Aktuelles aus dem Behindertensport

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Projekt MIA sucht ab dem 2. August Modellregionen

Der Countdown läuft. Ab dem 2. August können sich Interessierte als Modellregion im Projekt „MIA – Mehr Inklusion für Alle“ bewerben. Gesucht werden bundesweit zehn Modellregionen, mit denen der „Index für Inklusion im und durch Sport“ in der Praxis angewendet wird. Die Regionen sollen zu einer inklusiven Sportlandschaft auf- und ausgebaut werden. Nutzen Sie Ihre Chance. Weitere Informationen zum Projekt.

MIA Logo © DBS

Para Tischtennis: Deutsches Team erfolgreich in Asien

Die deutsche Para-Tischtennis-Nationalmannschaft um Bundestrainer Volker Ziegler hat wichtige Weltranglistenpunkte sowie Erfahrungen bei zwei Turnieren in Asien gesammelt. Mit insgesamt 20 Medaillen reiste die siebenköpfige Auswahl nach der Teilnahme an den "Taichung Open" in Taipeh und den "Korean Open" zurück nach Deutschland. 

Das deutsche Team in Taichung
Das deutsche Team in Taichung © Hannes Doesseler

Weiterlesen …

Goalball: Neue Erkenntnisse bei der EM-Vorbereitung

Viele Erkenntnisse hat Deutschlands ersatzgeschwächte Goalball-Nationalmannschaft in der Vorbereitung auf die EM im September beim Turnier im litauischen Kaunas gesammelt. Neben einem Sieg gegen die Ukraine und einem Remis gegen Vize-Europameister Finnland musste das Team von Cheftrainer Johannes Günther vier Niederlagen einstecken. Zudem feierte der 20-jährige Marcel Lehmann sein internationales Debüt.

Ein Goalballspieler hält einen Ball
© Oliver Kremer/ DBS

Weiterlesen …

Depression mit Mut und Bewegung begegnen

Seit 2012 bewegt sich die MUT-TOUR durch Deutschland, nun machte sie einen Zwischenstopp an der Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) in Frechen. Das Aktionsprogramm hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung zu leisten.

Die MUT-TOUR macht Station vor der DSB-Bundesgeschäftsstelle
Die MUT-TOUR macht Station vor der DSB-Bundesgeschäftsstelle © MUT-TOUR / Sebastian Burger

Weiterlesen …

Denise Schindler erhält Bayerischen Sportpreis 2017

Denise Schindler wurde beim Bayerischen Sportpreis 2017 in der BMW Welt in München der „Jetzt-Erst-Recht“-Preis verliehen. Die Kategorie, die von Schauspielerin Marisa Burger angekündigt wurde, zeichnet die Sportlerin für ihre Haltung und ihren Mut aus, mit denen sie ein Vorbild für andere ist. Als eine der erfolgreichsten Paralympischen Radfahrerinnen Deutschlands mit einer bewegenden Vorgeschichte hilft sie anderen, an sich selbst zu glauben, und setzt sich aktiv für die sportliche Entwicklung von Kindern ein.

Denise Schindler
Denise Schindler © Schneiders Press/Wolfgang Breiteneicher

Weiterlesen …

NADA schult Para-Leichtathleten vor Junioren WM

Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) hat gemeinsam mit dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) die deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Vorfeld der World Para Athletics Junior Championships vom 3. bis 6. August 2017 in Notwill (Schweiz) umfassend mit den Anti-Doping-Bestimmungen vertraut gemacht. Alle Athletinnen und Athleten haben unmittelbar vor Beginn der Weltmeisterschaft den E-Learning-Kurs der NADA absolviert. Die E-Learning-Plattform ist Teil des NADA-Präventionsprogramms „GEMEINSAM GEGEN DOPING“ und bietet eine interaktive Lernmöglichkeit, mit der Sportlerinnen und Sportler alles rund um das Thema Anti-Doping erfahren. Der Kurs ist seit 2016 barrierefrei und kann somit von allen Para-Sportlern genutzt werden.

Dennis Rill während der Paralympics in Rio
Dennis Rill während der Paralympics in Rio © Ralf Kuckuck/ DBS

Weiterlesen …

Leichtathletik: 21 Athleten holen 22 Medaillen

Was für eine Bilanz: Insgesamt 22 Medaillen hat die deutsche Para-Leichtathletik-Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften in London abgeräumt – wohlgemerkt mit 21 Athletinnen und Athleten. Bundestrainer Gernemann und DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher blicken auf eine großartige WM zurück – doch die Euphorie über das zweitgrößte Event im Para-Sport wird durch die geringe TV-Berichterstattung im deutschen Fernsehen getrübt. 

Die deutsche Para-Leichtathletik-Nationalmannschaft in London
Die deutsche Para-Leichtathletik-Nationalmannschaft in London © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Krachender Abschluss: Staffel-Gold, Silber und Bronze

Einen kompletten Medaillensatz bejubelte die Deutsche Paralympische Mannschaft zum Abschluss bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London. Die 4x100-Meter-Staffel mit Tom-Sengua Malutedi, Léon Schäfer, Markus Rehm und Johannes Floors gewann Gold, Irmgard Bensusan über 200 Meter Silber und Alhassane Baldé über 5000 Meter Bronze.

Die 4x100-Meter-Staffel © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Weiterlesen …

Johannes Floors: Der Sprint-König von London

Erfolgreicher Samstagabend für die Deutsche Paralympische Leichtathletik-Mannschaft bei der Para-Weltmeisterschaft in London: Johannes Floors sprintete zu seinem zweiten Gold, Juliane Mogge stieß die Kugel zu Silber und Lindy Ave und Frank Tinnemeier freuten sich über Bronze. Vor dem abschließenden Wettkampftag am Sonntag kommt das Team nun auf 19 Medaillen.

Johannes Floors
Johannes Floors © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Weiterlesen …