Aktuelles aus dem Bereich Leistungssport

Radsport: Europacup und Deutsche Meisterschaften

Denise Schindler jubelt mit ihrem Rad in der Höhe Bild vergrößern
Denise Schindler © Oliver Kremer / DBS

Spannende Rennen von Handbikern, Tandems, Dreirädern oder Radsportlern mit Prothesen stehen im Rahmen der 65. Cologne Classics am Pfingstwochenende auf dem Programm. Fast 100 Radsportlerinnen und Radsportler mit Behinderung aus 15 Nationen duellieren sich von Samstag bis Montag sowohl beim Europacup als auch bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Köln und Elsdorf.

Das Zeitfahren findet am Samstag, 3. Juni, ab 14 Uhr auf dem Speedway am Terra Nova Gelände in Elsdorf (Rhein-Erft-Kreis) statt. Weiter geht's mit den Straßenrennen am Pfingstsonntag ab 12.30 Uhr und Pfingstmontag ab 9 Uhr jeweils in Köln-Longerich. Mit am Start auch die amtierenden Paralympicssieger Andrea Eskau, Christiane Reppe, Dorothee Vieth, Hans-Peter Durst, Vico Merklein, Michael Teuber und Steffen Warias. Im Jahr nach den Spielen in Rio de Janeiro ist es für die deutsche Nationalmannschaft ein erstes Kräftemessen auf dem Weg zu den Weltmeisterschaften in Pietermaritzburg (Südafrika) Ende August. "Die Wettkämpfe von Sportlerinnen und Sportlern mit und ohne Behinderung werden sich an allen drei Tagen abwechseln – ein Beispiel für gelebte Inklusion und Integration im Rahmen der traditionellen Cologne Classics", sagen die Organisatoren Gina Haatz und Gino Baudrie.

Alle Informationen, Zeitpläne und Starterlisten gibt es auf der Homepage der Cologne Classics.

Zurück