Aktuelles vom Deutschen Behindertensportverband

Zwei Milliarden Kilometer Richtung Schutz © UNO-Flüchtlingshilfe

Mit der Kampagne „Zwei Milliarden Kilometer Richtung Schutz. Jeder Schritt zählt“  macht das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) auf die Distanz aufmerksam, die jährlich von Geflüchteten zurück gelegt wird auf der Suche nach Schutz vor Krieg, Gewalt und Verfolgung.  Die Kampagne ruft Menschen dazu auf, durch Laufen, Joggen oder Radfahren Solidarität mit Geflüchteten zu zeigen – auch der DBS unterstützt diese Kampagne. 

Maria Seifert im Interview
Maria Seifert im Interview © Ralf Kuckuck / DBS

Vom 7. bis 15. November finden in Dubai die Para Leichtathletik-Weltmeisterschaften statt. Knapp ein Jahr vor den Paralympischen Spielen 2020 in Tokyo kämpfen die weltbesten Para Leichtathleten um die begehrten Titel und Medaillen. Bis zum 2. August können Medienvertreter sich für die WM beim Internationalen Paralympischen Komitee akkreditieren. Hier geht es zum Anmeldeformular.  

Para Sport Piktogramme
Die neuen Piktogramme

Ab sofort stellt der Deutsche Behindertensportverband für den Para Sport entwickelte Piktogramme auf der Homepage zum Download bereit. Für nichtkommerzielle Zwecke können sie kosten- und lizenzfrei von Verbänden, Vereinen, Schulen und anderen gemeinnützigen Organisationen sowie für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Hier geht es zur Übersicht

Felix Streng und Johannes Floors im Interview
Felix Streng und Johannes Floors im Interview © Binh Truong / DBS

Am 25. August 2020 werden die XVI. Paralympischen Sommerspiele (25. August bis 6. September 2020) in Tokio eröffnet. Bei den Spielen in Japan werden rund 4.350 Athletinnen und Athleten aus etwa 165 Nationen in 22 Sportarten und 540 Medaillenentscheidungen an den Start gehen. Der DBS fungiert als Nationales Paralympisches Komitee als Hauptkontakt für die an einer Akkreditierung interessierten Medien in Deutschland – bezogen auf Printmedien, Onlinemedien, Nachrichtenagenturen und Fotografen.

Dr. Karl Quade in Israel
Dr. Karl Quade in Netanya

Bei der Generalversammlung des Europäischen Paralmypischen Komitees (EPC) kamen 41 Vertreterinnen und Vertreter aus Nationalen Paralympischen Komitees (NPC) und Fachverbänden im israelischen Netanya zusammen – unter ihnen auch DBS-Vizepräsident Dr. Karl Quade.

Friedhelm-Julius Beucher
Friedhelm-Julius Beucher © Picture Allicane / DBS

Rekordbesuch und spannende Diskussionen: Die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen sowie ein Ausblick auf die sportlichen Highlights in 2019 und die Paralympics in Tokio waren die Schwerpunkte beim Parlamentarischen Abend des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) in Berlin. Rund 250 geladene Gäste sorgten für ein volles Haus im Allianz Forum am Pariser Platz im Herzen der Hauptstadt.

Inklusionssport © Andreas Geist, BRSNW
Inklusionssport © Andreas Geist, BRSNW

„Wir haben einiges erreicht und können stolz darauf sein, aber es gibt auch noch viel zu tun“, sagt Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) zum Jubiläum der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK). Am heutigen 26. März 2019 jährt sich das Inkrafttreten der UN-BRK in Deutschland zum zehnten Mal.