Aktuelles vom Goalball im Deutschen Behindertensportverband

Länderspiel im Goalball in der OSPA | Arena

Tolles Rahmenprogramm für die ganze Familie und großes Promi-Spiel

Michael Feistle Bild vergrößern
Michael Feistle © Oliver Kremer / DBS

Am 18. Mai 2019 wird die Goalball-Nationalmannschaft der Herren ein wichtiges Vorbereitungsspiel für die Heim-EM in Rostock bestreiten. Die Begegnung beginnt in der heimischen OSPA-Arena um 19 Uhr. Der Vizeeuropa- und Vizeweltmeister Deutschland trifft dann auf die schwedische Auswahl, die bei der letzten EM Platz vier erspielte. Ein tolles Rahmen-/ und Showprogramm wird geboten. Eintrittskarten gibt es online und an allen bekannten Vorverkaufsstellen von MVTICKET.

Die Türen werden an diesem Tag bereits um 17.30 Uhr geöffnet. Den Zuschauer erwartet ein Klasse Rahmenprogramm: Kinderschminken, Hüpfburg, Blinden-Human-Soccer, sowie die abendliche Begleitung der Cheerleader der Rostock Griffiness. Ab 18 Uhr findet das vorprogramm mit einem Promispiel seinen Höhepunkt.

Für den Bundestrainer Johannes Günther ist dieses Spiel eine wichtige Standortbestimmung. Vom 8. bis 13. Oktober 2019 findet die Goalball-Europameisterschaft in Rostock statt. Die Spiele werden in der StadtHalle und der OSPA Arena ausgetragen. So kann die Mannschaft gegen Schweden eine Standortbestimmung machen, Verbesserungspotenzial erkennen und die EM-Arena noch bessern kennen lernen.

Promi-spiel: Rostocker Wirtschaft/Kultur trifft auf den Rostocker Spitzensport

Ab 18 Uhr geht´s dann zum ersten Mal richtig rund. Das Wirtschafts-/ & Kulturteam, rund um den Kapitän Karsten Pannwitt (Vorstandsmitglied der Ostseesparkasse Rostock), muss sich einem sehr ambitionierten Sportteam stellen. Wolfi, Maskottchen der Rostock Seawolves und Coach des Sportteams kann auf Speerwurflegende Mark Frank vom 1. LAV, Kickboxweltmeister David Wachs (German Fight Company), Jens Kakanowitz (Sportlicher Leiter der Rostock Seawolves und Tobias Woitendorf (Vorstandsvorsitzender des HC Empor Rostock) zurückgreifen.  Das Wirtschaftsteam wird hingegen von „Bodo der Hausmeister“, Maskottchen der WIRO, unterstützt.

Zurück