Aktuelles von den Ehrungen

Alle Preisträger*innen, Nominierte und Redner*innen des German Paralympic Media Award versammeln sich zum großen Gruppenfoto auf der Bühne
Die Preisträger*innen des German Paralympic Media Awards auf einen Blick © DBS

Bereits zum 21. Mal ist der German Paralympic Media Award (GPMA) in Berlin vergeben worden. Die Preisverleihung fand nach einer einjährigen Pause wieder in Präsenz statt. Mit dem Award zeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus. Der Sonderpreis ging an das Nationale Paralympische Komitee der Ukraine und sorgte für große Emotionen und Betroffenheit.

Niko Kappel bei der Preisverleihung
Niko Kappel © Jens Zimmermann

DJK-Präsidentin Elsbeth Beha und Friedhelm Julius Beucher, Präsident Deutscher Behindertensportverband, haben dem Paralympics-Sieger im Kugelstoßen von 2016, Niko Kappel, den „DJK-Ethik-Preis des Sports“ verliehen. Die Begründung des Kuratorium lautete: „Niko Kappel lebt für die gleichberechtigte Teilhabe und steht dafür ein. Durch sein herausragendes Engagement sich für Inklusion stark zu machen, möchten wir seinen Einsatz mit diesem Preis im besonderen Maße würdigen“.

Verleihung des silbernen Lorbeerblatts durch Steinmeier
© Bundesregierung / Sascha Radke

Die deutschen Medaillengewinner*innen der Olympischen und Paralympischen Spiele in Peking 2022 sind für ihre herausragenden sportlichen Leistungen geehrt worden. Der Einladung des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier ins Schloss Bellevue in Berlin folgten zahlreiche Athlet*innen.

Die geehrten Sportler*innen mit ihren Urkunden
Hall of Fame des Sports © picture alliance für Deutsche Sporthilfe

Die beiden ehemaligen Para Athletinnen Verena Bentele und Marianne Buggenhagen wurden von der Deutschen Sporthilfe in die „Hall of Fame des deutschen Sports“ aufgenommen. Sie gehören nun zu einem elitären Kreis von 128 deutschen Sportler*innen, denen diese Ehre zuteilkommt.

Markus Rehm mit der Deutschland-Flagge in der Hand
Markus Rehm © Binh Truong / DBS

Die Deutsche Sporthilfe feiert 55-jähriges Jubiläum und blickt dabei zurück auf spannende Geschichten und einzigartige Sportmomente. In einer öffentlichen Wahl wird der deutsche Sportmoment gesucht. Noch bis zum 18. Mai kann abgestimmt werden – unter anderem für die beiden Paralympics-Sieger Gerd Schönfelder (Para Ski alpin) und Markus Rehm (Para Leichtathletik).

© Christof Wolf / Team Deutschland

Besondere Auszeichnung für besondere Leistungen: Im Europa-Park in Rust wurden erstmals die Team D Awards verliehen. Unter den Gewinner*innen sind unteranderem die zweifache Paralympicssiegerin aus Peking, Anne Lena Forster und der Paralympicssieger im Para Triathlon Martin Schulz.

Dr. Anja Hirschmüller in Tokio © Oliver Kremer / DBS

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat auch in diesem Jahr wieder die Paralympic Sport Awards vergeben. Mit den Auszeichnungen werden die Leistungen der Paralympischen Spiele von Tokyo 2020 in sieben Kategorien gewürdigt. Der Preis in der Kategorie "Best Official" ging an die deutsche Sportmedizinerin Dr. Anja Hirschmüller.