Aktuelles aus dem Behindertensport

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Titel-Hattrick: Marburg holt dritten Ligapokal in Serie

Die Goalballer der SSG Blista Marburg haben in heimischer Halle bei der dritten Auflage des Ligapokals zum dritten Mal den Titel gewonnen. Gegen den amtierenden Meister BFV Ascota Chemnitz feierten die Marburger im Finale einen 10:4-Erfolg und damit den Titel-Hattrick. Dritter wurde der BVSV Nürnberg vor der SGV Dresden.

Die Goalballer der SSG Blista Marburg jubeln über den Gewinn des Ligapokals
Die Goalballer der SSG Blista Marburg jubeln über den Gewinn des Ligapokals

Weiterlesen …

Mit frischem Schwung von Rio zur Inklusion

DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember: 

Die großartigen Leistungen bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro sind unvergessen. Nicht nur bei unseren Sportlerinnen und Sportlern, die dabei waren, sondern auch bei den Trainern, Betreuern, Funktionsträgern und Unterstützern sowie bei den Zuschauern und beim TV-Publikum weltweit. Wir haben vor aller Augen wieder einmal bewiesen, zu welchen Leistungen Menschen mit Behinderung im Stande sind. Sie haben uns begeistert, beflügelt und uns ermuntert, die Angebote im Behindertensport möglichst noch bekannter zu machen.

Porträtfoto Friedhelm Julius Beucher
Friedhelm Julius Beucher

Weiterlesen …

Neue Vizepräsidentin für Bildung und Lehre im DBS

Dr. Vera Jaron ist neue Vizepräsidentin des Deutschen Behindertensportverbandes für den Bereich Bildung und Lehre. Die 63-Jährige, die im Rahmen der Hauptvorstandssitzung des DBS mehrheitlich gewählt wurde, freut sich auf ihr neues Amt und möchte mit ihrem Engagement die Sportentwicklung im DBS fördern und weiterentwickeln:  „Mein Wunsch ist es, dabei zu helfen, die Bereiche Bildung und Lehre sowie Rehabilitationssport in enger Zusammenarbeit mit dem Vizepräsidenten Breiten- Präventions- und Rehabilitationssport, Thomas Härtel, modern und zukunftsfähig zu gestalten und nach innen und außen zu vertreten“.

Portraitfoto Dr. Vera Jaron
Dr. Vera Jaron

Weiterlesen …

Hohe Ehrung für Johannes Ruland

Wenn es Momente im Leben eines Menschen gibt, die eine solch hohe Bedeutung haben, dass man sie niemals mehr vergisst, dann sind es diese, die aus tiefstem Herzen und Überzeugung kommen. Für Johannes Ruland war der 25. November 2016 ein solches Ereignis. Im Kreise seiner Familie und Freunde, den Vertretern aus der gesamten Stiftungsgruppe sowie den Ehrengästen aus Politik, Gesellschaft, Sport und Kultur erhielt er das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Damit wurde Johannes Ruland für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement zur Förderung von Menschen mit Behinderung geehrt, das er seit 1974 als Mitglied im Vorstand der Gold-Kraemer-Stiftung und seit 2007 als ihr Vorstandsvorsitzender bis heute ausübt.

Verleihung des Verdienstkreuzes 1. Klasse durch NRW-Minister Rainer Schmeltzer
© Gold-Kraemer-Stiftung

Weiterlesen …

„Inklusion statt Barrieren“

Nach 2013 und 2015 wird mit Unterstützung der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, dem Badischen Sportbund Nord und dem Badischen Sportbund Freiburg auch im Jahr 2017 wieder der Inklusionspreis „Inklusion statt Barrieren“ vergeben. Der Preis ist mit insgesamt 4.000 € dotiert und wird u. a. auch für die „Beste Berichterstattung“ und das „Beste Sportfoto“ zum Thema „Sport und Inklusion“ verliehen.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer.

Der Fair-Play-Preis des Deutschen Sports

Der Fair-Play-Preis wird jedes Jahr vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und vom Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) vergeben. Er ehrt Gesten des Fair-Play, sowie Engagement und Hilfsbereitschaft in Vereinen vor Ort. In den Kategorien "Sportler" und "Sonderpreis" werden die Preisträger von einer Fachjury bestimmt - Nominierungen kann jeder sportbegeisterte online bis zum 31. Dezember 2016 einreichen! Den Nominierungen sind keine Grenzen gesetzt - ob Paralympischer Sportler oder Olympionike, ob Nationalspieler der DFB-Elf oder Kreisliga-Kicker, jeder der sich für fairen Sport einsetzt, kann der Fachjury vorgeschlagen werden. Mit der Vergabe des Preises wollen der DOSB und der VDS die Sportlerinnen und Sportler nicht nur ehren. Der Preis soll die Athleten auch ermutigen, sich weiterhin für ein faires Miteinander einzusetzen.

Weiterlesen …