Aktuelles aus dem Bereich Inklusion

Interview-Serie Inklusion: Christiane Krajewski

„Inklusion bedeutet Teilhabe aller am alltäglichen Leben!“

In einer mehrteiligen Interviewreihe „Inklusion bedeutet Teilhabe aller am alltäglichen Leben!“ befragt der Deutsche Behindertensportverband (DBS) Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben. Im zweiten Interview spricht die Präsidentin von Special Olympics Deutschland Christiane Krajewski über das Thema Inklusion.

In meinem Leben spielt Inklusion eine Rolle, weil…

…es meiner Lebensphilosophie entspricht, dass alle Menschen selbstbestimmt am Leben teilhaben können. Und weil ich als Präsidentin von SOD nahezu täglich mit dem Thema befasst bin - Inklusion ist das Ziel unserer Arbeit.

Ein gutes Beispiel für Inklusion ist für mich…

…Special Olympics Unified Sport, das gemeinsame Sporttreiben von Menschen mit und ohne geistige Behinderung. Weil sich hier Achtung, Akzeptanz, Gemeinschaft auf spielerische Weise vermitteln und schnell selbstverständlich werden. Oft bestehen die als Projekt oder für den Start bei Special Olympics Spielen entstandenen Unified Teams im Alltag weiter. Dann gehört der gemeinsame Sport zum Leben, und nicht selten entstehen Freundschaften.

Der Weg zur Inklusion ist noch steinig, weil…

…oft die Rahmenbedingungen noch nicht vorhanden sind, die nötig wären, um Inklusion voranzutreiben, und weil es nach wie vor viele Berührungsängste und auch Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderung gibt. Inklusion ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, und es ist ein langer Prozess dorthin. Das ist natürlich auch eine Ressourcenfrage. Im Sport geht es um die langfristige Öffnung der Vereine für Menschen mit Behinderung, um Kooperationen, die inklusives Sporttreiben ermöglichen. Da stehen so praktische Fragen wie die Betreuung und Begleitung während dieses Sporttreibens und die Befähigung der Übungsleiter für Inklusionssport im Raum. Wir sind bezüglich inklusiver Sportangebote mit unseren Partnern auf dem richtigen Kurs, gleichwohl stehen wir hier noch am Anfang einer langen Wegstrecke.

Ich fördere Inklusion, indem ich…

…so lebe, dass Inklusion in meinem persönlichen Umfeld kein Diskussionsthema, sondern Alltag ist. Und indem ich mein Ehrenamt als Präsidentin von SOD ausfülle und die Inklusion im und durch den Sport, die wir erreichen wollen, auch im politischen und gesellschaftlichen Umfeld in den Fokus meiner Arbeit stelle. Nicht selten bestreite ich solche Termine gemeinsam mit unserem Athletensprecher und SOD-Vizepräsidenten Mark Solomeyer, der das Ohr ganz nah an den Athleten hat und ihre Interessen engagiert vertritt. Mein Präsidiumskollege erinnert mich auf sympathische Weise immer daran, dass und wie Inklusion gelingen kann.

Portraitfoto Christiane Krajewski Bild vergrößern
Christiane Krajewski

Präsidentin von Special Olympics Deutschland
Deutsche Politikerin (SPD)

Zurück