Aktuelles aus dem Tanzsport

Machens bringt sich in Stellung für Heim-WM

Erik Machens Bild vergrößern
Erik Machens © Frank Wildmann

Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im IPC World Para Dance Sport vom 1.bis 2. Juni in Frankfurt am Main ertanzte sich der Osnabrücker Erik Machens am Samstag die Goldmedaille in der Solodisziplin der Männer (Standard und Lateinamerkinanische Tänze) und somit den Titel 'Deutscher Meister'. Für Machens war es das erste Turnier nach fast einem Jahr gesundheitlicher Zwangspause.

Gegen ein in diesem Jahr nur mäßig starkes Starterfeld - Mexiko hatte kurzfristig abgesagt - setzte er sich u.a. gegen Tänzer aus der Türkei und Zypern durch. Der 35-jährige Leistungssportler, der für den Turn Klub zu Hannover startet, erzielte souverän vor applaudierendem Heimpublikum in den Einzeltänzen alle Bestwertungen der fünf Wertungsrichter.
Am darauffolgenden Sonntag erreichte Machens in der Disziplin Freestyle mit einer Performance zu Meat Loafs 'I'd Do Anything for Love' mit deutlichem Vorsprung in den drei Wertungskategorien 'Choreografie', 'Technik' und 'Schwierigkeitslevel' ebenfalls die Goldmedaille vor den Mitbewerbern aus Italien, der Türkei und Kap Verden.

"Das kürzlich feinjustierte Trainingskonzept mit neuer inhaltlicher und mentaler Ausrichtung geht auf.", resümiert der amtierende zweifache Vizeweltmeister nach dem Turnier. "Wenn es mir gelingt, mit gleichbleibender Konsequenz das Trainingsprogramm bis Saisonende zu verfolgen und die entsprechende Anspannung genauso gewinnbringend zu kanalisieren, dann habe ich mich im Hinblick auf die bevorstehende Heimat-Weltmeisterschaft gut positioniert."
Die Weltmeisterschaft im World Para Dance Sport findet vom 29. November bis 1. Dezember 2019 in der Hardtberghalle in Bonn statt. Ausrichter ist das 'Internationale Paralympische Komitee' mit Sitz in Bonn anlässlich dessen 30 jährigen Jubiläums.

 

Zurück