Sportstadt Berlin. Im Jahnsportpark boten 538 Athletinnen und Athleten aus 53 Nationen drei Tage Spitzenleistungen, Emotionen und vor allem Spannung: Wer löst noch das begehrte Ticket nach Rio?

Irmgard Bensusan läuft auf die Ziellinie
Irmgard Bensusan © Marcus Hartmann

Weiterlesen …

Leichtathletik-Elite trifft sich in Berlin

Die Leichtathletik-Elite trifft sich in Deutschlands Hauptstadt: Einen Monat und 23 Tage vor den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro finden vom 15. bis 17. Juli im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion die 38. Internationalen Deutschen Meisterschaften Leichtathletik statt. Dabei werden ab Freitag rund 550 Sportlerinnen und Sportler aus 40 Nationen erwartet, um mit Blick auf die Spiele in Brasilien ihre aktuelle Form zu testen und Topleistungen abzurufen. Spannende Wettkämpfe und hochklassige Duelle sind dabei garantiert. Alle Informationen gibt es unter www.idm-leichtathletik.de.

Sprinter David Behre beim Zieleinlauf
David Behre © Marcus Hartmann, www.photo-hartmann.de

Weiterbildungs-Highlight an der DSHS Köln

Am 7. September soll erstmals in Köln ein besonderer Weiterbildungstag zum Thema "Leichtathletik in der Schule" stattfinden. Ein Arbeitskreis lässt mit seinem Titel „Leichtathletik für alle“ den Inklusionsgedanken aufleben. Der Leichtathletik-Tag bietet die Chance für Lehrende und Studierende, einen vertieften Einblick in motivierende und zielorientierte Möglichkeiten der Umsetzung im Schulsport zu gewinnen. Die Anmeldung ist bereits jetzt möglich und auch frühzeitig erwünscht.

TalentTage Erfurt
TalentTage Erfurt © Ralf Kuckuck, DBS-Akademie

Weiterlesen …

Das Vertrauen in die eigene Leistung ist zurück

Vor einer Woche hatte er mit 6,53 Metern den deutschen Rekord des Kaiserslauterners Wojtek Czyz aus dem Jahr 2008 geknackt, beim Integrativen Sportfest in Leverkusen trumpfte Heinrich Popow dann richtig auf. Erst bei 6,72 Metern landete der 32-jährige Weitspringer – und setzte damit einen neuen Weltrekord in den Sand. Das Vertrauen in die eigene Leistung ist zurück - zwei Monate vor den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro setzte Popow damit ein echtes Ausrufezeichen. Ebenfalls neue Weltrekorde gelangen Kugelstoßerin Birgit Kober und Hochspringer Timor Huseni.

Heinrich Popow
Die Richtung stimmt wieder: Heinrich Popow © DBS / K. Müller

Weiterlesen …

Kräftemessen zwei Monate vor den Paralympics

Zahlreiche Paralympicssieger messen sich zwei Monate vor Beginn der Paralympischen Spiele in Leverkusen: Am Freitag, 8. Juli, findet ab 16 Uhr im Manforter Stadion das 6. Integrative Leichtathletik Sportfest statt. Die diesjährige Auflage wird mit zahlreichen Höhepunkten gespickt sein. Das Meeting in Leverkusen ist eine der letzten Möglichkeiten, sich einen der begehrten Plätze im deutschen Team für die Paralympics in Rio zu sichern. Und auch aus dem olympischen Bereich werden einige namhafte Hochkaräter vor Ort sein.

Erfolgreiche Staffel: Markus Rehm, David Behre, Felix Streng und Johannes Floors
Erfolgreiche Staffel: Markus Rehm, David Behre, Felix Streng und Johannes Floors

Weiterlesen …

Junior World Games: Medaillenregen für Leichtathleten

Deutschlands Leichtathletinnen und Leichtathleten haben bei den IWAS Junior World Games für einen Medaillenregen gesorgt. Mit einer hervorragenden Bilanz von 17 Gold-, 16 Silber- und 15 Bronzemedaillen ist das Team aus der tschechischen Hauptstadt Prag zurückgekehrt. Neben den vielen Edelmetallen stellten zwei Athleten einen neuen deutschen Rekord auf: Timor Huseni im Weitsprung der Startklasse T45 mit 6,09 Metern und Lindy Ave, die die 100 Meter in 13,40 Sekunden bewältigte.

Das deutsche Leichtathletik-Team bei den Junior World Games
Das deutsche Leichtathletik-Team bei den Junior World Games

Weiterlesen …

Vier Goldmedaillen am letzten Wettkampftag

Mit insgesamt 13 Gold-, 21 Silber- und 9 Bronzemedaillen ist für die deutsche Mannschaft die Leichtathletik-EM im italienischen Grosseto heute zu Ende gegangen. 83 Tage vor Beginn der Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro fällt das Fazit von Bundestrainer Willi Gernemann positiv aus: „Für uns waren die Wettkämpfe eine wichtige Standortbestimmung auf dem Weg nach Rio. Somit war die Entscheidung mit unseren Athleten an der EM teilzunehmen, absolut richtig. Wir haben Bestleistungen aufgestellt und auch einige tolle Rekorde erzielt. Unser Kernteam hat in Grosseto überzeugt. Nun gilt es in den kommenden Wochen auf diesen Leistungen aufzubauen, um dann in Rio in einer Top-Verfassung an den Start zu gehen.“

Die 4x100 Meter Staffel jubelnd nach ihrem EM-Sieg
Foto: Frischmann

Weiterlesen …

Mit Europarekord zum zweiten EM-Titel

Was für ein Wettkampftag aus deutscher Sicht bei den Leichtathletik-Europameisterschaften im italienischen Grosseto: Zweimal Gold und sechsmal Silber, dazu zwei Europarekorde – eine herausragende Bilanz. Besonders beeindruckend die beiden Doppelsiege von Johannes Floors und Felix Streng über 200 Meter sowie von Marianne Buggenhagen und Marie Hawkeswood im Diskuswurf. Darüber hinaus jubelten Sebastian Dietz (Kugelstoßen), Irmgard Bensusan (400 Meter), Thomas Ulbricht (200 Meter) und Heinrich Popow (Weitsprung) über Silber.

Johannes Floors mit Goldmedaille
Gold: Johannes Floors © DBS / Frischmann

Weiterlesen …