Aktuelles von den Paralympics

Paralympics – Sport ohne Limit

Paralympicsausstellung - Sport ohne Limit Bild vergrößern
Paralympics-Ausstellung - Sport ohne Limit © DBS/Müller

Im olympischen und paralympischen Jahr 2016 präsentiert das Deutsche Sport & Olympia Museum die Ausstellung Paralympics – Sport ohne Limit. Sie zeigt die beeindruckende Entwicklung des Behindertensports, seine gesellschaftliche Relevanz und sein humanes Potenzial und bietet einen besonderen Blickwinkel. Denn bei der Themenfindung und Gestaltung der Ausstellung wurde das Deutsche Sport & Olympia Museum im Rahmen des Projekts „Kids all inclusive“ von zwölf engagierten Nachwuchs-Kuratoren – im wahren Leben allesamt Viertklässler der Montessorischule Köln unterstützt.

In den vergangenen Monaten ermittelten die „Kids“ in Theorie und Praxis die Möglichkeiten und Grenzen sowie die – aus ihrer Sicht – dringlichsten Fragen des paralympischen Sports: „Wie genau wird eine Laufprothese eigentlich am Bein befestigt?“, „Wie viel Kraft ist nötig, um aus dem Rollstuhl in den Basketballkorb zu treffen?“, „Wieso rennen sich blinde Fußballer nicht ständig über den Haufen?“ und „Welches ist eigentlich das schönste Maskottchen?“   

Die Ausstellung wird vom 26. Juni bis 31. Juli im Museum zu sehen sein.

Aktionstag: Rollstuhl erleben am 2. Juli 2016 von 12 bis 16 Uhr im DOSM mit dem Laureus Sports for Good Projekt Körbe für Köln e.V. Testen Sie Ihr Geschick im Sportrollstuhl und erschließen Sie sich unser Museum aus einer neuen Perspektive.

Quelle: Deutsche Kultur & Sport Marketing GmbH

Zurück