Aktuelles aus dem Bereich Sportentwicklung

Nationale Spiele in Kiel

Vom 14. bis 18. Mai 2018 haben in Kiel die Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung, organisiert von Special Olympics Deutschland (SOD), stattgefunden. Insgesamt 4.600 Athleten und Unified Partner haben während der fünf Tage die nationalen Titel in 19 Sportarten unter sich ausgemacht. Zeitgleich zu den Spielen führte die SOD Akademie und die Christian-Albrecht-Universität zu Kiel (CAU) einen internationalen wissenschaftlichen Kongress durch, an dem sich auch der Deutsche Behindertensportverband e.V. (DBS) beteiligte.

Der Kongress stand unter dem Motto „Lebenswelten inklusiv gestalten“. In Vorträgen und Workshops wurde an drei Tagen zu unterschiedlichen Themenbereichen referiert und diskutiert. Im Arbeitskreis „Bildung“ brachte der Deutsche Behindertensportverband sich aktiv ein. So stellte Lars Pickardt, Vorsitzender der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ), das Handbuch „Teilhabe und Vielfalt - Qualifikationsinitiative“, ein Kooperationsprojekt mit der Deutschen Sportjugend für den gesamten Kinder-, und Jugendsport in Deutschland, vor. Olga Kahlkopf, Referentin für die Bereiche Bildung/Lehre und Menschen mit geistiger Behinderung im DBS, informierte über die Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zum Thema Behindertensport in den Strukturen des Verbandes und seiner Landes- und Fachverbände. „Eine insgesamt sehr gelungene und gut organisierte Veranstaltung - besonders eindrucksvoll zu spüren war wieder einmal die Begeisterung und der Spaß der Teilnehmenden an den Nationalen Spielen“ so Lars Pickardt.

Zurück