Aktuelles von den Paralympics in PyeongChang 2018

Rollstuhl-Curler mit Sieg und Niederlage

Bild vergrößern
Nane Putzich beim Spiel gegen China (Ralf Kuckuck, DBS-Akademie)

Die deutschen Rollstuhl-Curler haben auch ihr zweites Spiel bei den Paralympischen Spielen in PyeongChang gewonnen. Die Mannschaft von Cheftrainer Bernd Weißer besiegte am Sonntagmorgen die USA mit 6:4. Christiane Putzich, Skip der deutschen Mannschaft, zeigte sich nach der Partie sehr zufrieden: „Wir hatten mit den Amerikanern noch eine Rechnung offen. In Finnland hatten sie uns zuletzt bei einem Turnier auf dem falschen Fuß erwischt und uns eine herbe Niederlage beigebracht. Umso stolzer bin ich, dass wir die Partie hier heute nach dem frühen Rückstand von 0:3 rumreißen konnten."

Die Partie am Sonntagabend gegen China verlor das deutsche Team dann aber mit 3:7. "Es war ein harter Kampf und wir waren im Rahmen unserer Möglichkeiten, aber China ist eine Klasse für sich", resümierte Betreuerin Petra Schlitt. Um 6.35 Uhr deutscher Zeit wartet morgen die Slowakei, die eins ihrer drei Spiele gewinnen konnte, um 11.35 Uhr der ungeschlagene Gastgeber Südkorea.

Zurück