Aktuelles aus dem Bereich Sportentwicklung

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

BRSNW-Landesseniorensportfest 2017

Vom 23. bis 30. April 2017 findet in Wilhelmshaven das Seniorensportfest des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes Nordrhein-Westfalen statt. Teilnehmen kann jeder, der das 40. Lebensjahr vollendet hat und einem Verein des Deutschen Behindertensportverbandes oder dessen Landesverbänden angehört. Eine Woche lang wird ein abwechslungsreiches Sport-, Freizeit- und Erholungsprogramm geboten. Meldeschluss für das Fest ist der 5. Februar 2017. Hier finden sie weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung.

Sportliche Aktivität beim Bundesseniorensportfest 2016
Sportliche Aktiviät beim Bundesseniorensportfest 2016 © picturealliance/DBS

sexuelle Gewalt mittels digitaler Medien

Rörig fordert eine auf Dauer angelegte Agenda für digitalen Kinder- und Jugendschutz, mehr Forschung, Prävention und Hilfen bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche mittels digitaler Medien und eine Versuchsstrafbarkeit für Cybergrooming: „In der aktuellen Debatte um die digitale Sicherheitsarchitektur müssen auch die sexuellen Cyberattacken gegen Kinder und Jugendliche in den Fokus genommen werden!"

 

Weiterlesen …

Juniorbotschafter für den Kinder- und Jugendschutz

Liebe junge Engagierte im Sport,

gemeinsam mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster lädt die Deutsche Sportjugend (dsj) Euch herzlich zum nächsten Seminar der Juniorbotschafter/innen für den Kinder- und Jugendschutz in Münster ein.

Das Seminar richtet sich an bereits ausgebildete Juniorbotschafter/innen für den Kinder- und Jugendschutz sowie an weitere junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren, die Kenntnisse im Themenfeld der Prävention von sexualisierter Gewalt haben.

Weiterlesen …

Niedersächsischer Tag des Fußballs

Der erste Niedersächsische Tag des Fußballs für Menschen mit Behinderung in der Karl-Laue-Sporthalle in Barsinghausen war ein voller Erfolg. Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit und ohne Behinderung folgten der Einladung des Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN), dem Niedersächsischen Fußballverband (NFV) sowie dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) um die verschiedenen Facetten des Fußballs kennenzulernen.

Weiterlesen …

Neue Vizepräsidentin für Bildung und Lehre im DBS

Dr. Vera Jaron ist neue Vizepräsidentin des Deutschen Behindertensportverbandes für den Bereich Bildung und Lehre. Die 63-Jährige, die im Rahmen der Hauptvorstandssitzung des DBS mehrheitlich gewählt wurde, freut sich auf ihr neues Amt und möchte mit ihrem Engagement die Sportentwicklung im DBS fördern und weiterentwickeln:  „Mein Wunsch ist es, dabei zu helfen, die Bereiche Bildung und Lehre sowie Rehabilitationssport in enger Zusammenarbeit mit dem Vizepräsidenten Breiten- Präventions- und Rehabilitationssport, Thomas Härtel, modern und zukunftsfähig zu gestalten und nach innen und außen zu vertreten“.

Portraitfoto Dr. Vera Jaron
Dr. Vera Jaron

Weiterlesen …

„Inklusion statt Barrieren“

Nach 2013 und 2015 wird mit Unterstützung der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, dem Badischen Sportbund Nord und dem Badischen Sportbund Freiburg auch im Jahr 2017 wieder der Inklusionspreis „Inklusion statt Barrieren“ vergeben. Der Preis ist mit insgesamt 4.000 € dotiert und wird u. a. auch für die „Beste Berichterstattung“ und das „Beste Sportfoto“ zum Thema „Sport und Inklusion“ verliehen.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer.

Sportvereine gegen Gewalt an Frauen

Die Siegerinnen und Sieger im Vereinswettbewerb „Starke Netze gegen Gewalt!“ 2016 wurden am Dienstag in Berlin geehrt. Der Plettenberger Turnverein 1868 wurde für seine Aktionsreihe gegen Gewalt an Frauen und Mädchen mit dem ersten Preis ausgezeichnet, weitere Preisträger/innen sind St. Pauli Roller Derby (Harbor Girls) und die Turngemeinde Tuttlingen. Gemeinsam verliehen das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) die mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Preise. Der Wettbewerb wurde bereits zum dritten Mal ausgetragen und würdigt Sportvereine für ihr herausragendes Engagement im Bereich der Prävention von Gewalt gegen Mädchen und Frauen.

Weiterlesen …

Weiter massive Kritik am Gesetzentwurf des BTHG

Das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) soll die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen verbessern. Das Gesetzgebungsverfahren ist jetzt im Bundestag und Bundesrat in die entscheidende Phase eingetreten. In dieser Woche soll der Gesetzentwurf beschlossen werden. Noch immer gibt es Kritik daran, auch von DBS, DOSB, Deutschem Gehörlosensportverband und Special Olympics Deutschland.

Weiterlesen …

Auf internationaler Ebene Wissen weitergeben

Wenige Tage vor der Verkündung und Ehrung der „Behindertensportler des Jahres“ ist der Deutsche Behindertensportverband auf internationaler Ebene gefragt. So stattete am Mittwoch eine zehnköpfige japanische Delegation dem DBS in der Bundesgeschäftsstelle in Frechen einen Besuch ab. Im Austausch der Kollegen ging es neben der Vorstellung des Verbandes und seinen vielfältigen Aufgaben vor allem um das Thema „Inklusive Pädagogik“. Der „Index für Inklusion im und durch Sport“ sorgte dabei genauso für Interesse wie das DBSJ-Projekt „Teilhabe und Vielfalt“. Der Besuch fand im Rahmen des Deutsch-Japanischen Studienprogramms für  Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe statt und wird jährlich bei wechselnden Institutionen und Verbänden wiederholt.

Japanische Delegation mit DBS-Mitarbeitern

Weiterlesen …