Aktuelles vom Rollstuhlbasketball

Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Herren beim Training in der Halle in Kienbaum.
Lehrgang in Kienbaum © DBS

Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft ist mit einem Auftaktlehrgang in das Jahr 2024 gestartet. Die Mannschaft von Bundestrainer Michael Engel versammelte sich im Bundesleistungszentrum im brandenburgischen Kienbaum, um die Vorbereitungen auf ein sportlich enorm wichtiges Jahr zu starten.

Rollstuhlbasketballerin Lisa Bergenthal visiert den Wurf an.
Lisa Bergenthal © Ralf Kuckuck / DBS

Vierter Platz bei EM, WM und den Paralympics - das soll sich 2024 in Paris ändern. Wenn es nach Rollstuhlbasketball-Nationalspielerin Lisa Bergenthal geht, darf es endlich eine Medaille her. Im Team Deutschland Paralympics Podcast spricht die 24-Jährige über ihre Rolle im Nationalteam als Motivationskünstlerin, wie sie durch ihren Papa zum Basketball gekommen ist und ihren Drang nach Ordnung und Aufräumen.

Michael Engel, der neue Bundestrainer Rollstuhlbasketball, zu Besuch in der DBS-Geschäftsstelle
Michael Engel © DBS

Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Herren hat einen neuen Bundestrainer: Michael Engel tritt ab sofort die Nachfolge von Nicolai Zeltinger an, der die Mannschaft zuvor 13 Jahre lang betreut hatte. Mit Engel soll die Qualifikation für die Paralympics 2024 in Paris gelingen. Der 39-Jährige trainierte zuvor sieben Jahre lang die RSB Thuringia Bulls in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Sebastian Wolk und Martin Kluck erweitern den Trainerstab.

Die Rollstuhlbasketball-Herren applaudieren enttäuscht in Richtung des Publikums
Rollstuhlbasketball-Herren © Ralf Kuckuck / DBS

Das Glück war im niederländischen Rotterdam nicht auf der Seite der deutschen Rollstuhlbasketballer*innen. Keine 24 Stunden nachdem die deutschen Damen auf Rang vier landeten, verlor auch die Herrenauswahl des DBS am Samstagnachmittag ihr Spiel um Bronze mit 51:58 (15:15/24:35/34:43) gegen Titelverteidiger und Gastgeber Niederlande.

Mareike Miller beim Wurf auf den Korb
Mareike Miller © Ralf Kuckuck / DBS

Im kleinen Finale um Bronze unterlagen Deutschlands Rollstuhlbasketballerinnen nach Verlängerung hauchdünn mit 48:49 gegen Spanien. Dabei kämpften sich das Team nach schwacher erster Hälfte und 17 Punkten Rückstand fulminant heran, musste sich jedoch am Ende eines packenden Matches geschlagen geben. Damit beenden die Rollstuhlbasketballerinnen die European Para Championships in Rotterdam (Niederlande) mit einem vierten Rang.

Nico Dreimüller klatscht in die Hände und schaut nach oben
Nico Dreimüller © Steffie Wunderl / DBS

Nicht die deutschen Rollstuhlbasketballer, sondern die favorisierten Britten sicherten sich bei den European Para Championships das erste von nur zwei europäischen direkten Tickets für die Paralympics 2024 in Paris. Im EM-Halbfinale von Rotterdam reichte es für die deutschen Herren beim 42:63 gegen Großbritannien leider nicht zu einem Coup.

Mareike Miller setzt zum Wurf an
Mareike Miller © Ralf Kuckuck / DBS

Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen hat das EM-Finale und die damit verbundene vorzeitige Qualifikation für die Spiele 2024 in der französischen Hauptstadt verpasst. Im Halbfinale der European Para Championships unterlag das deutsche Team Großbritannien mit 34:57 deutlich und muss sich nun mit dem Spiel um Bronze und dem Strohhalm für Paris 2024 begnügen.