Aktuelles vom Deutschen Behindertensportverband

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

German Paralympic Media Award verliehen

Erfreulicher Rekord – für den diesjährigen Paralympic Media Award der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) gab es so viele Bewerbungen wie noch nie. Aus insgesamt 82 Einreichungen wählte die Fachjury die besten Beiträge in den fünf Kategorien Print, Foto, Hörfunk, TV/Film und Online/Social Media aus. Der Sonderpreis ging in diesem Jahr an die mehrfache Paralympicssiegerin und heutige Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Verena Bentele. 

Jury, Preisträger und Nominierte des German Paralympic Media Award 2017
Jury, Preisträger und Nominierte des German Paralympic Media Award 2017 © Tom Maelsa / DGUV

Weiterlesen …

Leichtathletik: Akkreditierung für WM 2017 in London

Ein knappes Jahr nach den Paralympischen Spielen in Rio steht das nächste Highlight in der Leichtathletik an – die Weltmeisterschaften 2017 in London. Vom 14. bis 23. Juli werden 1300 Athleten die Begeisterung ins einmalige Stadion im Queen Elizabeth Park zurückbringen, wo auch die Paralympischen Spiele 2012 stattfanden.

Maria Seifert im Interview
Maria Seifert im Interview © Ralf Kuckuck / DBS

Weiterlesen …

Deutsche Nominierungen für IPC Media Award

Der diesjährige Media Award des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) würdigt die Medienvertreter, die sich der Berichterstattung der Paralympischen Spiele von Rio gewidmet haben. Auch das Nationale Paralympische Komitee (NPC) Germany hat zahlreiche Bewerbungen erhalten und mit einer Fachjury entschieden, welche deutschen Journalisten für den höchsten Medienpreis des IPC nominiert werden. 

Straßen Rennen Rio
Deutsche Nominierung für die Kategorie Foto © Jens Büttner / dpa

Weiterlesen …

Nachruf Hermann Dörwald

Mit Trauer und Betroffenheit nimmt das Präsidium und die Mitarbeiter des Deutschen Behindertensportverbandes Abschied von Hermann Dörwald.
Hermann Dörwald war Athlet und großer Funktionär im Versehrtensport der DDR. Als Leichtathlet in den Disziplinen Diskus, Sprint, Weitsprung und Mehrkampf erzielte er zahlreiche nationale und internationale Erfolge mit der Nationalmannschaft. Von 1974 bis 1990 war er Mitglied des Präsidiums des deutschen Verbandes für Versehrtensport der DDR. In den Jahren 1995 bis 1997 arbeitete er aktiv in der Abteilung Leichtathletik beim Deutschen Behindertensportverband.
Unser Mitgefühl gilt besonders seinen Angehörigen.

Hermann Dörwald
Hermann Dörwald © Eckert/privat

Kuratoriums-Preis geht an die Handicap Kickers

Der Breitensport mit seinen vielfältigen Möglichkeiten wurde erneut bei der „Night of Sports“ am 25. Februar 2017 in Berlin präsentiert und geehrt. Ein Highlight des Abends war die Verleihung des Preises des Kuratoriums des Deutschen Behindertensportverbandes, der in diesem Jahr an die Handicap Kickers Hannover e.V. ging.

Sieger des Preises des Kuratoriums: Handicap Kickers Hannover e.V.
Sieger des Preises des Kuratoriums: Handicap Kickers Hannover e.V. © Pressefoto Berlin/Juri Reetz

Weiterlesen …

Traumquoten bei der Heim-WM in Finsterau

Bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Finsterau waren Deutschlands Athletinnen und Athleten so erfolgreich wie noch nie - und auch die Berichterstattung im Fernsehen war ein großer Erfolg. Die Beiträge in der ARD und im ZDF hatten zusammengefasst über 20 Millionen Zuschauer verfolgt. Den besten Wert hatte, eingebettet ins Wintersportprogramm, der Abschlussbericht in der ARD am letzten WM-Tag mit der Traumquote von 3,84 Millionen Zuschauern. Das entsprach einem Marktanteil von fast 20 Prozent. So fieberten zahlreiche Zuschauer am TV mit - und freuten sich mit den Athletinnen und Athleten über die insgesamt 14 Medaillen.

Ein Kameramann des Bayrischen Rundfunks und Bundestrainer Ralf Rombach
Im Fokus: Bundestrainer Ralf Rombach und die nordische Ski-WM © Ralf Kuckuck / DBS

Über fünf Millionen Zuschauer sehen WM-Erfolge

Nicht nur sportlich war es ein Auftakt nach Maß bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Finsterau: Über fünf Millionen TV-Zuschauer haben die Erfolge der deutschen Biathleten und Langläufer an den Bildschirmen verfolgt. Das ZDF hat im Rahmen seiner Wintersportberichterstattung am Samstag und Sonntag zweimal von der WM berichtet. Den Beitrag über den Medaillenregen und den WM-Titel von Martin Fleig am ersten Tag sahen 2,82 Millionen Zuschauer (Marktanteil 15,9 Prozent), den Beitrag über die Silbermedaille von Andrea Eskau an Tag zwei 2,28 Millionen (11,2 Prozent). Die Wettkämpfe in Finsterau gehen noch bis zum 19. Februar.

Andrea Eskau im ZDF-Interview
Andrea Eskau im ZDF-Interview © Ben Schieler / DBS

Weiterlesen …