Aktuelles aus dem Behindertensport

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Neue Grafik zum DBS-Ausbildungs- und Lizenzsystem

Der DBS präsentiert seine neue Grafik zum DBS-Ausbildungs- und Lizenzsystem. Durch die neue Ausrichtung sowie Farbgestaltung stellt die Grafik das DBS-Ausbildungs- und Lizenzsystem anschaulicher und moderner dar. Die Grafik soll vor allem Interessenten ansprechen und die vielfältigen Möglichkeiten für einen Lizenzerwerb in den Strukturen des DBS aufzeigen. „Mit der neuen Darstellung der Grafik ist es uns gelungen die beachtliche Bandbreite des Ausbildungs- und Lizenzsystems des DBS verständlich und innovativ darzustellen“, so Dr. Vera Jaron, Vizepräsidentin Bildung/Lehre im DBS.

Ausbildungs- und Lizenzsystem des DBS
Ausbildungs- und Lizenzsystem des DBS

Wenn Rollstuhlfahrer Rugby spielen

Rollstuhlrugby – das klingt spektakulär. Und das ist es auch. Wenn die Athleten mit ihren  speziellen Sportgeräten gegeneinander antreten, dann geht es ganz schön zur Sache. In Koblenz können sich Besucher der Conlog-Arena vom 27. Juni bis 1. Juli selbst ein Bild davon machen, wie es beim Rollstuhlrugby zugeht. Dann finden in der Stadt an Rhein und Mosel die Europameisterschaften statt.

Der deutsche Nationalspieler Maik Baumann (Nr. 15) schont weder sich, noch sein Sportgerät
Der deutsche Nationalspieler Maik Baumann (Nr. 15) © Oliver Kremer 2017 (sports.pixolli.com)

Weiterlesen …

Sir Philip Craven erhält Bundesverdienstkreuz

Das Bundesverdienstkreuz erhält IPC-Präsident Sir Philip Craven für sein Lebenswerk im Dienst des Behindertensports. Bereits seit 2001 ist der Engländer Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), mit Sitz in Bonn, und eine große Persönlichkeit im Behindertensport. Am 8. September wird er sein Amt als Präsident nach insgesamt vier Amtsperioden niederlegen. Anwesend bei der Verleihung waren unter anderem die ehemalige Schwimmerin und Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes Freidhelm Julius Beucher, Radprofi Michael Teuber, Innenminister Thomas De Maizière und Chef der Otto Bock Firmengruppe Hans Georg Näder. Im Anschluss an die Verleihung fand ein Austausch zu  Themen rund um die Paralympische Bewegung statt. 

Sir Philip Cravn erhält Bundesverdienstkreuz
v.l.n.r.: Kirsten Bruhn, Friedhelm Julius Beucher, Thomas de Maizière, Sir Phillip Craven, Michael Teuber, Hans Georg Näder

Wenn Rollstuhlfahrer Rugby spielen

Rollstuhlrugby – das klingt spektakulär. Und das ist es auch. Wenn die Athleten mit ihren  speziellen Sportgeräten gegeneinander antreten, dann geht es ganz schön zur Sache. In Koblenz können sich Besucher der Conlog-Arena vom 27. Juni bis 1. Juli selbst ein Bild davon machen, wie es beim Rollstuhlrugby zugeht. Dann finden in der Stadt an Rhein und Mosel die Europameisterschaften statt.

Der deutsche Nationalspieler Maik Baumann (Nr. 15) schont weder sich, noch sein Sportgerät
Der deutsche Nationalspieler Maik Baumann (Nr. 15) © Oliver Kremer 2017 (sports.pixolli.com)

Weiterlesen …

Vico Merklein ist BSN Behindertensportler des Jahres

Vico Merklein ist selten um eine Antwort verlegen. Doch in dem Moment, als ihm Karl Finke, Präsident des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN), gestern Abend zusammen mit Laudator Ewald Lienen und Boris Pistorius, Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport, im GOP-Varieté Hannover vor über 300 geladenen Gästen zum Titel „Behindertensportler des Jahres“ gratulierte, wusste der sonst so schlagfertige Sportler zunächst gar nicht, wohin mit seinen Emotionen.

v. l.: Sieger Vico Merklein, Karl Finke, BSN-Präsident und Ewald Lienen, Trainer FC St. Pauli
v. l.: Sieger Vico Merklein, Karl Finke, BSN-Präsident und Ewald Lienen, Trainer FC St. Pauli © BSN

Weiterlesen …

Para-Badminton: Erfolge beim Spanish International

Mit den Spanish International auf der Urlaubsinsel Mallorca hat für die deutschen Para-Badminton Sportler das internationale Turnierjahr 2017 begonnen. Das gut besetzte Turnier, an dem 158 Sportler aus 26 Nationen teilnahmen, bot dem Team von Cheftrainer Michael Mai die erste Standortbestimmung auf dem Weg zur Weltmeisterschaft Ende des Jahres in Südkorea.

Das deutsche Para-Badminton-Team bei den 6. Spanish International
Das deutsche Para-Badminton-Team bei den 6. Spanish International @Wilhelm Seibert

Weiterlesen …

Erste Einblicke ins Deutsche Haus

PROPROJEKT und AS+P Albert Speer + Partner werden strategischer Partner für das Deutsche Haus. Die beiden Unternehmen mit Kernkompetenz in Planung, Architektur und Projektmanagement kommen als gemeinschaftliche Partner des Olympia Teams Deutschland und der Deutschen Paralympischen Mannschaft ins Projektteam für das Deutsche Haus PyeongChang 2018 und Tokio 2020. 

Der Birch Hill Club wird 2018 zum Deutschen Haus (Paralympics)
Der Birch Hill Club wird 2018 zum Deutschen Haus (Paralympics) © picture alliance / Jeon Heon-Kyun

Weiterlesen …

Angelika Trabert als Ärztin in Guinea

Auf dem Pferd ist Angelika Trabert die erfolgreiche Reiterin und mehrfache Medaillengewinnerin bei den Paralympics. Abseits des Sports  ist sie hingegen Dr. Trabert. Als Anästhesistin arbeitet sie in der Regel in Frankfurt, jedoch zieht es die 49-jährige Frankfurterin immer wieder nach Guinea – so auch in diesem Jahr. Im Februar reiste sie zum insgesamt vierten Mal mit der Organisation „Mango e.V.“ für medizinische Einsätze in das westafrikanische Land.

Angelika Trabert beim Einreiten in das Prüfungsviereck
Angelika Trabert © Ralf Kuckuck, DBS-Akademie

Weiterlesen …

Nachruf Hermann Dörwald

Mit Trauer und Betroffenheit nimmt das Präsidium und die Mitarbeiter des Deutschen Behindertensportverbandes Abschied von Hermann Dörwald.
Hermann Dörwald war Athlet und großer Funktionär im Versehrtensport der DDR. Als Leichtathlet in den Disziplinen Diskus, Sprint, Weitsprung und Mehrkampf erzielte er zahlreiche nationale und internationale Erfolge mit der Nationalmannschaft. Von 1974 bis 1990 war er Mitglied des Präsidiums des deutschen Verbandes für Versehrtensport der DDR. In den Jahren 1995 bis 1997 arbeitete er aktiv in der Abteilung Leichtathletik beim Deutschen Behindertensportverband.
Unser Mitgefühl gilt besonders seinen Angehörigen.

Hermann Dörwald
Hermann Dörwald © Eckert/privat