Aktuelles aus dem Bereich Leistungssport

Michael Merten ist neuer Cheftrainer Sitzvolleyball

Michael Merten Bild vergrößern
Michael Merten © DBS

Der Deutsche Behindertensportverband hat Michael Merten zum neuen Cheftrainer im Sitzvolleyball ernannt. Der 48-jährige Berliner hat als Diplomtrainer im Volleyball bereits Erfolge im In- und Ausland vorzuweisen. Mit dem Amt feiert er nun sein Debüt als Trainer der paralympischen Sportart  Sitzvolleyball. Michael Merten tritt somit in die Fußstapfen von Rudi Sonnenbichler, der sein Amt nach mehr als fünf Jahren im Anschluss an die Paralympischen Spiele von Rio 2016 niedergelegt hatte. Sonnenbichler feierte mit der deutschen Nationalmannschaft große Erfolge, die mit der Bronzemedaille von London 2012 ihren Höhepunkt erreichten.

Michael Mertens Aufgabe ist es nun, nach den Rücktritten einiger erfahrener Spiele den Umbruch zu meistern und ein neues Team zu formen. Am vergangenen Wochenende kamen Spieler und Trainer zum ersten gemeinsamen Trainingslager in Leverkusen zusammen. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und habe nach dem ersten Lehrgang ein sehr positives Bild von der Mannschaft. Eine gute Platzierung bei der Europameisterschaft im November in Kroatien und das Integrieren neuer Spieler sind die ersten Zielstellungen“, erklärt Merten.

Zurück