Key Partner

Bayer: Science For A Better Life

Bayer

Bayer ist dem Behindertensport traditionell sehr eng verbunden. Seit dem Jahr 2000 fördern wir den Deutschen Behindertensportverband

Heute stützt sich die Förderung des Behindertensports auf mehrere Säulen:

  • Unterstützung des Leistungs- und Breitensports in der
    Behindertensportabteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen
  • Sponsoring des Deutschen Behindertensportverbandes

Bayer möchte durch sein Engagement die Bekanntheit und Akzeptanz des Behindertensports in Deutschland erhöhen. Das Unternehmen verspricht sich dadurch auch, dass vielen jungen Menschen mit Behinderung durch die Vorbilder aus der Welt des Leistungssports Mut gemacht wird, mit ihrer Behinderung ihr eigenes Leben selbstbewusst zu gestalten und mit Freude zu meistern.

Integrative Trainingsgruppen

Die bereits 1950 gegründete Behindertensportabteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen gehört mit rund 300 Mitgliedern nicht nur zu den größten, sondern auch zu den erfolgreichsten Behindertensportvereinen Deutschlands. Der Verein bietet seinen Mitgliedern optimale Voraussetzungen zur Ausübung des Leistungs- und Breitensports. Fortschrittliches Denken, wie das Angebot von integrativen Trainingsgruppen (Sportler*innen mit und ohne Behinderung trainieren gemeinsam), prägt dabei traditionell die Vereinsphilosophie.

Behindertensportler*innen finden abteilungsübergreifend Trainingspartner*innen sowie hochqualifizierte Übungsleiter*innen und Betreuer*inenn, die die Sportler*innen in zahlreichen Mannschafts- und Individualsportarten unterstützen. Mit Erfolg: 82 Medaillen bei den Paralympics sowie große Erfolge bei Welt- und Europameisterschaften konnten die Bayer-Athlet*innen gewinnen. Als einer der führenden paralympischen Trainingsstützpunkte für Leichtathlet*innen, Sitzvolleyballer*innen und Schwimmer*innen ist Leverkusen die „erste Adresse“ für Behinderten-Leistungssportler*innen in Deutschland.

Inklusion durch Sport für ein besseres Leben

Unter dem Motto „Inklusion durch Sport“ betreut die Bayer Cares Foundation zukünftig auch den Förderbereich der Herbert-Grünewald-Stiftung. Gefördert werden Sportprojekte und Bewegungsangebote für Menschen mit Behinderung, Handicap oder chronischer Erkrankung im Einzugsgebiet der deutschen Bayer-Standorte und ganz Nordrhein-Westfalen. Im Mittelpunkt stehen Initiativen, welche die Lebensqualität der betroffenen Menschen nachhaltig verbessern. Ein konkretes Projekt wird mit bis zu 5.000 Euro unterstützt – in begründeten Ausnahmefällen auch darüber hinaus. Jedes Jahr stehen Fördermittel in der Gesamt-Höhe von bis zu 70.000 Euro zur Verfügung.

Deutscher Behindertensportverband

Mit 300 Mitgliedern gehört die 1950 gegründete Behindertensportabteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen zu den erfolgreichsten Behindertensportvereinen Deutschlands.

Erfolge bei den Paralympics

Die Bayer AG fördert Behindertensport bereits seit 1950, seit 1984 nehmen Spitzensportler des TSV an den Paralympics teil. Eine Erfolgsgeschichte: Insgesamt konnten die TSV-Sportler*innen bereits 82 Medaillen bei den Paralympics gewinnen, alleine 57 davon in der Leichtathletik. Unsere Sportler*innen profitieren von optimalen Trainingsanlagen und haben zusätzlich die Möglichkeit, eine duale Karriere in der Sportklasse der Bayer AG oder der Eliteschule des Sports zu absolvieren.

 

Deloitte

Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Risk Advisory, Steuerberatung, Financial Advisory und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters – für mehr als 286.000 Mitarbeiter*innen von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), eine „private company limited by guarantee“ (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und ihre verbundenen Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständig und unabhängig. DTTL (auch „Deloitte Global“ genannt) erbringt selbst keine Leistungen gegenüber Mandant*innen. Eine detailliertere Beschreibung von DTTL und ihren Mitgliedsunternehmen finden Sie auf http://www.deloitte.com/de/UeberUns.

