Aktuelles aus dem Behindertensport

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Sporthilfe: Einheitliche Medaillenprämien auch in Rio

Wie bereits bei den Winterspielen in Sotschi 2014 erhalten die Medaillengewinner bei den bevorstehenden Paralympischen Spielen in Rio die gleichen Erfolgsprämien wie die Olympiateilnehmer. Für eine  Goldmedaille schüttet die Stiftung Deutsche Sporthilfe 20.000 Euro, für eine Silbermedaille 15.000 Euro und für eine Bronzemedaille 10.000 Euro aus – und damit so viel wie in Sotschi, jedoch mehr als in London 2012. Die Plätze vier bis acht werden im Gegensatz zum olympischen Sport nicht honoriert. „Damit trägt die Stiftung Deutsche Sporthilfe einer langgehegten Forderung des DBS nach weitgehender Gleichbehandlung von olympischen und paralympischen Athletinnen und Athleten Rechnung“, sagt DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher.

Weiterlesen …

Großer Jubel: Krawzow hauchdünn zu Gold

Spannender hätte der Kampf um Gold nicht sein können: Elena Krawzow begann über 100 Meter Brust in der Startklasse S13 famos, lag zur Wende vorne, doch die Britin Rebecca Redfern gab sich nicht geschlagen. Auf den letzten Metern folgte ein packender Zweikampf – mit gutem Ende für die 22-Jährige aus Nürnberg. Krawzow setzte sich mit nur zwei Hundertstel Vorsprung hauchdünn gegen ihre Kontrahentin durch und jubelte bei der Schwimm-EM im portugiesischen Funchal über ihre Titelverteidigung. Für weitere Medaillen sorgten am dritten Wettkampftag Tobias Pollap mit Silber sowie Janina Breuer und Daniela Schulte jeweils mit Bronze.

Elena Krawzow mit Goldmedaille
Elena Krawzow © DBS / von Welck

Weiterlesen …

Blindenfußball-Bundesliga: Saisonauftakt am Samstag

In Gelsenkirchen startet am kommenden Samstag die Blindenfußball-Bundesliga (DBFL) in ihre neunte Saison. Zum Saisonauftakt gibt es eine besondere Premiere: Erstmals wird ein Spieltag der europaweit einzigartigen Spielrunde für blinde und sehbehinderte Menschen indoor ausgetragen. Der Rasselball rollt unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters im Rathausfoyer des Hans-Sachs-Hauses (Ebertstraße 11, 45879 Gelsenkirchen). Von 9 Uhr morgens bis etwa 18 Uhr werden dort im zwei-Stunden-Takt fünf Partien ausgetragen.

Spannende Szenen im Blindenfußball © Carsten Kobow
© Carsten Kobow

Weiterlesen …

Silber für Schulte und dreimal Bronze

Vier Medaillen am zweiten Wettkampftag - das ist die starke Bilanz der deutschen Schwimmerinnen und Schwimmer bei den Europameisterschaften im portugiesischen Funchal. Für die beste Platzierung sorgte Daniela Schulte. Die 33-Jährige vom PSC Berlin gewann etwas überraschend Silber über 100 Meter Rücken (Startklasse S11). Außerdem gab's noch drei Bronzemedaillen für Verena Schott, Denise Grahl und Maike Naomi Schnittger.

Daniela Schulte mit Silbermedaille
Daniela Schulte gewinnt Silber © DBS / von Welck

Weiterlesen …

Verena Schott sorgt für goldenen Auftakt

Verena Schott hat für einen goldenen Auftakt bei den Schwimm-Europameisterschaften im portugiesischen Funchal gesorgt. Die 27-jährige Berlinerin schwamm über 100 Meter Rücken in 1:28,14 Minuten zu Gold (Startklasse S7). Ebenfalls Grund zum Jubeln hatten Sebastian Iwanow (30/SG Bayer) und Denise Grahl (22/Hanse SV Rostock), die ebenfalls über 100 Meter Rücken jeweils Silber gewannen.

Verena Schott beim Rückenschwimmen
Verena Schott © DBS / Ising

Weiterlesen …

Bildergalerie JTFP-Frühjahrsfinale 2016

Dank des Hauptsponsors der Deutschen Bahn stehen die Fotos zum JTFP-Bundesfinale 2016 ab sofort auf www.jtfp.de zur Ansicht und zum Download zur Verfügung. Die redaktionelle Verwendung der Bilder ist im Zusammenhang mit "Jugend trainiert für Paralympics" und gegen Nennung der Bild-Quelle "Deutsche Bahn / JTFP" kostenlos.

Als weiteren Service für Pressevertreter und unsere Landesverbände bieten wir unter folgenden Links Mannschaftsfotos aller Mannschaften und der Siegermannschaften an. Auch hier bitten wir um Nennung der Bildquelle "Deutsche Bahn/JTFP".

Schwimm-EM exklusiv im Live-Stream (1. bis 7. Mai)

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) berichtet auf seiner Online-Präsenz www.deutsche-paralympische-mannschaft.de und auf dem DOSB-Sportsender www.sportdeutschland.tv in Echtzeit von der Schwimm-EM 2016. Nach dem Erwerb der Übertragungsrechte gibt es auf beiden Portalen Live-Streams zu diesem Veranstaltungshighlight des Behindertensports. In Funchal (Portugal) treten knapp 130 Tage vor den Paralympischen Spielen in Rio die besten Schwimmerinnen und Schwimmer mit Handicap an, darunter auch das 19-köpfige deutsche Team von Bundestrainerin Ute Schinkitz.

Elena Krawzow beim Schwimmen
Elena Krawzow © Philipp Ising

Weiterlesen …