Aktuelles aus dem Bereich Sportentwicklung

Fußballspaß inklusiv in Köln

90 fußballbegeisterte junge Sportlerinnen und Sportler im Alter von zehn bis 20 Jahren sind der Einladung der Gold-Kraemer-Stiftung und der Stiftung 1. FC Köln gefolgt und haben den ersten Fußballtag für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung in Köln gefeiert. Das Motto des Tages „Fußballspaß inklusiv“ war Programm und stand für gemeinsamen Spaß auf den Vorwiesen des Kölner Rhein-Energie-Stadions. 

Inklusive Gruppe beim Fußballspaß inklusiv
Gemeinsam mit Spaß auf dem Platz © Gold-Kraemer-Stiftung

Weiterlesen …

Interaktiv. Inklusiv. Barrierefrei Sporttreiben

Interaktiv. Inklusiv. Berrierefrei gemeinsam Sporttreiben! Unter diesem Motto steht der Aktionstag an der Leipziger Universität am 12. Oktober. Studierende, Lehrende der Uni, Lehrerinnen und Lehrer sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sportvereinen sind herzlich eingeladen an diesem Tag inklusive Sportarten in der Theorie und Praxis kennen zulernen. In einer anschließenden Podiumsdiskussion werden aktuelle Fragen zum inklusiven Sport und insbesondere zum inklusiven Sportunterricht von Aktiven aus den Sportarten, Lehrkräften und weiteren Experten aufgegriffen und diskutiert. Anmeldungen zum Aktionstag sind hier möglich.

„Was man im Rollstuhl alles machen kann!“

Rollstuhlfahrer und Fußgänger, Übungsleiter und Lehrkräfte, Jung und Alt, Neugierige und Erfahrene - so bunt gemischt waren die Hintergründe der Besucherinnen und Besucher beim BRSNW Tag des Rollstuhlsports auf dem Gelände der Sportschule Wedau. Ebenso vielfältig waren die bereitstehenden Schnupperangebote, welche eifrig ausprobiert wurden.

Bogenschießen im Rollstuhl
Bogenschießen im Rollstuhl © Andrea Geist / BRSNW

Weiterlesen …

Sport-Inklusionsmanager/innen in Vereinen

Menschen mit Behinderungen in hauptberufliche Positionen in Sportverbänden und -vereinen zu bringen und die Inklusion weiterzuentwickeln, das sind die Hauptziele des Projektes „Qualifiziert für die Praxis - Inklusionsmanager/innen für den gemeinnützigen Sport“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), gefördert durch das Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) aus Mitteln der Ausgleichsabgabe.

Inklusionsmanagerin
© picture alliance

Weiterlesen …

„SPORTundBILDUNGinklusiv“: Inklusionstag in Rostock

„SPORTundBILDUNGinklusiv“ bedeutete in den vergangenen drei Jahren seit der Gründung 2014 Netzwerke bilden, Aktionstage und Sportfeste mitgestalten, Begegnungen initiieren und Fachkräfte fortbilden. Das Projektteam und die Kooperationspartner laden am 12. September nach Rostock zum Inklusionstag ein. Von 9.30 Uhr bis ca.16 Uhr finden rund um das Hotel Sportforum sportliche Aktionen zum Mitmachen und Workshops zum inklusiven Sport statt. Zudem präsentieren sich auf dem Markt der Möglichkeiten die Projektpartner.

Weiterlesen …

Übungsleiterausbildung im Profil Sensorik

Der Behinderten Sportverband Bremen e.V. bietet vom 13.-17.11.2017 und vom 01.-03.12.2017 die Übungsleiterausbildung B Rehabilitationssport für das Profil Sensorik in Bremen an. Dieser Lehrgang richtet sich an Interessenten, die Rehabilitationssport bei Behinderungs- und Krankheitsformen im Bereich der Sensorik anbieten möchten. Da dieser Lehrgang bundesweit ausgeschrieben ist, können Interessenten auch aus anderen Landes- und Fachverbänden an der Ausbildung teilnehmen. In der Ausbildung werden spezifische Inhalte bezogen auf die Behinderungs- und Krankheitsformen bei Seh- und Hörbeeinträchtigungen vermittelt. Der Umfang des Lehrganges beträgt insgesamt 50 Lerneinheiten. Für die Teilnahme an der Lehrgangsmaßnahme muss der Grundlagenblock 10 bereits absolviert worden sein.

Eine Anmeldung für die Ausbildung ist bis zum 18. Oktober 2017 bei dem Ansprechpartner des Behinderten Sportverbandes Bremen e.V., Herrn Wolfgang Rasic, unter w.rasic@behindertensport-bremen.de möglich. Weitere Informationen können der Ausschreibung entnommen werden.

LogoBehinderten-Sportverband Bremen e.V.

„Projekt MIA“ trifft „Kommune Inklusiv“

Von- und miteinander lernen. Unter diesem Motto trafen sich gestern  Mitarbeiter/innen des DBS-Projektes „MIA – Mehr Inklusion für Alle“und der Aktion Mensch-Initiative „Kommune Inklusiv“. Das Treffen stand ganz im Zeichen des gegenseitigen Kennenlernens und Erfahrungsaustausches. Während MIA aktuell auf der Suche nach zehn Modellregionen ist, werden im Rahmen von Kommune Inklusiv fünf Sozialräume auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft begleitet. Das Gespräch zeigte viele Parallelen in der Projektdurchführung und war ein wertvoller  Grundstein für die Arbeit im Projekt MIA. Auch in Zukunft soll ein enger Austausch fortgesetzt werden. 

40 Jahre Jubiläumsveranstaltung – Bundesseniorensportfest 2018 in Goslar

Seit nunmehr 40 Jahren findet das Bundesseniorensportfest des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) statt. 40 Jahre voller sportlicher Erlebnisse, persönlicher Begegnungen und Emotionen. Dieses Jubiläum gilt es zu feiern. Dazu lädt der DBS die Vereine seiner Landes- und Fachverbände vom 10. bis 17. März 2018 herzlich in die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Goslar ein. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet eine Woche mit sportlicher Bewegung, Geselligkeit, Entspannung, Kultur und Urlaubsflair. Die Ausschreibung des  Bundesseniorensportfestes in Goslar steht ab sofort online zur Verfügung.

BRSNW sucht Behindertensportverein des Jahres 2017

Ihr Verein leistet Außergewöhnliches? Sie schaffen innovative und besondere Sportangebote für Menschen mit Behinderung? Die Werte des Sports werden in Ihrem Verein beispielhaft (vor)gelebt? Sport ist für Sie Mittel der gesellschaftlichen Teilhabe und Inklusion? Sie wollen Ihr Tun gewürdigt sehen und einer breiten Öffentlichkeit präsentieren? Dann suchen wir genau Sie!!

Weiterlesen …

Inklusion konkret - Tennis für Alle

In Kooperation mit dem Deutschen Tennis Bund, dem Tennisverband Mittelrhein, dem Deutschen Rollstuhlsportverband und dem Marienburger Sport-Club 1920 lädt die Gold-Kraemer-Stiftung am Sonntag, 10. September 2017, zu einer Tennis-Inklusions-Weiterbildung ein. Ziel der Fortbildung ist es, Trainer/innen, Lehrer/innen und Interessierten aus dem Tennissport kreative Ansätze für den Tennisunterricht in heterogenen Gruppen zu vermitteln.

Alle Informationen finden Sie hier.
Die Anmeldung ist bis zum 03. September möglich (Link).