 

Kühne & Nagel

Kühne & Nagel

Messe Düsseldorf Gruppe

Messe Düsseldorf

Die Messe Düsseldorf Gruppe ist mit über 40 Fachmessen – 22 davon sind Weltleitmessen - in fünf Kompetenzfeldern an der homebase und 120 Veranstaltungen im Ausland eine der führenden Exportplattformen weltweit und die No. 1 in der Entwicklung und Ausrichtung von Investitionsgütermessen. 68 Vertriebsstützpunkte für 127 Länder sowie acht Töchter und Beteiligungen in neun Ländern bilden das globale Netzwerk. Diese weltweite Veranstaltungsexpertise bündelt die Messegesellschaft seit dem Jahr 2000 in der Organisation und Durchführung des Deutschen Hauses zu den Olympischen Spielen und seit dem Jahr 2010 zu den Paralympics.


Salesforce

Salesforce

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom ist seit vielen Jahren ein kompetenter Partner des Sports und unterstützt Sportler*innen, Verbände, Vereine und Veranstaltungen mit ihrem Telekommunikations-Know-how. Neben Spitzensportengagements im Fußball (DFB-Nationalmannschaft, FC Bayern München) berücksichtigt die Telekom verstärkt auch gesellschaftliche Aspekte des Sports und fördert Breiten- und Schulsportprojekte, Nachwuchsarbeit sowie Sportler*innen mit Behinderungen. Partnerschaften mit dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) und der Stiftung Deutsche Sporthilfe unterstreichen dies. Mit den Engagements bei den Telekom Baskets Bonn unterstreicht der Telekommunikationskonzern seine Verbundenheit mit Stadt und Region. Weitere Informationen unter www.telekom.com/sponsoring.

Im Fokus des Telekom-Engagements steht die Unterstützung des Team Deutschland Paralympics. Die Telekom trägt mit ihrem Engagement zur Sicherung und Entwicklung des Behindertensports in Deutschland bei. Zentrales Anliegen der Telekom ist es, die Rahmenbedingungen in Deutschland für den Sport von Menschen mit Behinderung kontinuierlich weiter zu verbessern und den Sport von Menschen mit Behinderung gleichberechtigt in der Gesellschaft zu verankern. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Unterstützung des Spitzensports und seiner paralympischen Athleten*innen. Diese Förderung trägt nachhaltig dazu bei, das öffentliche Bewusstsein im Umgang mit Menschen mit Behinderungen und ihren tagtäglichen Herausforderungen zu schärfen.

„Wir sehen die Sportler*Innen als Vorbilder, die wir gerne nachhaltig unterstützen", sagt Stephan Althoff, Leiter Corporate Sponsoring der Deutschen Telekom. "Mit Hilfe der Förderung kann der Behindertensport sich kontinuierlich weiterentwickeln".
Eine "Neue Sporterfahrung" machen junge Menschen bundesweit in Vereinen und Schulen mit Blindenfußball und Rollstuhlbasketball. Mit dem Förderprojekt „Neue Sporterfahrung“ lernen Jugendliche die Lebenswelt von Menschen mit Handicap kennen. Verschiedene Trainingseinheiten im Bereich des Behindertensports stärken dabei neben Teamgeist und Kreativität auch den gegenseitigen Respekt und das Verständnis gegenüber Menschen, die mit einer Behinderung leben.

Gaming - für Jugendliche faszinierend und für die meisten Eltern unbegreiflich. Es ist wohl eine der größten Diskussionen zwischen den zwei Generationen - das ständige „Zocken“ am Smartphone oder der Konsole. Wie kann man mit dem boomenden Hobby nun auch einen verantwortungsbewussten Umgang glaubhaft vermitteln? Seit 2019 bietet die Neue Sporterfahrung mit „Responsible Gaming“ Workshops zu genau dieser Herausforderung an und zeigt Hilfestellungen für Jugendliche und Erwachsene auf. Nähere Informationen zur Neuen Sporterfahrung findet man hier: https://www.neuesporterfahrung.de/nse-de.