Aktuelles vom Faustball

Überraschungssieg bei der DM Faustball

Deutschen Meister im Faustball 2017 Bild vergrößern
Deutschen Meister im Faustball 2017: SpG Reutlingen / Hemsbach

Die diesjährigen Deutschen Meisterschafen im Faustball (Halle) wurden vom Landesverband Bayern in Weiden ausgetragen. Nach spannenden Spielen und trotz einer Niederlage im vorletzten Spiel, setzte sich die Spielgemeinschaft Reutlingen / Hemsbach dank eines besseren Ballverhältnisses durch und sicherte sich überraschend den Titel.

Insgesamt nahmen fünf Teams aus vier Landesverbänden an den Deutschen Meisterschaften teil. Der BSV Weiden stellte zwei Team. Hinzu kamen die Mannschaften aus Offenburg, Brakel und die Spielgemeinschaft aus Reutlingen / Hemsbach. Der Titel wurde über zwei Tage in einer Hin- und Rückrunde ausgespielt. Nach dem ersten Wettkampftag standen Offenburg und die SpG Reutlingen / Hembach ungeschlagen an der Spitze, gefolgt von Weidens erster Mannschaft. 

Spannend wurde es dann am zweiten Spieltag im vorletzten Spiel zwischen Offenburg und der SpG Reutlingen/Hemsbach. Die SpG zeigte Nerven und lag zur Halbzeit mit 15:11 zurück. Offenburg baute den Vorsprung teilweise bis auf acht Bälle aus – was die deutsche Meisterschaft bedeutet hätte. Aber auch den Offenburgern lagen die vorherigen Spiele in den Knochen und die SpG kam bis zum Schlusspfiff auf zwei Bälle heran. Durch das bessere Ballverhältnis gewann die SpG Reutlingen/Hemsbach letztendlich unerwartet die Deutsche Meisterschaft.


Endergebnis:

1. SpG Reutlingen/Hemsbach   14:2

2. BSG Offenburg   14:2

3. Weiden I   8: 8

4. VRB Brakel   4:12

5. Weiden II      0:16     

Zurück