Aktuelles vom Para Eishockey im Deutschen Behindertensportverband

Finalspieltag der Para Eishockey Liga in Berlin

Para-Eishockey in Aktion © Ralf Kuckuck, DBS-Akademie Bild vergrößern
Para-Eishockey in Aktion © Ralf Kuckuck, DBS-Akademie

Am 16. März 2019 wird der finale Spieltag der Deutschen Para Eishockey Liga (DPEL) in der Eissporthalle am Glockenturm in Berlin ausgetragen. Akteure von vier Vereinen jagen dann in voller Eishockeymontur einem Puck hinterher. Mit dabei sind auch die Angry Birds, eine Spielgemeinschaft aus Berlin, Dresden und Dachau.

Die Besonderheit an der Sportart, die auch Sledge-Hockey genannt wird: Alle Akteure sind in einem Schlitten festgeschnallt, so haben Spieler mit Behinderung keinen sportlichen Nachteil gegenüber ihren Mit- und Gegenspielern ohne körperliches Handicap. Folgendes Programm erwartet die Zuschauer am finalen Spieltag in der Eissporthalle P09 in der Glockenturmstr. 14 in Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf:

Sa., 16.03., 14:15 Uhr: Eröffnung durch Förderin Katarina Witt, Nationaltrainer Andreas Pokorny und Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz
Sa., 16.03., 15:00 Uhr: SpG Süd-Ost Angry Birds vs. ERC Hannover Ice Lions
Sa., 16.03., 17:30 Uhr: Weserstars Bremen vs. TuS Wiehl ESC Penguins
So., 17.03., 08:30 Uhr: ERC Hannover Ice Lions vs. Weserstars Bremen
So., 17.03., 11:00 Uhr: SpG Süd-Ost Angry Birds vs. TuS Wiehl ESC Penguins

Im Anschluss an das letzte Spiel erfolgt die Ehrung und die Pokalübergabe an den designierten deutschen Meister TuS Wiehl Penguins. Der Eintritt für das gesamte Event ist frei.

Zurück