Aktuelles aus dem Tanzsport

Gelungene IDM Tanzen in Rheinsberg

Birgit Habben-Kober und Reiner Kober neuer Deutscher Meister

Die Siegerpaare bei der Siegerehrung

Am vergangenen Wochenende richtete der RSC Frankfurt im 600 km entfernten brandenburgischen Rheinsberg die Internationalen Deutschen Meisterschaften und in deren Rahmen auch die nationalen Titelkämpfe um den deutschen Meistertitel aus. Innerhalb kürzester Zeit schaffte der Veranstalter mit der Unterstützung des Hauses Rheinsberg, dem größten barrierefreien Hotel Deutschlands, und der Fürst Donnersmarck-Stiftung ein hervorragend organisiertes Turnier und für die zahlreichen Gäste und die Teilnehmer der Turniere einen wundervollen und unvergesslichen Abend.

Die Seehalle war komplett ausverkauft und so war die Stimmung bei den diesjährigen Int. Deutsche Meisterschaften großartig. Durch die Tatsache, dass sowohl sämtliche Breitensport- wie auch Leistungsklassen an einem Tag stattfinden, sind die Int. Deutsche Meisterschaften für die Rollstuhltänzer ein Meeting der Szene, bei der sich sowohl Anfänger als auch Leistungspaare treffen und gegenseitig unterstützen.

In der Leistungsklasse der LWD 1 (Level of Wheelchair Dancing) Standard wurden neue Internationale und damit auch Deutsche Meiser Birgit Habben-Kober und Reiner Kober vom MTG Horst vor den Slovaken Martina Sekaninova und Lukas Bogdan und den dritten und damit deutschen Vizemeistern Susanne Neuwirth und Klaus Berger aus Karlsruhe.

In der LWD 2 Standard siegte das Paar aus Malta, Mandy Ghio und Steven Fenech, vor den Niederländern Jaqueline und Alex Glijn, die beim niederländischen Supertalent den vierten Platz belegt hatten. Der dritte Platz und somit auch der deutsche Meistertitel ging an Andrea Naumann und Jean-Marc Clement vom veranstaltenden RSC Frankfurt, die sich vor dem deutschen Vizemeister Olivia Thiele und Horst Wehner aus Chemnitz platzieren konnten. Fünfte wurde das zweite niederländische Paar, Nel und Henk van der Vegte.

In der Lateinsektion traten in der LWD 1 keine deutschen Paare an. So war die internationale deutsche Meisterschaft Latein LWD 2 der Höhepunkt des Abends. Auch dieses Turnier konnten die Gäste aus Malta, Mandy Ghio und Steven Fenech, für sich entscheiden. Olivia Thiele und Horst Wehner aus Chemnitz wurden deutsche Meister mit dem zweiten Platz in dieser Disziplin vor Andrea Naumann und Jean-Marc Clement, dem deutschen Vizemeister, auf Platz drei.

Zurück