Aktuelles vom Sitzvolleyball im Deutschen Behindertensportverband

DM-Sitzvolleyball: Leverkusen ist Deutscher Meister

Der deutsche Meister © TSV Bayer Leverkusen

Großer Jubel bei den Sitzvolleyballern des TSV Bayer 04 Leverkusen: In der Berliner Max-Schmeling-Halle holte sich der Rekordmeister in einem packenden Finale Titel Nummer 25. Mit einem 2:1 über Rheinland-Pfalz sicherte sich das Team aus NRW zum 25. Mal den Titel.

„25, 25, hey, hey“, riefen die Bayer-Spieler und tanzten im Kreis. Mit 15:13 hatten sie die Landesauswahl aus Rheinland-Pfalz im Entscheidungssatz niedergerungen, nachdem der Vorjahresfinalist Dresdner SC im Halbfinale mit 2:0 besiegt wurde. Der Rückstand im Finale war eine ungewohnte Situation für die Leverkusener, die in der Vorrunde gegen Magdeburg, Leipzig, Berlin I und Hoffenheim II ohne Satzverlust blieben. Doch auch aus dieser Situation befreiten sie sich ohne ihren Coach Michael Overhage (privat verhindert) und verteidigten den Titel erneut.

Trainer Mats Bastian Gerhard: „Es war heute nicht so einfach den Titel zu gewinnen. Wir sind immer Favorit und die anderen haben nichts zu verlieren und spielen volles Risiko. Rheinland-Pfalz hat ein starkes Team und uns ein tolles Finale geliefert. " Das Ziel nun ist klar: Wenn am 12. und 13. Oktober 2019 die nächste Deutsche Meisterschaft in Koblenz ist, soll am Ende Titel Nummer 26 herausspringen.

 

Für Leverkusen spielten: Dominik Albrecht, Mats Gerhard, Stefan Hähnlein, Loek Hendrix, Bjorn Moris, Thomas Renger, Jürgen Schrapp, Siegmund Soicke, Mathis Tigler

Zurück