Aktuelles von der Leichtathletik

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Paralympics-Athlet und Sportstudent mit Prothese

Bei den Paralympics in Rio de Janeiro hat Léon Schäfer im Weitsprung überrascht. Mit dem Umzug von Bremen nach Leverkusen und dem Studium an der Deutschen Sporthochschule in Köln optimiert der oberschenkelamputierte Leichtathlet nun seine Trainingsbedingungen – um in den kommenden Jahren vielleicht auch mal eine Medaille zu gewinnen.

Léon Schäfer bei den Paralympics in Rio
Léon Schäfer bei den Paralympics in Rio © Ralf Kuckuck / DBS

Weiterlesen …

Para-Leichtathletik auf "leichtathletik.de" präsent

Ab sofort wird die Leichtathletikseite des DBS auf der Homepage "leichtathletik.de" präsentiert. DLV-Mediendirektor Peter Schmitt kam dem Wunsch des DBS gerne nach, um so einem breiten Publikum die Themen der Para Leichtathletik zugänglich zu machen. "Bisher haben wir bereits über die Höhepunkte der Para Leichtathletik berichtet, nun können wir auch Hintergrundinformationen für Interessenten ermöglichen", so Schmitt. Auch die DBS-Seite wurde mit der Leichtathletikseite verbunden.

Screenshot Leichtathletik-Homepage
Para Leichtathletik gibt's künftig auch auf "leichtathletik.de"

Neue Rekorde und große Vielfalt bei Hallen-DM

Beim letzten Bahnwettbewerb der Deutschen Hallen-Leichtathletikmeisterschaften des DBS hat sich die große Bandbreite des Behindertensports gezeigt: In der 4x200 Meter Mixed-Staffel kämpften Sportler mit intellektuellem Handicap, Cerebralparese, Sehbehinderung und Amputationen um die Meisterschaftsmedaillen. Insgesamt kamen über 100 Athleten aus fast allen Bundesländern zur Veranstaltung nach Erfurt. Sportlich herausragend waren besonders die Resultate der Paralympics-Stars von Rio.

Start der Sprinterinnen bei der Hallen-DM
Start der Sprinterinnen bei der Hallen-DM © Marion Peters

Weiterlesen …

Abteilungsversammlung Leichtathletik in Erfurt

Am Vorabend der Deutschen Hallenmeisterschaften Leichtathletik in Erfurt trafen sich Vertreter von neun Landesverbänden, vom Deutschen Rollstuhlverband sowie die Verantwortliche vom Deutschen Behindertensportverband zur Abteilungsversammlung Leichtathletik. Diskussionsschwerpunkte wurden auf Neuerungen im Bereich Nachwuchsarbeit, Aus- und Fortbildung, Klassifizierung, Wettkampfwesen, Terminplanung  und auf die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Leichtathletikverband gelegt. Auch die im kommenden Jahr in Berlin stattfindenden "World Para Athletics Europameisterschaften" und die damit zusammenhängende Ausbildung Nationaler Kampfrichter stand zum Gespräch. Zudem wurde DBS-Schiedsrichter Rhinaldo van Rheenen als viertes Mitglied in den Vorstand berufen.

Abteilungsversammlung Leichtathletik in Erfurt
Abteilungsversammlung Leichtathletik in Erfurt

World Para Athletics Sport Forum

Das internationale Forum mit Leichtathletikvertretern aus  NPC`s aller Kontinente, informierte über generelle Neuerungen wie zum Beispiel die Umbenennung von "IPC Athletics" in "World Para Athletics" einschließlich neuer Dachmarke, den Strategieplan von World Para Athletics  2017 bis 2020, das Programm für die Paralympics in Tokio 2020 und die weiterentwickelten Ausbildungsstrategien der IPC Academy.

Podiumsdiskussion World Para Athletics
© Jörg Frischmann

Weiterlesen …

Workshop zum Thema Rollstuhlschnellfahren

Romain Fiegen, Sportdirektor des NPC Luxembourg, hat Experten aus Frankreich, Belgien, der Schweiz und Deutschland zu einem Expertenworkshop in Sachen Rollstuhlschnellfahren eingeladen. Lernen und Lehren war das Motto aller Teilnehmer. Die Rio-Paralympicsieger Marcel Hug und Peter Genyn informierten ein großes Auditorium aus Sport, Politik und Medizin über ihren Weg im Sport, ihre Erfolge und ihre Motivation und beantworteten zahlreiche Fragen.

Marc Schuh mit einem Nachwuchsathleten im Rennrollstuhl
© Marion Peters

Weiterlesen …

Deutsche Hallenmeisterschaften Leichtathletik

Am 25. Februar finden die Deutschen Hallen-Meisterschaften Leichtathletik des Deutschen Behindertensportverbandes in Erfurt statt. 115 Athleten starten in den Junioren- und Seniorenklassen sowie in der Aktivenklasse. Prominente Starter sind unter anderem die Paralympics-Sieger Daniel Scheil und Niko Kappel sowie die Medaillengewinner von Rio Claudia Nicoleitzik, Katrin Müller-Rottgardt und Irmgard Bensusan. Neben Kandidaten für die diesjährigen IPC-Weltmeisterschaften in London, wollen sich die Junioren für die erstmals stattfindende IPC-Junioren-WM im Schweizerischen Nottwil empfehlen. Es werden Athleten aller Startgruppen des Behindertensports in die Wettbewerbe gehen. Damit wird die gesamte Breite der paralympischen Leichtathletik für Zuschauer ab 10 Uhr in der Leichtathletikhalle in Erfurt erlebbar sein.

Talentsichtung beim TSV Bayer Leverkusen

21 Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung aus ganz Deutschland testeten sich in Leverkusen in den Sportarten Leichtathletik und Sitzvolleyball. Einige von ihnen wollen künftig beim TSV Bayer 04 trainieren und ihre sportliche Laufbahn voranbringen. Neben dem eigenen Training konnten sie auch das Training der Top-Athleten wie Felix Streng, Irmgard Bensusan, Johannes Floors oder David Behre live vor Ort erleben.

Talentsichtung beim TSV Bayer Leverkusen Gruppenbild
Top-Athleten und Talente gemeinsam bei der Sichtung© tsv bayer 04 Mika Volkmann

Weiterlesen …