Aktuelles aus dem Behindertensport

Volker Ziegler neuer Bundestrainer Tischtennis

Bild vergrößern

Neuer Bundestrainer Tischtennis im Deutschen Behindertensportverband (DBS) wird ab dem 1. Februar 2013 Volker Ziegler. Der 46-jährige Diplom-Sportwissenschaftler und A-Lizenz-Trainer wird bis zu den Paralympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro von seinem jetzigen Arbeitgeber, dem Tischtennis-Verband Baden-Württemberg e.V. beurlaubt.

Volker Ziegler arbeitet seit 20 Jahren hauptamtlich als Tischtennis-Trainer. Unter anderem trainierte er sieben Jahre mit Irene Ivancan, der Vize-Europameisterin und Spielerin des Jahres 2011, deren modernes Abwehrspiel er begründete. Im Behindertensport ist er seit Anfang 2008 für den Behindertensportler des Jahres 2012, Jochen Wollmert zuständig, der in London Paralympisches Gold gewann und den er neben weiteren Nachwuchsspielern mit Handicap in den Landesstützpunkt Stuttgart/Böblingen integrierte.

In Zieglers Trainerteam beim DBS werden die Landestrainer der Behindertensportverbände NRW, Hessen und Württemberg, Hannes Doesseler, Fabian Lenke und Andreas Escher sowie die bisherigen Co-Trainer des Nationalteams Charly Weber und Michele Comparato auf Honorarbasis arbeiten.

Ziegler wird weiterhin bis Ende der Saison als Cheftrainer der Bundesliga-Damen SV Böblingen mit den Ex-Europameisterinnen Nicole Struse und Qianhong Gotsch sowie der Bundesranglistensiegerin Alexandra Urban arbeiten. Zur ersten Bewährungsprobe für die Athleten des DBS mit ihrem neuen Bundestrainer kommt es vom 6.-11. März beim internationalen Tischtennis-Turnier in Ungarn.

Zurück