Stellenangebote im DBS

Projektkoordinator*in (m/w/d) des DBS-Projekts „Nicht ohne uns – Bildung und Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung im Sport“

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) e.V. ist im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) der Spitzenverband für den Leistungs-, Breiten-, Präventions- und Rehabilitationssport von Menschen mit Behinderung und Nationales Paralympisches Komitee für Deutschland. Mit seinen 17 Landes- und 2 Fachverbänden sowie über 6.300 Vereinen und rd. 500.000 Mitgliedern gehört der DBS zu den weltweit größten Sportverbänden für Menschen mit Behinderung. Der DBS verfolgt bei seiner Arbeit ausdrücklich das Ziel, dass alle Menschen gleichermaßen nach ihren individuellen Wünschen und Voraussetzungen selbstbestimmt und gleichberechtigt an Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten teilhaben können. Maßgabe seines Handelns zur Förderung von Teilhabe und Inklusion, sowie zum Abbau von Barrieren im Sport, sind die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK).

Der Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) e. V. ist der Fachverband für Breitensport, Inklusion durch Sport, Wettkampf- und Leistungssport, Rehabilitationssport und Funktionstraining in Niedersachsen. Im BSN sind über 850 Vereine und Abteilungen mit ca. 45.000 Mitgliedern organisiert.

Der DBS sucht in Kooperation mit dem BSN im Rahmen des von Aktion Mensch geförderten DBS-Projekts „Nicht ohne uns – Bildung und Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung im Sport“ eine*n

Projektkoordinator*in (m/w/d)

im Umfang von 10 Std./Woche, zunächst befristet auf drei Jahre. Dienstort ist Hannover.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Die Organisation der Ausbildung von CO-Trainer*innen mit geistiger Behinderung auf Landesebene
  • Planung einer Auftaktveranstaltung des Projekts
  • Beratung der Sportvereine beim Aufbau von zielgruppenspezifischen Angeboten und Veranstaltungen
  • Durchführung regionaler Netzwerktreffen mit Sportvereinen, Einrichtungen der Behindertenhilfe und Kommunen
  • Kompetenzerwerb durch Fortbildung in Leichter Sprache/einfache Sprache und Einsatz in der Öffentlichkeitsarbeit des BSN
  • Planung einer Abschlussveranstaltung

Wir erwarten

  • Abgeschlossenes oder laufendes Studium in den Bereichen Sportwissenschaft, Sportpädagogik, Sportmanagement, Sozialpädagogik wünschenswert.
  • Erfahrungen in der Arbeit von Sportverbänden im Bereich Sport und Inklusion
  • Praktische Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der Zielgruppe der Menschen mit geistiger Behinderung sind von Vorteil
  • Eigeninitiative und Zielstrebigkeit
  • gute MS-Office Kenntnisse
  • strukturierte und selbstständige Denk- und Arbeitsweise sowie hohe soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit und Flexibilität

Wir bieten

  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsmöglichkeiten
  • Einbringen von eigenständigen Ideen
  • Zusammenarbeit mit vielfältigen Partnern
  • Einbezug in diverse Sportveranstaltungen
  • Flexible Arbeitszeitmodelle

 

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per E-Mail unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen (Jahresbruttogehalt) bis zum 01.01.2023 an Herrn Kolbe: kolbe@bsn-ev.de

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern via E-Mail oder telefonisch unter Tel. 0511/ 1268 5123 zur Verfügung.

Hier geht's zur Stellenausschreibung im pdf-Format.