Aktuelles aus dem Behindertensport

Sporthilfe unterstützt DBS Sportlerinnen und Sportler

Goalball Bild vergrößern
Goalball © Ralf Kuckuck, DBS-Akademie

Die deutsche Sporthilfe unterstützt mit den Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat 95 DBS Athletinnen und Athleten im A- und B-Kader mit einer Kaderprämie von rund 3650 Euro. Ebenfalls werden die Athletinnen und Athleten aus dem Olympia- und Perspektivkader der deutschen Spitzenverbände gefördert.

Nachdem im Bundeshaushalt 2018 nachträglich 3,5 Mio. Euro für die direkte Athletenförderung eingestellt worden waren, ist in den letzten Monaten durch die deutsche Sporthilfe gemeinsam mit dem BMI ein Weg erarbeitet worden, um den Förderzuschuss an die Athletinnen und Athleten noch in diesem Jahr auszuschütten. Die Kaderprämie konnte von den Athletinnen und Athleten bei der Deutschen Sporthilfe beantragt werden.

Die direkte Förderung der besten und perspektivreichsten Sportlerinnen und Sportler ist ein elementarer Bestandteil der Leistungssportreform. Dabei möchte die Deutsche Sporthilfe insbesondere jenen, die sich für eine Duale Karriere beispielsweise in Form eines Studiums oder einer Ausbildung entscheiden, eine Alternative neben den Sportförderstellen des Bundes oder der Länder aufzeigen.

Max Hartung, Vorsitzender der DOSB Athletenkommission und Präsident von Athleten Deutschland freut sich über die aktuelle Entwicklung: „Viele von uns Athleten können sich bislang nicht ohne finanzielle Sorgen auf ihren Sport konzentrieren. Die zusätzliche Förderung ist ein ganz wichtiges Signal in unsere Richtung – es bewegt sich etwas. Es zeigt auch, dass es lohnt sich zu engagieren. Wir sind sehr happy, dass nach zwei Jahren Überzeugungsarbeit erstmals eine solche Förderung möglich geworden ist.

 

Quelle: Deutsche Sporthilfe

Zurück