Aktuelles vom Deutschen Behindertensportverband

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Wechsel an der DOSB-Spitze

In Koblenz tagte die 14. Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Auf der Tagesordnung stand neben der Diskussion um die Leistungssportreform unter anderem auch die Wahl neuer Mitglieder und die Verabschiedung des Wirtschaftsplans 2018. Zudem gab es einen Führungswechsel an der DOSB-Spitze: Der langjährige Vorstandsvorsitzende Michael Vesper wurde verabschiedet und übergab sein Amt an Veronika Rücker.

Veronika Rücker und Michael Vesper © picture alliance
Michael Vesper übergibt sein Amt an Veronika Rücker © picture alliance

Weiterlesen …

German Paralympic Media Award 2018

Der größte deutsche Medienpreis im Bereich Behindertensport wird zum 18. Mal verliehen. Mit dem German Paralympic Media Award prämiert die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) die besten Reportagen und Hintergrundberichte sowie Interviews und andere Formen der Berichterstattung über den Sport von Menschen mit Behinderung.

Logo German Paralympics Media Award
© DGUV

Weiterlesen …

Fair Play Preis des Deutschen Sports

Fair Play hat viele Gesichter und ist in der Welt des Sports ein unverzichtbarer Wert. Es schafft Vorbilder – egal ob in der örtlichen Sporthalle oder am Fernsehbildschirm vor Millionen von Zuschauern. Außergewöhnlich fairer Einsatz verdient Anerkennung, davon sind der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und der Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) überzeugt. Deshalb vergeben sie auch in diesem Jahr wieder den Fair Play Preis des Deutschen Sports.

Irmgard Bensusan © Oliver Kremer, sports.pixolli.com
Irmgard Bensusan bei der Para Leichtathletik-WM © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Bundespräsident fordert glaubwürdigen Spitzensport

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat gefordert, die Werte des Sports auch in Zeiten globaler Doping- und Korruptionsskandale zu verteidigen: „Wir müssen uns auf den Weg machen, Verbündete suchen und den Mut finden, neu anzufangen“, sagte Steinmeier beim Forum „Werte des Sports“ anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Deutschen Sporthilfe in Berlin, an dem auch der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, Friedhelm Julius Beucher, sowie Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn und die amtierende Weltmeisterin im Para Schwimmen, Verena Schott, teilnahmen.

Kirsten Bruhn, Verena Schott und Friedhelm Julius Beucher mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier © DBS

Weiterlesen …

Beucher: "Die Arbeit mit viel Herz fortsetzen"

Der Präsident des Deutschen Behindertensportverbands (DBS), Friedhelm Julius Beucher, ist in seinem Amt bestätigt worden. Beucher (71), dem im Oktober das Verdienstkreuz 1. Klasse des Bundespräsidenten verliehen wurde, steht seit 2009 an der Spitze des DBS. "Ich werde meine Arbeit mit viel Herz und Sachverstand fortsetzen", betont Beucher.

Friedhelm Julius Beucher auf dem DBS-Verbandstag in Leipzig
Friedhelm Julius Beucher auf dem DBS-Verbandstag in Leipzig © picture alliance / DBS

Weiterlesen …

„Große Fußstapfen“: Parsons neuer IPC-Präsident

Der Brasilianer Andrew Parsons ist bei der 18. Generalvollversammlung des Internationalen Paralympischen Komitees in Abu Dhabi zum neuen IPC-Präsidenten gewählt worden. Er tritt damit die Nachfolge von Sir Philip Craven an, der nach 16 Jahren sein Amt niederlegt. Für seine langjährigen herausragenden Verdienste ist Craven mit dem höchsten Preis der Paralympischen Bewegung, dem Paralympic Order, ausgezeichnet worden.

Friedhelm Julius Beucher, Andrew Parsons und Dr. Karl Quade
Friedhelm Julius Beucher, Andrew Parsons und Dr. Karl Quade

Weiterlesen …

DRS Verbandstag bestätigt Vorstand

Großer Vertrauensbeweis für Ulf Mehrens und seine Vorstandskollegen Jean-Marc Clément und Uwe Bartmann: Im Rahmen des ordentlichen Verbandstages des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes e.V. (DRS) 2017 bestätigten die Mitglieder den Vorstand für eine weitere Amtsperiode. Zudem ist Willi Lemke neuer Ehrenpräsident des DRS. 

Von den Mitgliedern bestätigt - der DRS-Vorstand (v.l.n.r.): Ann-Katrin Gesellnsetter, Uwe Bartmann, Ulf Mehrens, Jean-Marc Clément  und Peter Richarz
Der betätigte DRS-Vorstand © DRS / Malte Wittmershaus

Weiterlesen …

Nachruf Ernst Denneborg

Der Deutsche Behindertensportverband trauert um Ministerialrat Ernst Denneborg, der am 30. Juni im Alter von 62 Jahren in seiner Heimatstadt Zülpich verstorben ist. Bis zum endgültigen Umzug des Innenministeriums von Bonn nach Berlin war Ernst Denneborg langjähriger Referatsleiter in der Abteilung Sport des Bundesministeriums des Innern. In dieser Funktion setzte er sich – selber an Multipler Sklerose erkrankt – jeder Zeit vehement für die Belange des Behindertensports und die Verbesserung der Förderung durch den Bund ein. Ohne dieses große Engagement,  allen Widerständen zum Trotz, stünde der Spitzensport von Menschen mit Behinderung nicht da, wo er sich heute befindet.

Ernst Denneborg
Ernst Denneborg

Weiterlesen …

Erste goldene Ehrenmedaille für Theodor Zühlsdorf

Theodor Zühlsdorf, ehemaliger Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes und heutiger Ehrenpräsident, wird vom Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen mit der ersten Ehrenmedaille in Gold ausgezeichnet. Der BRSNW würdigt und ehrt damit das Lebenswerk des bald 91-Jährigen und seine Tätigkeit als Vorsitzender im Landesverband.

Theodor Zühlsdorf und Reinhard Schneider
Theodor Zühlsdorf und Reinhard Schneider © Andreas Geist

Weiterlesen …