Aktuelles von den Paralympics

Deutsches Paralympics-Team in Frankfurt gelandet

Voller Stolz und bestens gelaunt ist das deutsche Paralympics-Team am Montag mit der Lufthansa aus Sotschi in Frankfurt am Main gelandet. Bundespräsident Joachim Gauck gratulierte allen Medaillengewinnern und den anderen Teilnehmern. „Ganz Deutschland freut sich mit Ihnen“, schrieb Gauck.

„Wir können hochzufrieden sein“, sagte der Chef de Mission, Dr. Karl Quade, „neben vielen Medaillen haben wir hervorragende Platzierungen erreicht.“ Der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), Friedhelm Julius Beucher, richtete den Blick schon weit voraus: „Nun müssen wir die Flamme bis zu den nächsten Paralympischen Winterspielen in der südkoreanischen Stadt Pyeongchang am Lodern halten.“

Gratulanten am Flughafen waren Hessens Innenminister Peter Beuth, der Lufthansa-Vorstandsvorsitzenden Dr. Christoph Franz und der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Georg Fahrenschon. Mit 15 Medaillen und dem zweiten Platz hinter Gastgeber Russland im Medaillenspiegel (9 Gold, 5 Silber, 1 Bronze) hat das 13köpfige deutsche Team außerordentlich gut abgeschnitten. Erfolgreichste Athletin war die alpine Skirennläuferin Anna Schaffelhuber mit fünf Goldmedaillen.

 

Zurück