Aktuelles von den Paralympics

Was tragen Deutschlands Paralympioniken in London?

Was tragen Deutschlands Olympioniken und Paralympioniken bei den Spielen in London? Dieses bislang gut gehütete Geheimnis lüften der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der Deutsche Behindertensportverband (DBS) sowie Ausrüster adidas und die Ausstatter Bogner und Sioux am Dienstag, 24. April, um 11 Uhr bei einer Modenschau auf der Messe Düsseldorf, Süd, Stadthalle, Rotterdamer Straße 144, 40474 Düsseldorf.

Die Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Thomas Bach, und des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), Friedhelm Julius Beucher, sowie der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf und Aufsichtsratsvorsitzende der Messe Düsseldorf GmbH, Dirk Elbers, eröffnen die Veranstaltung in Anwesenheit der beiden Chefs de Mission der deutschen Teams, Michael Vesper und Karl Quade. Im Anschluss präsentieren Top-Athletinnen und -Athleten gemeinsam mit professionellen Models die Kollektionen des Ausrüsters adidas sowie der Ausstatter Bogner und Sioux.

Freuen Sie sich auf die Auftritte der der Paralympioniken Kirsten Bruhn, Christoph Burkard (beide Schwimmen), Markus Rehm und Vanessa Low (beide Leichtathletik) sowie der Olympioniken Silke Spiegelburg (Leichtathletik), Christina Schütze, Natascha Keller, Janne Müller-Wieland, Eileen Hoffmann (alle Hockey), Lisa Vitting (Schwimmen), Helena Fromm (Taekwondo), Frank Ostholt (Reiten), Jonas Ems (Kanu), Nicolas Limbach, Peter Joppich (beide Fechten), Patrick Hausding (Wasserspringen), Karsten Dilla (Leichtathletik), Hendrik Feldwehr und Benjamin Starke (beide Schwimmen).