Anbieter von Rehabilitationssport (Rehasport) werden

Über das bundeseinheitliche Anerkennungsverfahren können Mitglieder unserer Landesverbände als Anbieter bzw. Leistungserbringer von Rehabilitationssportgruppen anerkannt werden. Die einheitlichen Kriterien sind in allen DBS-Landesverbänden gültig.

Neben den Bestimmungen der Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining vom 01. Januar 2011 sind im DBS die zentralen Empfehlungen der Richtlinie zur Durchführung des Rehabilitationssports im DBS zu beachten. Dazu zählen unter anderem folgende Voraussetzungen um Anbieter von Rehabilitationssport werden zu können:

  • Zugehörigkeit zu DBS-Landesverband
  • Der Verein kann eine ärztliche Betreuung benennen, welche u.a. verordnende ärztliche Personen über wichtige Aspekte der Durchführung des Rehabilitationssports informieren kann und bei Bedarf die Übungsleitung und Teilnehmenden berät
  • Qualifizierte Übungsleitung: Grundsätzlich werden die Rehabilitationssportgruppen im DBS von Übungsleitungen mit der „Übungsleiterlizenz B — Sport in der Rehabilitation“ geleitet — weitere Hinweise zur Qualifizierung von Übungsleitungen erhalten Sie im Bereich Bildung/Lehre
  • Der Verein besitzt ein gültiges Institutionskennzeichen der Arbeitsgemeinschaft Institutionskennzeichen (ARGE IK)
  • Ein für die Zielerreichung des Rehabilitationssports im Sinne der Rahmenvereinbarung geeigneter Übungsraum
  • Vorhandene Unfallversicherung für die Teilnehmenden am Rehabilitationssport
  • Sicherstellung der nachhaltigen Zielerreichung durch Bereitstellung von Angeboten, an denen nach Auslaufen einer Verordnung, z.B. im Rahmen einer Vereinsmitgliedschaft, unbefristet weiter teilgenommen werden kann

Die grundlegenden Formulare des bundeseinheitlichen Anerkennungsverfahrens sind in der rechten Downloadleiste hinterlegt.

Um jedoch konkrete Informationen zur Umsetzung des Anerkennungsverfahrens zu erhalten oder einen Antrag auf Anerkennung als Leistungserbringer von Rehabilitationssport zu stellen, empfehlen wir die direkte Kontaktaufnahme zu dem für Sie zuständigen DBS-Landesverband. Die Homepages und Kontaktadressen der DBS-Landesverbände sind unter Landesverbände zu finden.