Aktuelles von den Paralympics

Paralympics 2016 – Bewegende Momente

Höher, weiter, schneller: Die Leistungen von Sportlerinnen und Sportlern mit Behinderung bei den Paralympischen Spielen haben längst ein großes Publikum und eine hohe Akzeptanz erreicht. Mit einem offiziellen Buch wird der Deutsche Behindertensportverband auf die Paralympics zurückblicken und zeigt darin die bewegenden Momente der Spiele in vielen beeindruckenden Bildern. Sämtliche Höhepunkt eines Tages werden auf 160 Seiten mit über 200 Farbfotos ebenso festgehalten wie die deutschen Highlights. Ein ausführlicher Statistikteil und Kurzporträts aller deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer komplettieren dieses umfassende Buch.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Paralympics Buch.

Leichtathleten mit Ausbeute „mehr als zufrieden“

Neun Mal Gold, neun Mal Silber, sieben Mal Bronze: Das deutsche Leichtathletik-Team hat sich bei den Paralympics im brasilianischen Rio de Janeiro selbst reichlich beschenkt und war mit 25 Medaillen erfolgreicher als in Peking 2008 oder London 2012. Mehr Goldmedaillen hatte es zuletzt vor 20 Jahren gegeben. Bundestrainer Willi Gernemann zieht ein positives Fazit.

Niko Kappel gab den Startschuss für den Medaillenregen der Leichtathletik ©Binh Truong/DBS
Niko Kappel gab den Startschuss für den Medaillenregen der Leichtathletik ©Binh Truong/DBS

Weiterlesen …

Paralmypics 2016 auf n-tv

Am 23.9.2016 läuft um 0.35 Uhr auf n-tv eine Reportage über die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro. Im Fokus stehen Denise Schindler, Edina Müller und Markus Rehm. Neben den drei Protagonisten werden weitere deutsche Highlights aus den Wettkampfstätten und dem Deutschen Haus gezeigt.

Vanessa Low sprintet zu Silber über 100 Meter

Vanessa Low hat bei den Paralympics im brasilianischen Rio de Janeiro Silber über 100 Meter der Klasse T42 gewonnen und damit nach Gold im Weitsprung ihre zweite Medaille geholt. „Ich hatte einen super Start. Ich wusste, dass ich schon einen sehr guten Tag für Gold brauche. Den hatte ich zwar, aber sie hatte halt leider keinen schlechten“, sagte Low und lachte.

Vanessa Low sprintete über 100 Meter zu Silber ©Ralf Kuckuck/DBS
Vanessa Low © Oliver Kremer/DBS

Weiterlesen …

Das letzte Rennen

„Das war echt nicht meine Woche“, meinte Heiko Kröger (Norddeutscher Regatta Verein) nach dem letzten Rennen enttäuscht. Mit dem Kielboot 1-Person 2.4mR hat er nur Platz sieben belegt. Und das, nachdem er im Rennen zuvor mit Rang zwei noch einmal sein Können unter Beweis gestellt hatte. Doch mit 70 Gesamtpunkten aus allen elf Rennen reichte es schließlich nur zu Rang sechs.

Heiko Kröger im Kielboot 1-Person 2.4mR
Heiko Kröger ist mit seiner Leistung nicht zufrieden © Binh Truong

Weiterlesen …

„Jetzt habe ich Silber, das zählt“

Happy End für Maike Naomi Schnittger und die deutschen Schwimmerinnen und Schwimmer: Beim letzten Finale mit deutscher Beteiligung der Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro schwimmt die 22-Jährige vom SC Potsdam über 50 Meter Freistil auf Platz zwei – und beweist dabei Nervenstärke. Es war nach Silber für Denise Grahl und Bronze für Torben Schmidtke das dritte Edelmetall für das deutsche Team im Aquatics Stadium.

Emely Telle und Maike Naomi Schnittger
Emely Telle und Maike Naomi Schnittger © DBS

Weiterlesen …

Heinrich Popow springt zu Weitsprung-Gold

Heinrich Popow hat bei den Paralympics im brasilianischen Rio de Janeiro im Weitsprung der Klasse T42 gewonnen und damit nach Gold 2012 über die 100 Meter seine zweite Goldmedaille bei Paralympics gewonnen. Der 33-Jährige, der beim TSV Bayer 04 Leverkusen von Karl-Heinz Düe trainiert wird, sprang gleich im ersten Versuch auf 6,70 Meter und sicherte sich so den Lohn für ein starkes Jahr, in dem er gleich zwei Mal den Weltrekord verbessert hatte.

Heinrich Popow springt mit 6,70 Meter zu Gold ©Ralf Kuckuck/DBS
Heinrich Popow springt mit 6,70 Meter zu Gold ©Ralf Kuckuck/DBS

Weiterlesen …

Birgit Kober gewinnt Gold im Kugelstoßen

Birgit Kober hat bei den Paralympics im brasilianischen Rio de Janeiro im Kugelstoßen der Klasse F36 gewonnen und damit bei ihren zweiten Spielen die dritte Goldmedaille geholt. Die 45-Jährige vom TSV Bayer 04 Leverkusen, die nach den Spielen zu 1860 München in ihre Heimat wechselt, stieß die Kugel im sechsten Versuch auf 11,41 Meter.

Birgit Kober freut sich über die Goldmedaille ©Ralf Kuckuck/DBS
Birgit Kober freut sich über die Goldmedaille ©Ralf Kuckuck/DBS

Weiterlesen …